DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Streit in Cham: Schuss aus Schrotflinte verletzt drei Männer



Bei einer Auseinandersetzung in Cham ZG sind am Dienstagabend drei Männer durch einen Schuss aus einer Schrotflinte mittelschwer verletzt worden. Sie mussten ärztlich versorgt werden. Hintergrund und Ablauf der Tat sind noch unklar und werden von der Staatsanwaltschaft untersucht.

Zum Streit war es kurz vor 21 Uhr im Dorfteil Hagendorn gekommen, wie die Zuger Strafverfolgungsbehörden am Mittwoch mitteilten. Im Zuge der Auseinandersetzung löste sich mindestens ein Schuss aus einer Schrotflinte. Dabei wurden alle Beteiligten – ein 56-jähriger Schweizer, ein 30-jähriger Russe sowie ein 28-jähriger Mann aus dem Kosovo – verletzt.

Die ausgerückte Polizei stellte die Tatwaffe sicher. Die Rollen der beteiligten Personen sind noch unklar. Noch in der Nacht wurden mehrere Personen befragt und festgenommen. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Gewusst? Im Kanton Uri darfst du mit einem Funkgerät keine Pilze sammeln

Pilze suchen mit Hilfe von Funkgeräten ist im Kanton Uri verboten. Diese Regel könnte Justizdirektorin und Ex-Bundesratskandidatin Heidi Z’graggen den rostigen Paragraphen bescheren, den die IG Freiheit alljährlich für das dümmste Gesetz verleiht.

Die Trophäe ist 35 Zentimeter hoch, etwa zwei bis drei Kilogramm schwer – und der «Lohn» für das dümmste und unnötigste Gesetz: Der rostige Paragraph, den die IG-Freiheit jedes Jahr Politikern oder Behördenvertretern verleiht.

Der bis jetzt prominenteste Preisträger ist der ehemalige Verkehrsminister Moritz Leuenberger. Sein Departement installierte 2010 eine Kindersitzpflicht für Kinder bis 12 Jahre.

In diesem Jahr figuriert im fünfköpfigen Kandidatenfeld zwar kein Bundesrat, aber immerhin …

Artikel lesen
Link zum Artikel