DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kleider-Kaleidoskop

Das waren die Roben am ZFF-Opening. Ob Top oder Flop, entscheiden Sie!

Das 10. Zurich Film Festival hat nicht nur Promis an den Zürcher Sechseläutenplatz gelockt, sondern auch allerlei Kleidchen und Tschopen aus deren Garderobe. Welches Outfit gefällt Ihnen am besten?
26.09.2014, 04:0126.09.2014, 07:42
can kgil

An Filmfestivals dreht sich alles um Filme? Falsch! Die alljährlich im Vorfeld aufkommende Aufregung rund um die Frage «Huch, was ziehen die Promis wohl an» ist bei Events rund ums Kino so sicher wie das Amen in der Kirche. Das ist auch in Zürich nicht anders: Hier die Kleiderwahl der Promis in der Donnerstagnacht an der Eröffnungsgala.

Patricia Schmid mit einem blau-violetten Seidenkleid

 
 Bild: Getty 

Simone Meier hätte Nadja Schildknechts Kleid besser nicht beschreiben können: «Ein türkiser Traum!»

Bild: Getty Images Europe

Susanne Bier in weiss mit kontrastierenden roten Zehennägel 

Bild: Getty Images Europe

Bevor es in Sachen Haarfarbe trollt, muss man zu Leonardo Nigros Verteidigung sagen, dass die orange Kolorierung wegen Dreharbeiten erfolgt ist. 

Bild: Getty 

Isabella Schmids blumenbesticktes und körperbetontes Dress

Bild: Getty Images Europe

This Brunners ganz zeitgemäss im Smoking-Anzug-Mix mit dünnem Schlips und schwarzen Cowboy-Schuhen. Carolina Müller-Möhl ganz in schwarz.

Bild: Getty Images Europe

Frau Bundesrätin Sommaruga im Stickkleid und die Zürcher Stadtpräsidentin Mauch ganz in rot

Bild: KEYSTONE

Nina Eichinger im beigem Jumpsuit

Bild: Getty Images Europe

Melanie Winiger im schwarz-weissen Klosterschülerinnen-Kleid

Bild: Getty Images Europe

Bianca Gubser im körperbetonten und babyblauen Kleid mit seidig-luftiger Beinhülle

Bild: Getty Images Europe

Es geht hier um Tanja Friedens Outfit: Schwarze Kombination mit türkis-blauem Oberteil. Na?

Bild: Getty Images Europe

Hier gehts um beide: Sie, Bettina Oberli, trägt eine bemusterte Yakuza-Jacke. Er, Stephane Kuthy, im Anzug mit légerer Hose

Bild: Getty Images Europe

Und zum Schluss ein Aufruf in eigener Sache. Übt Kritik am watson-Korrespondent Can (sprich: Tschan). Magenta-Fliege zum blauen Anzug: Darf man das?

Bild: watson
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Der Mann, der Menschenköpfe kochte: «Des» ist die wahre Geschichte eines Serienmörders
SPOILER ALERT! Die aufregendste Miniserie heisst aktuell «Des», kommt von ITV und wird am Zurich Film Festival gezeigt. Mit David Tennant in der Rolle eines historischen Killers.

Sie waren zwischen 14 und 23 Jahren alt. Sie waren weiss und schmal und er fand sie wunderschön. Und im Tod noch schöner als im Leben. Denn waren sie erst einmal tot, so konnte er sie ausziehen, waschen, sie nackt in einen Stuhl setzen oder neben sich ins Bett legen oder mit ihnen Sex haben. Die meisten seiner Opfer strangulierte Dennis Nilsen bis zur Bewusstlosigkeit, dann ertränkte er sie.

Zur Story