Sport

NHL, die Spiele mit Schweizer Beteiligung

Detroit – Florida (mit Malgin/1 Assist) 2:5

Carolina – Philadelphia (mit Streit) 3:4

Malgin Passgeber bei Auswärtssieg der Panthers – Streit gewinnt ebenfalls

31.10.16, 06:29 31.10.16, 08:06

Die Florida Panthers wurden beim Gastspiel in Detroit von Colton Sceviour auf Händen getragen. Dem Center gelangen beim 5:2 drei Tore, die ersten beiden zum 2:0 im ersten Drittel binnen 23 Sekunden. Am 3:0 hatte dann der Schweizer Denis Malgin grossen Anteil: Bei einem schnellen Gegenstoss legte der 19-Jährige perfekt auf für Jonathan Marchessault.

Das 3:0 der Panthers. Video: streamable

Der Hattrick von Sceviour. Video: streamable

Auf diesen frühen Rückstand konnten die Red Wings nur bedingt reagieren – sie mussten den Floridanern den vierten Saisonsieg zugestehen.

Ebenfalls bei vier Saisonsiegen angelangt sind die Philadelphia Flyers, dank einem knappen Auswärtssieg über die Carolina Hurricanes. Das Spiel wogte hin und her, bis zum Game-Winner von Brandon Manning zum 4:3 für die Flyers in Unterzahl:

Video: streamable

Verteidiger Mark Streit blieb dabei in 22:20 Minuten Einsatzzeit ohne Punkte. (drd)

Rekordsieger Montreal und wer noch? Diese Teams haben den Stanley Cup gewonnen

Hol dir die App!

User-Review:
Galghamon, 3.12.2016
Ein guter Mix von News und Unterhaltung, sowie der Mut zur kritischen Analyse.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0 Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Der verlorene Sohn trumpft gross auf – dank Diaz ist Zug ein Meisterkandidat

Er könnte der Schlüssel für den zweiten Meistertitel in der Geschichte des EV Zug sein. Raphael Diaz kann nach etwas Angewöhnungszeit die Erwartungen beim EVZ erfüllen – als bester Verteidiger der Liga.

Der Königstransfer beweist sich in den Playoffs endgültig als solcher. Raphael Diaz, der verlorene Sohn des EVZ, ist nach seiner Rückkehr aus der NHL der beste Verteidiger auf Schweizer Eis. Das hat er auch im ersten Playoff-Halbfinal gestern Abend gegen Davos eindrücklich unter Beweis gestellt.

Zwei Tore erzielt, eines spektakulär verhindert – Diaz dominiert sowohl in der defensiven wie auch in der offensiven Zone. Und es sieht auch noch locker aus, wie er sich den Puck in der eigenen Zone …

Artikel lesen