Sport

Aufbau im Zeitraffer: So schnell kann es gehen und das Hardturm-Stadion steht wieder! 

06.09.15, 08:52 06.09.15, 18:20

Im Hardturm wurde am Samstag wieder Fussball gespielt. Die Legenden von GC traten gegen diejenigen von Xamax an. Nach zweimal 30 Minuten hiess der Sieger GC, das Endresultat 10:8. Ein schönes Spiel mit schönen Toren und noch schönerer Atmosphäre. Hierfür wurde das Stadion mit provisorischen Tribünen und einem kleineren Kunstrasen als Spielstätte nochmals hergerichtet. Der Aufbau dauerte rund zwei Tage – im Video nur gut 45 Sekunden.

Video: watson.ch

Bild: mathieu gilliand

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
5Alle Kommentare anzeigen
5
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • Kimbolone 06.09.2015 11:54
    Highlight Ganz grosse Aktion!
    57 4 Melden
  • atomschlaf 06.09.2015 11:54
    Highlight Wäre doch ein ideales Areal um Flüchtlinge unterzubringen.
    10 53 Melden
    • Hans der Dampfer 06.09.2015 12:55
      Highlight Ich weiss. Irgendetwas mit Flüchtlingen zu sagen ist schampar Populär dieser Tage. Nur: In der Nähe ist bereits ein BundesAsylzentrum geplant..
      39 4 Melden
  • dä dingsbums 06.09.2015 10:41
    Highlight Für einmal war das Hardturm Stadion auch voll :-)
    27 48 Melden
    • Schreiberling 06.09.2015 15:54
      Highlight Das Hardturmstadion war früher ziemlich oft voll. Die Rostlaube ennet der Gleise jedoch, ist der Grund allen Übels und der niedrigen Zuschauerzahlen. Zumindest bei GC
      26 3 Melden

Wieso Arsenal die Welt nicht mehr versteht, wenn Fans statt Kunden kommen

Das Europa-League-Spiel zwischen Arsenal und Köln wird mit einer Stunde Verspätung angepfiffen. Vor der Partie kommt es zu chaotischen Zuständen, weil deutsche Fans sich Tickets für Plätze besorgt hatten, an denen sie nicht hätten sein dürfen.

Der Kölner an sich ist als Frohnatur verschrien. Und wenn der «Effzeh» nach 25 Jahren endlich wieder einmal im Europacup spielen darf, dann wird das zünftig gefeiert. Ein Video, das mehrere Tausend Kölner Fans vor dem Auswärtsspiel bei Arsenal in den Gassen Londons zeigt, ging vor dem Anpfiff um die Welt:

Alles sah nach einem friedlichen Fussballfest aus. Bis es vor dem Emirates Stadium zu unschönen Szenen kam. Denn der 1. FC Köln hatte nur ein Kontingent von etwa 3000 Tickets erhalten, die im …

Artikel lesen