Sport

Traumberuf Coiffeur? Mitten im Match gegen Nadal schneidet Murray sich die Spitzen

18.11.15, 15:42 18.11.15, 17:08

video: srf

Endlich wissen wir, weshalb Tennis-Spieler immer so riesige Taschen auf den Court schleppen. Darin sind nämlich nicht nur Schläger, sondern zumindest im Fall von Andy Murray auch eine kleine Schere. Die greift sich der Schotte in der Anfangsphase des Gruppenspiels gegen Rafael Nadal an den World Tour Finals, um zack-zack seine Mähne ein wenig zu stutzen. Gebracht hat's nichts: Murray verlor deutlich mit 4:6, 1:6. (ram)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0Alle Kommentare anzeigen
0
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600

Federer: «Dass Rafa und ich nächste Woche um die Nummer 1 spielen, macht Spass»

Beim Masters-1000-Turnier in Montreal läuft alles auf einen Final zwischen Roger Federer und Alexander Zverev hinaus. Erst wartet auf Federer aber Aussenseiter Robin Haase.

Zwei Favoriten und zwei Aussenseiter, zwei Vertreter der starken Ü30-Fraktion und zwei der vielversprechendsten Nachwuchsleute – die Halbfinals in Montreal stehen im Zeichen der Gegensätze. Zuerst treffen um 21 Uhr Schweizer Zeit die beiden Oldies Federer und Haase aufeinander. Der Niederländer ist eigentlich ein Sandspezialist und stand 2013 und 2016 zweimal als Verlierer in einem Gstaad-Final.

In Kanada erreichte die Nummer 52 der Welt erstmals den Halbfinal eines Masters-1000-Events. Und …

Artikel lesen