DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Chaos im Pendlerverkehr

Stellwerkstörung am Zürcher HB behoben



Eine Stellwerkstörung im Hauptbahnhof Zürich hat am Montagabend während rund eineinhalb Stunden den Bahnverkehr behindert. Zahlreiche Züge verkehrten mit Verspätung. Schuld war in diesem Fall nicht die Kälte.

Die Gleise 3 bis 12 im Hauptbahnhof Zürich waren ab 18.10 Uhr wegen der Stellwerkstörung nicht befahrbar. Um 19.30 Uhr konnte die Störung schliesslich behoben werden, wie SBB-Mediensprecher Daniele Pallecchi sagte. Folgeverspätungen seien noch möglich.

Die Passagiere verschiedenster Züge mussten sich in Geduld üben. Wegen der Stellwerkstörung seien zahlreiche Fernverkehrszüge mit Verspätung verkehrt, sagte Pallecchi. Laut Bahnverkehrsinformation fielen auch Züge aus.

Die klirrende Kälte hatte am Montag bereits zuvor auf verschiedenen Strecken zu Störungen und Verspätungen geführt. Die Stellwerkstörung im Hauptbahnhof Zürich wurde jedoch laut Pallecchi nicht durch das winterliche Wetter verursacht.

Nicht betroffen von der Stellwerkstörung waren der unterirdische Bahnhof Museumsstrasse sowie der neue Durchgangsbahnhof Löwenstrasse.

Mehr Infos unter sbb.ch/166

(aeg/kub/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

2500 Meter sind nicht genug: Zürcher Regierung will zwei Pisten verlängern

Der Flughafen Zürich will für rund 250 Millionen Franken zwei seiner drei Pisten verlängern. Der Zürcher Regierungsrat befürwortet diese Ausbauten grundsätzlich, wie er am Donnerstag mitteilte.

Mit längeren Lande- und Startbahnen werde ein massgeblicher Sicherheitsgewinn sowie eine Verbesserung der Stabilität des Flugbetriebs und damit auch der Pünktlichkeit erzielt, begründet der Regierungsrat seine Haltung. Zudem sei insgesamt mit einer Abnahme der Fluglärmbelastung zu rechnen.

Die Flughafen …

Artikel lesen
Link zum Artikel