DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tausende Fans feiern Europameister Italien in Rom

1 / 19
Tausende Fans feiern Europameister Italien in Rom
quelle: keystone / roberto monaldo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So werden Italiens EM-Helden auf den Strassen von Rom gefeiert

13.07.2021, 08:3913.07.2021, 12:35

Der Europameister Italien wird in Rom von Tausenden Fans begeistert empfangen und bejubelt.

Zahlreiche Menschen säumten am Montagabend die Strassen der italienischen Hauptstadt, durch die der Mannschaftsbus mit dem Team von Trainer Roberto Mancini fuhr. Die Menschen schwenkten Fahnen, jubelten den Spielern zu und applaudierten. Die Mannschaft brauchte daher deutlich länger als vorgesehen für die kurze Strecke durch die Stadt, weil der Bus nur langsam vorankam und immer wieder anhalten musste.

Das Team war zunächst von Staatspräsident Sergio Mattarella empfangen worden, anschliessend stand noch ein Treffen mit Regierungschef Mario Draghi an. Ursprünglich hatte die Mannschaft anschliessend mit einem offenen Bus durch die Stadt fahren und den Pokal präsentieren wollen. Dies wurde aus Sorge vor Corona-Ansteckungen jedoch abgesagt. (zap/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So jubelt Italien über den Sieg im EM-Halbfinal gegen Spanien

1 / 29
So jubelt Italien über den Sieg im EM-Halbfinal gegen Spanien
quelle: keystone / luca zennaro
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So drehen die Italien-Fans weltweit durch

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Szene, die den Halbfinal entschied – hättest du hier Penalty gegeben?

Im EM-Halbfinal zwischen England und Dänemark läuft die 102. Minute. Es steht 1:1, als der pfeilschnelle Raheem Sterling in den dänischen Strafraum stürmt. Joakim Maehle und Mathias Jensen sind in der Nähe des Engländers, als dieser plötzlich zu Boden geht. Der niederländische Schiedsrichter Danny Makkelie zögert nicht und zeigt auf den Penaltypunkt:

Die Zeitlupen zeigen, dass ManCity-Star Sterling sich nicht gross gegen die Erdanziehungskraft wehrt. Der Videoschiedsrichter überprüft die Szene …

Artikel lesen
Link zum Artikel