International

Das US-Konsulat in Istanbul: Aus diesem Gebäude müssen die Beamten mit ihren Familien ausziehen. foto: keystone

Wegen Terror-Gefahr: USA ordnet Abreise der Konsulats-Familien in Istanbul an

Das Aussenministerium in Washington hat wegen erhöhter Terrorbedrohung die Abreise der Familien von Mitarbeitern des US-Generalkonsulats in Istanbul angeordnet.

30.10.16, 00:12 30.10.16, 01:45

Dem Ministerium liegen nach eigenen Angaben Informationen auf mögliche Angriffe vor. Die Informationen deuteten auf anhaltende «aggressive Bemühungen» von Extremistengruppen in der Türkei hin, US-Bürger in Gegenden Istanbuls anzugreifen, in denen sie wohnten oder die sie häufig aufsuchten, teilte das Aussenamt am Samstag mit.

USA warnen vor Türkei-Reisen

Demnach ist von der Anordnung nur das Generalkonsulat in dieser Stadt betroffen, das aber geöffnet bleibe. Andere diplomatische Vertretungen der USA in der Türkei seien nicht betroffen. Ob die Familienangehörigen das Land verlassen sollten, wurde nicht mitgeteilt.

Zugleich bekräftigte das Ministerium seine Warnung an US-Bürger vor Reisen in den Südosten der Türkei. Insgesamt sollten sie bei Reisen in die Türkei und durch das Land die Sicherheitsrisiken sorgfältig abwägen. (sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Vom TV-Star zum heulenden Wrack – der Untergang des Charlottesville-Neonazis in 3 Akten

In einer Dokumentation über die Proteste in Charlottesville poltert der Neonazi Chris Cantwell gegen Schwarze und Juden. Kurz nach der Ausstrahlung des Films verliert er alles: seine Würde, seine Bewegungsfreiheit und seine Dating-App.

Anhänger der White-Supremacy-Ideologie, des Ku-Klux-Klan, Neonazis, Identitäre und andere rechtsextreme Nationalisten marschierten am Samstag, dem 12. August, durch Charlottesville, Virginia, um den Abriss einer Statue von General Robert E. Lee zu verhindern. Die 32-jährige Heather Heyer starb, nachdem ein Neonazi sein Auto mit voller Wucht in eine Ansammlung von linken Gegendemonstranten steuerte. Mindestens 19 weitere Personen wurden verletzt, fünf davon schwer. 

Nach der Terror-Attacke …

Artikel lesen