International

Martin Shkreli nach seiner kurzen Freilassung im Interview bei Fox. Bild: AP/AP

Er bot für Clintons Haar 5000 Dollar: Internet-Bösewicht Martin Shkreli muss in den Knast

14.09.17, 10:05

Martin Shkreli ist wohl einer der meistgehassten Menschen in den USA. 2015 hatte der US-Pharmaunternehmer schlagartig den Preis eines lebensrettenden AIDS-Medikamentes um 5000 Prozent angehoben. Die Reaktionen waren damals gewaltig. Manche bezeichneten ihn danach als meistgehassten Menschen im Internet.

Im August wurde Shkreli schliesslich schuldig gesprochen, doch nicht wegen des Preisaufschlages. Die US-Behörden werfen dem 34-Jährigen vor, Investoren an der Nase herumgeführt und ihre Mittel zweckentfremdet zu haben.

Danach kam der Unternehmer für fünf Millionen Dollar Kaution frei. Der Richter Kiyo Matsum hat diese nun wieder aufgehoben.

5000 Dollar für Clintons Haarsträhne

Shkreli hatte über Facebook dazu aufgerufen, der früheren demokratischen US-Präsidentschaftskandidatin Clinton während ihrer Buchvorstellungstour ein Haar auszureissen. Er habe dafür 5000 US-Dollar Belohnung geboten. In seinem später gelöschten Post schrieb er laut US-Medien, er wolle mit den Haaren DNA-Sequenzen Clintons abgleichen.

Dies stufte der Richter als Aufruf zu einem tätlichen Angriff ein und bezeichnete Shkreli als «Gefahr für die Gesellschaft». Nun sitzt er erneut in Haft. Das Mitleid für ihn hält sich derweil in Grenzen, wie ein Blick auf Twitter zeigt:

«Hahaha Shkreli sitzt im Gefängnis»

Eine kleine Minderheit versteht jedoch nicht, warum Shkreli für einen Social-Media-Post ins Gefängnis muss.

(leo/sda/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
42Alle Kommentare anzeigen
42
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Desoxyribonukleinsäure 14.09.2017 17:24
    Highlight Immer wieder bedenklich wie schnell sich die Leute im Internet über jemanden auskotzen aufgrund von ein paar Clickbaitartikeln!

    Aus vanityfair kopiert (scheint mir besser recherchiert zu sein)

    Turing recently announced discounts of
    Dara­prim for hospitals, and Shkreli says that for people without insurance it will cost only $1 a pill. For everyone else, insurance, which he argues is paid for by corporate America’s profits, will cover the cost. “I’m like Robin Hood,” he continues. “I’m taking Walmart’s money and doing research for diseases no one cares about.”

    Es gibt schlimmere Abzocker!
    4 1 Melden
    600
  • Sheez Gagoo 14.09.2017 16:31
    Highlight Ich verstehe nicht, wie man wegen so einem lächerlichen Post in den Knast kommt. Da muss man heftig suchen.
    7 1 Melden
    600
  • Fourtwenty 14.09.2017 16:10
    Highlight Ich feier den Shkreli. Sehr unterhaltsam wie der es jedes mal aufs neue schafft die Welt zu trollen.
    10 4 Melden
    600
  • MrHomii 14.09.2017 11:43
    Highlight Mich nervt, dass ein Post, welcher eine kindische Provokation war/ist dermassen ernst genommen wird, so dass das eigentliche Problem, die Erhöhung des Preises des Medikaments, völlig ausser Acht gelassen wird. Mit dieser Erhöhung wird das Leben von vielen Menschen stark beeinträchtigt wenn nicht gar Massgeblich verkürzt. Für dieses Verhalten sollte er zur Rechenschaft gezogen werden und nicht wegen seines Post (ob er nun gut oder schlecht ist). Diese Erhöhung des Preises ist für mich eine Menschenverachtende Entscheidung und sollte von einer modernen Gesellschaft nicht akzeptiert werden.
    37 8 Melden
    • De Shipi 14.09.2017 13:10
      Highlight Er macht genau das, was die Pharma-Industrie auch in der Schweiz macht. Gierig ohne Ende.
      Kürzlich kam eine Info, Novartis hat was gegen Krebs gefunden, eine Spritze 500'000Fr, nein kein Tippfehler!

      Die Schweiz wird auch zur 2-Klassen-Gesellschaft...oder ist es schon!

      Dann fragen wir uns, warum die Prämien steigen? Die steigen nicht, weil jeder zum Arzt sofort geht sondern weil die Pharma-Industrie solch unverschämte Preis verlangen kann...legal!
      23 8 Melden
    • Hansdamp_f 14.09.2017 15:20
      Highlight Ja, die Medipreise sind ein wichtiger Grund. Aber bei weitem nicht der einzige. Es ist AUCH, weil fast jeder einfach bedenkenlos konsumiert, Mehrkonsum ist ja "gratis", wenn die Franchise ausgeschöpft ist.

      Weitere Gründe: Die Ärzte wollen gut verdienen, besonders die Spezialisten und gerade an den Zusatzversicherten; die Spitäler rüsten auf und die Geräte wollen ausgelastet sein; Fehlanreize und veraltete Tarifstrukturen wo man hinschaut.
      8 2 Melden
    • Hansdamp_f 14.09.2017 15:27
      Highlight Der medizinische Fortschritt und die Alterung sind natürlich auch wichtige Faktoren. Sie erklären aber nur einen Teil der Kostensteigerung. Zudem wollen wir das erste nicht verhindern und können das zweite nicht beeinflussen. Also Fokus auf den Rest.
      3 0 Melden
    • De Shipi 14.09.2017 15:34
      Highlight @Hansdampf_f:
      Verstehe bis heute nicht, wie die Schweizer die Einheitskasse ablehnen konnten. Die Lobbysten sind Schuld, sitzen im Parlament und gleichzeitig im VR der grössten Krankenkassen. All dieser jährlicher administrative Aufwand für einen Wechsel, die vielen Millionen Provision an die "Berater", die teure Werbung usw wäre auf einen Schlag weg gewesen, aber nein, lieber das glauben, was die CEOs sagen, damit sie auch schön weiterhin sehr reich bleiben.

      Für meine Frau, mein Kind und mich bezahle ich im Jahr 11760Fr. ohne privat versichert zu sein. Wo soll das hinführen?
      8 3 Melden
    • Crissie 14.09.2017 15:53
      Highlight @De Shipi, da seid Ihr ja noch vergleichbar gut dran! Wir (Rentner) zahlen hier in Basel zu zweit (!) im Jahr Fr. 15'888.-- und sind nur allgemein versichert! Wer weiss, wie lange wir - und andere - sich das überhaupt noch leisten können...
      4 0 Melden
    • Hansdamp_f 14.09.2017 15:57
      Highlight Ok. Shipi, Aber welche Einsparung erhoffst Du Dir mit einer Einheitskasse? 95 Prozent der Kosten sind Leistungskosten, also Kosten verursacht durch Behandlungen, Medis etc.

      Die anderen 5 Prozent sind Verwaltungskosten, der grösste Teil davon Lohnkosten, Werbung bloss ein Bruchteil davon.

      Sollen die Kosten und damit die Prämien im Zaum gehalten werden, muss bei den Leistungskosten angesetzt werden. Die Versicherer sind die einzigen, die auf die Kosten schauen (Werbung ausgenommen, da gebe ich Dir recht), alle anderen sind an möglichst hohen Preisen/Kosten interessiert, sie verdienen daran.
      4 1 Melden
    • Wehrli 14.09.2017 16:12
      Highlight Hät dä Shkreli eigentlich au es Auto mit Flex?
      2 1 Melden
    • De Shipi 14.09.2017 16:14
      Highlight @Handamp_f: natürlich reicht das alleine nicht, aber es wäre ein Schritt in die richtige Richtung, oder?
      Obergrenzen müssten wir die Spezialisten gesetzt werden sowie für Medis. Kürzlich kam mal im Kassensturz, da hat ein Chirurg 6900Fr die Stunde verrechnet. Die Stunde!!! Sorry, bei all dem Respekt wo ich für Ärzte und Chirurgen habe, ist solch ein Stundensatz einfach nicht zu begründen...mal sehen was die Zukunft bringt, aber 20000 im Jahr werde ich für die Prämien egal wie viel ich verdiene nicht zahlen, das weiss ich jetzt schon...
      4 1 Melden
    600
  • De Shipi 14.09.2017 10:49
    Highlight So oder so, er ist Albaner, kaum 34 und hat cash ohne Ende, einer der begabtesten Hedge-Fond-Manager.

    Mit 17 Jahren war er schon bei der Wall Street und mit 19 dachte die Börsenaufsicht, es kann nicht sein, wie er so kurz so viele Millionen macht. Doch er ist ein Wunderkind.

    Schade, dass er sehr gierig geworden ist und nun immer wieder negative Schlagzeilen kommen. Aus ihm hätte viel mehr werden können, auch wenn er mehr erreicht hat als sich manch einer erträumen kann.
    19 72 Melden
    • Datsyuk 14.09.2017 11:09
      Highlight Er könnte noch etwas erreichen: So etwas wie Anstand...
      43 3 Melden
    • Beri_sha_24a 14.09.2017 11:24
      Highlight 😒
      15 2 Melden
    • strange 14.09.2017 11:27
      Highlight Diese Post sagt mehr über dich aus, als du dir vorstellen kannst.
      39 6 Melden
    • dä dingsbums 14.09.2017 11:28
      Highlight "einer der begabtesten Hedge-Fond-Manager"

      Wenn ich seinen Lebenslauf auf Wikipedia lese, tönt es eher so, als sei er ein sehr begabter Betrüger.
      46 4 Melden
    • MacB 14.09.2017 11:40
      Highlight Was soll bitte sehr der Satz "so oder so, er ist Albaner"??? Spielt das irgendeine Rolle, egal was man von ihm hält, ob positiv oder negativ.

      41 3 Melden
    • De Shipi 14.09.2017 13:07
      Highlight @Strange: Dein Post sagt mir eher mehr über dich aus, hinter dem Vorhang zeigen Schweizer gerne mit dem Finger

      @MacB:
      Ja spielt eine Rolle, wir Albaner erreichen alles, wenn wir die Möglichkeit dazu bekommen. Darum ist die neue Generation im Kader während dem die alte auf der Baustelle für 5k arbeiten muss.

      @dä dingsbums:
      begabter Betrüger? Wie viel Steuern zahlt google oder Apple? Nur weil man die Schlupflöcher findet, ist man noch lange kein Betrüger...
      8 37 Melden
    • Beri_sha_24a 14.09.2017 13:45
      Highlight @De Shipi Hör auf so zu reden als würdest du alle Albaner vertreten. Deine Getuhe ist beschämend und peinlich, wem willst du hier was beweisen? Einfach unglaublich.
      28 2 Melden
    • strange 14.09.2017 13:57
      Highlight @De Shipi Ja, dann können wir ja tatsächlich grosses von Albanien erwarten. Ich bin gespannt :-)
      12 1 Melden
    • MacB 14.09.2017 14:11
      Highlight Na, wenn ihr alles erreicht, viel Erfolg bei der Weltherrschaft. Wobei alle ALbaner scheinen da nicht so zu denken: Meine Kumpels sind da etwas näher an der Realität.

      Ich hab gestern einen guten Spruch gelesen, der passt hier eigentlich ganz gut: "Wenn ich mich mal umbringen möchte, kletter ich auf dein Ego und springe runter auf den IQ.
      19 2 Melden
    • Gelöschter Benutzer 14.09.2017 14:52
      Highlight @shipi
      Nur weil man die Schlupflöcher findet ist man kein Betrüger? Mag sein, lieber Shipi. Nur, weil es die Wirtschaft vormacht wird es nicht besser! Es gibt da so ein Wort namens Moral. Kennst du, oder?
      Wer hat gesagt das Albaner nicht alles erreichen können? Allerdings macht das die Taten der kriminellen Kosovaren und Albaner nicht besser..
      12 3 Melden
    • De Shipi 14.09.2017 15:12
      Highlight @Beri_sha_24a:
      Seit wann darf man hier was posten während dem man die Wände streichen muss?
      Du gehörst wohl zu denen, die sagen:
      "Ich bin Schweizer und kein Albaner" :-)

      @Strange:
      Nicht von Albanien, sondern von Albanern, denn im Kosovo sowie Albanien gibt es diese Möglichkeit nicht. In der Schweiz gibt es inzwischen über 500 Albaner welche ein Vermögen von über 10 Millionen haben. Läuft würde ich sagen...

      Der reichste Albaner überhaupt besitzt mehrere Milliarden und lebt auch in der Schweiz. Also freut euch doch über die vielen Steuern, Gebühren usw ;-)
      2 13 Melden
    • De Shipi 14.09.2017 15:16
      Highlight @icom: natürlich müssen die kriminellen hier erwähnt werden, von 250000 Albanern sind ein paar hundert Kriminell...jetzt rechne das mal im Verhältnis...aber jeder Schweizer denkt immer gleich:

      "du bist nicht so wie die anderen Albaner"
      Denkt ihr, mit solch einem Satz macht ihr ein Kompliment? Ihr merkt nicht mal, wenn ihr den IQ der heutigen Aussentemperatur erreicht...
      2 14 Melden
    • moedesty 14.09.2017 15:41
      Highlight haha, ich bin italiener und könnte dir ein buch schreiben mit erfolgreichen italienern. aber ein berlusconi der milliardär ist, würde nicht vorkommen. denn berlusca ist trotz erfolg ein gauner sowie der obige albaner.

      das du ihn schönreden willst, liegt nur daran dass er wie du albaner ist und du als albaner minderwertigkeitskomplexe hast. und das dir der schweizer sagt "du bist nicht wie die anderen", hat seine gründe.
      17 2 Melden
    • Beri_sha_24a 14.09.2017 15:44
      Highlight @De Shipi ... und du gehörst zu der Sorte Albaner für dich ich mich doch immer wieder fremdschämen muss. Mit was prahlst du eigentlich? Mit finanziellem Vermögen von Leuten, die die gleiche Sprache wie du reden? Mit Shkreli's Vermögen, der sich übrigens nicht als Albaner sieht und nicht mal die Sprache kann? Das ich mich als Schweizer sehe stimmt. Vor kurzem hast du ja geschrieben, dass dein Dad in Mekka war, wandere doch dortin aus. Ein Volk das seine Religion, Namen usw. geändert hat, ist halt nun wirklich keine Referenz, egal wie du es drehst.
      12 2 Melden
    • De Shipi 14.09.2017 16:01
      Highlight @moedesty: Kosovo ist seit ein paar Jahren ein eigener Staat, diesen mit Italien zu vergleichen ist peinlich. Dazu hat Italien momentan ganz andere Problem mit der Korruption, insbesondere im Süden. Für so ein grosses Land mit langer Tradition ist Italien leider sehr hoch verschuldet, das nächste Griechenland folgt...

      Und klar hat es seine Gründe, man ist neidisch. Wenn ich meine 2 AMGs fahre, schauen Schweizer neidisch hinterher. Einmal musste ich zum Steueramt antraben, weil ein Nachbar dort angerufen hat, warum ich riesen Haus und teure Autos habe. War aber dort schnell geklärt...
      2 14 Melden
    • Wehrli 14.09.2017 16:09
      Highlight De Shipi: Bist du echt oder eine Witzfigur? Deine Aussagen sind ja so was überdreht, das meinst du ironisch oder?
      Mike Müller könnte das nicht besser ...
      13 2 Melden
    • MacB 14.09.2017 16:23
      Highlight Mike Müller, bist du das? :)
      11 2 Melden
    • Beri_sha_24a 14.09.2017 16:27
      Highlight @Wehrli kaufe es ihm irgendwie auch nicht ab. Könnte ein Troll sein.
      11 2 Melden
    • Nothingtodisplay 14.09.2017 16:42
      Highlight Shipi: Nach deinem ersten Kommentar blitze ich dich ohne den Text überhaupt gelesen zu haben... einfach so, weil ich es kann und du mir äusserst unsympathisch bist. :* Viel Glück beim alles erreichen!
      9 2 Melden
    • Whitchface 14.09.2017 17:14
      Highlight @Berisha Bestimmz ein Troll. So dumm kan niemand sein. Selbst die Dummheit hat schon länger Grenzen als der Kosovo.
      7 2 Melden
    • De Shipi 15.09.2017 07:49
      Highlight @Beri_sha_24a:
      Wer seine Herkunft leugnet, der ist es auch nicht wert ein Albaner zu sein. Wer noch über sein Land herzieht, der hat wohl ganz andere Probleme. Du bist das Resultat nicht von Integration, sondern Assimilation...traurig!

      @Nothingdodisplay:
      wow, ich bin so Blitzgeil, komm gibs mir...du Witzbold...
      1 7 Melden
    • MacB 15.09.2017 09:51
      Highlight Dein Nationalgeschwafel ist etwas krampfhaft.
      4 1 Melden
    • Wehrli 15.09.2017 09:52
      Highlight Ach Shipi, chom, gib uns no eine. Etwas zum lachen, so mit AMG und so. Biddebidde.
      6 1 Melden
    • De Shipi 15.09.2017 10:05
      Highlight @Wehrli: du gehörst bestimmt zu denen, die sagen:
      "einer der Geld hat zeigt es nicht" dafür hat er nichts und fährt einen Opel...wenn er etwas besser verdient reicht es zum Subaru....

      Genau wie früher die Bünzlis:
      "habe es nicht nötig mit wie vielen Frauen ich im Bett war zu sagen, einer der angibt, hat sowieso keine gehabt"

      Dafür waren es die Balkaner, welche alle Mädels hatten und haben ;-)

      Merke:
      Neid muss man sich immer zuerst verdienen, tut weh ich weiss...und jetzt Adiö
      1 5 Melden
    • Datsyuk 15.09.2017 14:19
      Highlight De Shipi, peinlicher geht es nicht mehr.
      5 0 Melden
    600
  • Mafi 14.09.2017 10:46
    Highlight "Martin Shkreli basically made a joke you'd find in Cards Against Humanity and was arrested."

    ja, aber er hat's öffentlich gepostet...

    gewisses Leute...
    28 4 Melden
    600
  • Whitebeard 14.09.2017 10:46
    Highlight Erinnert mich irgendwie an einen Filmbösewicht einer Actionkomödie oder eines Trash-Films
    29 3 Melden
    • Asmodeus 14.09.2017 11:09
      Highlight Er sieht ja schon aus wie der Pinguin in Gotham
      17 2 Melden
    • Darth Unicorn 14.09.2017 16:18
      Highlight he hallo, Oswald Cobblepot sieht schon ein wenig besser aus als shkreli :D
      2 1 Melden
    600

Wieso Arsenal die Welt nicht mehr versteht, wenn Fans statt Kunden kommen

Das Europa-League-Spiel zwischen Arsenal und Köln wird mit einer Stunde Verspätung angepfiffen. Vor der Partie kommt es zu chaotischen Zuständen, weil deutsche Fans sich Tickets für Plätze besorgt hatten, an denen sie nicht hätten sein dürfen.

Der Kölner an sich ist als Frohnatur verschrien. Und wenn der «Effzeh» nach 25 Jahren endlich wieder einmal im Europacup spielen darf, dann wird das zünftig gefeiert. Ein Video, das mehrere Tausend Kölner Fans vor dem Auswärtsspiel bei Arsenal in den Gassen Londons zeigt, ging vor dem Anpfiff um die Welt:

Alles sah nach einem friedlichen Fussballfest aus. Bis es vor dem Emirates Stadium zu unschönen Szenen kam. Denn der 1. FC Köln hatte nur ein Kontingent von etwa 3000 Tickets erhalten, die im …

Artikel lesen