Prämie für Meistertitel belastet Budget

ZSC Lions mit 1,2 Millionen Franken Verlust

27.10.14, 20:06

Die Jahresrechnung 2013/2014 der ZLE Betriebs AG, der Dachgesellschaft der ZSC Lions, schloss bei einem Aufwand von 18,76 Millionen Franken mit einem Minus von 1,2 Millionen ab. Diese Zahl präsentierte der Klub den Aktionären gestern Montag an der Generalversammlung.

Mathias Seger feiert mit seinem Präsident Walter Frey den Meistertitel.. Bild: Daniela Frutiger/freshfocus

Im Vergleich zum Vorjahr, in dem die ZSC Lions einen Fehlbetrag von rund 500'000 Franken erwirtschaftet hatten, springen die klar höheren Personalausgaben von 1,6 Millionen Franken ins Auge. Dieser Fakt ist nicht zuletzt mit den Prämienauszahlungen nach dem Gewinn des Meistertitels zu erklären.

Im Minus enthalten ist der jährliche Unterstützungsbeitrag von 500'000 Franken an die Nachwuchs-AG. Unter den Erwartungen lagen die Einnahmen aus den Viertel- und Halbfinals gegen Lausanne und Genève-Servette. Die Fehlbeträge in den Jahresrechnungen der Lions werden seit Jahren jeweils von Verwaltungsrats-Präsident Walter Frey gedeckt. (si/syl)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen