Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese 10 Schweizer Strassen sind der Hammer

Präsentiert von

Sie sind kurvig und bieten grossen Fahrspass. Sie führen durch eine grandiose Landschaft. Sie bieten herrliche Ausblicke – zehn Schweizer Strassen, die man unter die Räder nehmen muss.

14.10.16, 14:38

peter blunschi

Glaubenbielen

Der Übergang von Giswil OW nach Schüpfheim im Entlebuch ist eine der weniger bekannten Passstrassen der Schweiz. Die offizielle Bezeichnung «Panoramastrasse» aber spricht für sich. Das schmale Strässchen bietet eine spektakuläre Sicht auf den Sarnersee und das Stanserhorn. Auf der anderen Seite passiert man im Tal der Waldemme die zerklüftete Schrattenfluh, die zum Biosphärenreservat Entlebuch gehört.

Route Corniche

Rebberge im Lavaux am Genfersee bei Rivaz am Donnerstag, 9. August 2012. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Bild: KEYSTONE

Eine Strasse mit Namen Corniche existiert nicht nur an der Côte d'Azur, sondern auch am Genfersee. Sie führt vom Lausanner Vorort Lutry durch die malerischen Rebberge des Lavaux nach Chexbres. Die Aussicht über den Genfersee nach Savoyen und auf die Alpen ist phänomenal. Von Chexbres fährt man vorbei am Winzerdorf Saint-Saphorin bis nach Vevey.

Klausenpass

Rund 300 alte Rennwagen und Motorraeder aus den 1910er bis 1930er Jahren lassen die alten Zeiten des Rennsports wieder aufleben, beim 11. Internationalen Klausen Rennen vom Samstag 28. September 2013 am Klausenpass. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Bild: KEYSTONE

Der Übergang von Uri nach Glarus ist besonders bei Töfffahrern sehr beliebt und fast schon legendär. Von 1922 bis 1934 fand auf dem Klausenpass ein Bergrennen statt, das seit den 1990er Jahren mehrfach eine Wiederbelebung mit Oldtimern erfahren hat.

Tremola

Via Tremola, the old serpentine mountain pass road to the Gotthard mountain pass, near Airolo, Switzerland, pictured on August 10, 2012. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Bild: KEYSTONE

Die meisten Reisenden passieren den Gotthard durch den Strassentunnel. Ihnen entgeht eine gewaltige Landschaft, die man nur auf der Passstrasse richtig erfahren kann. Vom Hospiz auf der Passhöhe hinunter ins Tessin sollte man unbedingt die Tremolastrasse nehmen. Mit ihren Haarnadelkurven und dem Kopfsteinpflaster ist sie eine Herausforderung, aber auch ein echtes Vergnügen.

Verzascatal

Vogorno San Bartolomeo am Freitag, 10. August 2012. Der Lago di Vogorno ist ein zur Elektrizitaetserzeugung genutzter Speichersee Stausee im Schweizer Kanton Tessin. Er befindet sich am Ausgang des Valle Verzasca(Verzascatal) bei der Gemeinde Tenero-Contra. (KEYSTONE/Alessandro Della Bella)

Bild: KEYSTONE

Im Verzascatal erlebt man das Tessin von seiner ursprünglichen Seite. Vom Lago Maggiore aus passiert man den Lago di Vogorno mit seiner gewaltigen Staumauer, pittoreske Dörfer mit den charakteristischen grauen Rustici und eine prächtige Landschaft mit zahlreichen Wasserfällen. Das kristallklare Wasser der Verzasca fordert dazu auf, das Fahrzeug stehen zu lassen und im Flüsschen zu schwimmen.

Flüelapass

Der US-Autovermieter Avis hat die Passstrasse von Davos nach Susch im Unterengadin unter die 25 besten Strassen der Welt aufgenommen. Sie führe «durch eine atemberaubende Berglandschaft», heisst es. Dem lässt sich kaum etwas hinzufügen.

Col du Marchairuz

Der Pass verbindet die Genferseeregion mit dem Vallée de Joux im Jura, einem Zentrum der Schweizer Uhrenindustrie. Das Hochtal mit dem rauen Klima wird geprägt durch den gleichnamigen See. Die wunderschöne Fahrt durch die herrliche Juralandschaft führt weiter bis nach Yverdon am Südende des Neuenburgersees.

Furkapass

The bed of the Rhone glacier and the Furka pass road, left, August 10, 2013 near Gletsch in the Valais in Switzerland. The Rhone glacier has been continualy melting and growing shorter since the mid 19th century. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Das Bett des Rhone Gletschers, und die Furkapassstrasse, links, aufgenommen am 10. August 2013 bei Gletsch im Wallis. Der Rhone Gletscher schmilzt seit Mitte des 19. Jahrhunderts kontinuierlich. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Bild: KEYSTONE

Was James Bond recht war, ist «Otto Normalfahrer» billig. Im Klassiker «Goldfinger» kurvte Sean Connery alias 007 mit seinem Aston Martin über den Furkapass, der die Kantone Wallis und Uri verbindet. Auch ohne Bond-Action kommt man auf seine Kosten. So passiert man den Rhonegletscher, der sich allerdings in den letzten Jahren stark zurückgezogen hat.

Schwägalp

Das Appenzellerland zählt zu den landschaftlichen Highlights des Landes. Am besten erfährt man es von St.Gallen ins malerische Appenzell (mit Blick auf den Bodensee) und weiter via Jakobsbad und Urnäsch auf die Schwägalp am Fuss des Säntis. Die Fahrt ist nicht anspruchsvoll und bei Motorradfahrern äusserst beliebt. Die Passstrasse führt weiter ins Toggenburg, wo man den Churfirsten entlang via Wildhaus ins St.Galler Rheintal gelangen kann.

Grosser Muristalden

Was hat eine relativ kurze Stadtstrasse in dieser Aufzählung verloren? Für die renommierte «New York Times» ist der Grosse Muristalden in Bern eine der zwölf schönsten Strassen in europäischen Städten. Der steile Anstieg vom Bärenpark entlang der Aare bietet eine grandiose Aussicht auf die Berner Altstadt mit dem Mattequartier unten am Fluss und den prächtigen Patrizierhäusern auf der Anhöhe.

Kennt ihr weitere spektakuläre Strassen in der Schweiz? Teilt uns eure Tipps in der Kommentarfunktion mit.

Die überraschendste Fahrt Ihres Lebens

Gewinnen Sie einen Mystery Test Drive in der neuen A-Klasse.
Jetzt anmelden und gewinnen >>

Das könnte dich auch interessieren: Die «Grand Tour of Switzerland»

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • terrier 16.10.2016 13:19
    Highlight Die Grimselpassstrasse ist sicherlich auch zu empfehlen, sehr kurvenreich und attraktiv auch für Töff und Velos.
    2 0 Melden
  • Simi Suter 16.10.2016 12:06
    Highlight Von Reichenau nach Ilanz mal nicht über Flims, sondern auf der rechten Talseite über Versam-Valendas fahren. Atemberaubende enge Strasse mit unbeleuchteten, kleinen Tunnels und wunderschöner Aussicht auf die Surselva, die Rheinschlucht und den Flimser Bergsturz.
    Und wer ins Tessin möchte, kann dann gleich noch den Lukmanier Pass von Disentis nach Biasca anhängen.
    1 0 Melden