US-Präsident Donald Trump entlässt FBI-Chef Comey

10.05.17, 00:08

US-Präsident Donald Trump hat den Chef der US-Bundespolizei FBI, James Comey, entlassen. Der Sprecher des Weissen Hauses, Sean Spicer, sagte am Dienstag, Trump sei mit seiner Entscheidung einer Empfehlung des Justizministers und dessen Stellvertreters gefolgt.

Die Suche nach einem Nachfolger werde umgehend aufgenommen. «Das FBI ist eine der am meisten gefeierten und respektierten Institutionen unseres Landes, der heutige Tag markiert den Neubeginn für unser Kronjuwel der Verbrechensbekämpfung», wird Trump in einer Mitteilung des Weissen Hauses zitiert.

Das FBI untersucht mögliche Absprachen zwischen Trumps Wahlkampfteam und der russischen Regierung während des Präsidentschaftswahlkampfs. (sda/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen