Fliegender Wechsel
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fliegender Wechsel

Sataric kehrt zu den Lakers zurück +++ Chris Baltisberger verlängert beim ZSC

Die Klubs der National League komplettieren ihre Kader für die Saison 2020/21. Wer wechselt wohin? Die aktuellsten Transfers und eine Übersicht sämtlicher Teams.

  Sportredaktion
Sportredaktion



Bevor du weiter scrollst: Like watson Eishockey auf Instagram

Selfies an den schönsten Stränden von Lombok bis Honolulu, Fotos von Quinoa-Avocado-Salaten und vegane Randen-Lauch-Smoothies – das alles findest du bei uns garantiert nicht. Dafür haben wir die besten Videos, spannendsten News und witzigsten Sprüche rund ums Eishockey. Folge uns hier auf Instagram.

Folge uns hier auf Instagram.

Die aktuellsten Transfers und Verlängerungen

Sataric kehrt nach Rappi zurück

Nach zwei Jahren beim EHC Biel kehrt Rajan Sataric im kommenden Sommer zu den SC Rapperswil-Jona Lakers zurück. Der 27-jährige Verteidiger, der schon von 2014 bis zum Aufstieg 2018 bei den Lakers engagiert war, hat bei Rappi einen Zweijahresvertrag bis zum Ende der Saison 2021/22 unterschrieben. Sataric hat sowohl offensive als auch defensive Qualitäten und ist für die Lakers ein «Wunschtransfer, der jede Mannschaft in der National League stärker macht». (pre)

Chris Baltisberger bleibt ein Löwe

Chris Baltisberger hat seinen Vertrag mit den ZSC Lions um drei Jahre bis zum Ende der Saison 2022/23 verlängert.

Der 28-jährige Stürmer spielt seit 2003 für die Zürcher und bestritt in der Saison 2010/11 das erste Spiel in der National League. Seither kamen 426 weitere Einsätze hinzu. Baltisberger wurde mit den ZSC Lions drei Mal Schweizer Meister. (abu/sda)

Zuerichs Chris Baltisberger beim Eishockey-Qualifikationsspiel der National League A zwischen dem HC Davos und den ZSC Lions, am Samstag, 30. November 2019, im Eisstadion in Davos. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Bild: KEYSTONE

Lhotak zu den Lakers

Stürmer Lukas Lhotak wechselt auf die kommende Saison hin mit einem Zweijahresvertrag bis 2022 von Fribourg-Gottéron zu den Rapperswil-Jona Lakers. Der tschechisch-schweizerische Doppelbürger begann seine Profikarriere 2013 bei Ambri-Piotta. Der Center bestritt 229 Meisterschaftsspiele für die Leventiner (41 Tore, 26 Assists). Für Gottéron realisierte er seit 2018 in 85 Meisterschaftsspielen 15 Tore und 6 Assists.

«Er bringt enorm viel Energie ins Spiel und passt damit hervorragend in unser Spielkonzept», lässt sich Rappi-Sportchef Janick Steinmann zitieren. Er sei davon überzeugt, dass Lhotak ein Transfer sei, der den Lakers offensiv mehr Durchschlagskraft bringen wird. (ram/sda)

Die Übersicht

ZSC Lions

Zugänge ✅

🇫🇷 Johann Morant (Verteidiger, 33)
kommt vom EV Zug
🇨🇭 Ludovic Waeber (Torhüter, 23)
kommt von Fribourg-Gottéron

Abgänge ❌

🇨🇭 Dave Sutter (Verteidiger, 27)
wechselt zu Fribourg-Gottéron

Gerüchte 💬

...

Zuerichs Sportchef Sven Leuenberger, links, und Trainer Hans Kossmann, hinten Mitte, im Eishockey Meisterschaftsspiel der National League zwischen den ZSC Lions und dem Lausanne HC, am Freitag, 2.Februar 2018, im Hallenstadion in Zuerich. (KEYSTONE/Melanie Duchene)

Bild: KEYSTONE

HC Lugano

Zugänge ✅

🇺🇸 Mark Arcobello (Stürmer, 31)
kommt vom SC Bern
🇦🇹🇨🇭 Raphael Herburger (Stürmer, 30)
kommt vom EC Red Bull Salzburg

Abgänge ❌

🇨🇭 Benoit Jecker (Verteidiger, 25)
wechselt zu Fribourg-Gottéron

Gerüchte 💬

Lugano's Linus Klasen, beim Eishockey-Qualifikationsspiel der National League A zwischen dem HC Davos und dem HC Lugano, am Samstag, 2. Maerz 2019, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Bild: KEYSTONE

SC Bern

Zugänge ✅

...

Abgänge ❌

🇺🇸 Mark Arcobello (Stürmer, 31)
wechselt zum HC Lugano

Gerüchte 💬

...

Simon Moser und die Spieler des SC Bern feiern mit dem Pokal den Schweizermeistertitel nach dem Sieg im fuenften Eishockey Playoff-Finalspiel der National League zwischen dem SC Bern und dem EV Zug, am Samstag, 20. April 2019, in der Postfinance Arena in Bern. (KEYSTONE/Alexandra Wey)

Bild: KEYSTONE

EHC Biel

Zugänge ✅

🇦🇹 Fabio Hofer (Stürmer, 28)
kommt von Ambri-Piotta

Abgänge ❌

🇨🇭 Rajan Sataric (Verteidiger, 27)
wechselt zu den SCRJ Lakers

Gerüchte 💬

...

Biels Cheftrainer Antti Toermaenen geht in die Kabine, im vierten Eishockey Playoff-Halbfinalspiel der National League zwischen dem EHC Biel und dem SC Bern, am Dienstag, 2. April 2019 in der Tissot Arena in Biel. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)

Bild: KEYSTONE

EV Zug

Zugänge ✅

🇨🇭 Claudio Cadonau (Verteidiger, 31)
kommt von den SCL Tigers

Abgänge ❌

🇫🇷 Johann Morant (Verteidiger, 33)
wechselt zu den ZSC Lions

Gerüchte 💬

...

Jubel bei Zugs Dominik Schlumpf, links, und Zugs Raphael Diaz, Mitte, nach dem Sieg im Final des Swiss Ice Hockey Cups 2018/19 zwischen den Rapperswil-Jona Lakers und dem EV Zug, am Sonntag, 3. Februar 2019, in der St. Galler Kantonalbank Arena in Rapperswil-Jona. (KEYSTONE/Melanie Duchene)

Bild: KEYSTONE

Fribourg-Gottéron

Zugänge ✅

🇨🇭 Dave Sutter (Verteidiger, 27)
kommt von den ZSC Lions
🇨🇭 Benoit Jecker (Verteidiger, 25)
kommt vom HC Lugano
🇨🇭 Yannick Herren (Stürmer, 28)
kommt von Lausanne HC

Abgänge ❌

🇨🇭 Ludovic Waeber (Torhüter, 23)
wechselt zu den ZSC Lions
🇨🇭 Lukas Lhotak (Stürmer, 26)
wechselt zu den SCRJ Lakers

Gerüchte 💬

...

Fribourg's players celebrate the 3-4 goal, during the third match of the playoffs quarterfinal of the National League Swiss Championship 2017/18 between HC Lugano and HC Fribourg-Gotteron, at the ice stadium Resega in Lugano, Switzerland, on Thursday, March 15, 2018. (KEYSTONE/Ti-Press/Gabriele Putzu)

Bild: TI-PRESS

HC Davos

Zugänge ✅

...

Abgänge ❌

...

Gerüchte 💬

...

Die Davoser bedanken sich bei ihrem Goalie Gilles Senn nach ihrem Sieg fuer seine gehaltenen Schuesse in der Penalty Entscheidung, beim Eishockey Meisterschaftsspiel in der Qualifikation der National League zwischen dem HC Davos und dem HC Lugano, am Samstag, 03. Maerz 2018, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Juergen Staiger)

Bild: KEYSTONE

Genf-Servette

Zugänge ✅

...

Abgänge ❌

...

Gerüchte 💬

...

Les joueurs genevois, laissent eclater leur joie, lors du 6eme match du quart de finale de play off du championnat suisse de hockey sur glace de National League, entre le Geneve Servette HC et le SC Bern, ce jeudi 21 mars 2019 a la patinoire des Vernets a Geneve. (PPR/Martial Trezzini)

Bild: PPR

Lausanne

Zugänge ✅

...

Abgänge ❌

🇨🇭 Yannick Herren (Stürmer, 28)
wechselt zu Fribourg-Gottéron

Gerüchte 💬

Lausanne HC Stuermer Loic In-Albion, links, feiert seinen Treffer zum 2-7 mit Sandro Zangger im vierten Eishockey Spiel der Platzierungsrunde der National League zwischen dem EHC Kloten und Lausanne HC am Dienstag, 20. Maerz 2018, in Kloten. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Bild: KEYSTONE

Ambri-Piotta

Zugänge ✅

...

Abgänge ❌

🇦🇹 Fabio Hofer (Stürmer, 28)
wechselt zum EHC Biel
🇨🇭 Igor Jelovac (Verteidiger, 24)
wechselt zu den SCRJ Lakers

Gerüchte 💬

...

Ambri's players celebrate after the 2-1 victory, during the fifth match of the playout final of the National League Swiss Championship between HC Ambri-Piotta and EHC Kloten, at the ice stadium Valascia in Ambri, on Thursday, April 5, 2018. (KEYSTONE/Ti-Press/Samuel Golay)

Bild: TI-PRESS

SCL Tigers

Zugänge ✅

...

Abgänge ❌

🇨🇭 Claudio Cadonau (Verteidiger, 31)
wechselt zum EV Zug

...

Gerüchte 💬

...

SCL Tigers Stuermer Anton Gustafsson, von links, und Nils Berger feiern mit Raphael Kuonen seinen Treffer zum 0-1 waehrend dem Eishockey-Meisterschaftsspiel der National League A zwischen dem EHC Kloten und den SCL Tigers am Montag, 5. Maerz 2018, in Kloten. (KEYSTONE/Patrick B. Kraemer)

Bild: KEYSTONE

SC Rapperswil-Jona Lakers

Zugänge ✅

🇨🇭 Igor Jelovac (Verteidiger, 24)
kommt von Ambri-Piotta
🇨🇭 Marco Lehmann (Stürmer, 20)
kommt vom EHC Kloten
🇨🇭 Lukas Lhotak (Stürmer, 26)
kommt von Fribourg-Gottéron
🇨🇭 Rajan Sataric (Verteidiger, 27)
kommt vom EHC Biel

Abgänge ❌

...

Gerüchte 💬

...

SC Rapperswil-Jona Lakers Torhueter Melvin Nyffeler im ersten Eishockey-Spiel des Playout-Final der National League zwischen dem HC Davos und den SC Rapperswil-Jona Lakers, am Dienstag, 26. Maerz 2019, in der Vaillant Arena in Davos. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Bild: KEYSTONE

Despacito mit Eishockey-Spielern

abspielen

Video: watson/Laurent Aeberli, Reto Fehr, Lea Senn

HCD, SCB, ZSC und? Diese Klubs wurden schon Schweizer Hockey-Meister

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

Unvergessene Eishockey-Geschichten

Bobby Orr entscheidet mit dem «Flying Goal» den Stanley-Cup-Final

0
Link zum Artikel

28.01.2009: Die Zürcher Löwen krönen sich zu Europas Eishockey-Königen

10
Link zum Artikel

18.02.2006: Die «Eisgenossen» spielen kanadischer als die Kanadier und rächen sich für eine uralte Schmach

2
Link zum Artikel

30.12.1981: Wayne Gretzky schafft den verrücktesten seiner Rekorde: 50 Tore in 39 NHL-Spielen

0
Link zum Artikel

Ralph Krueger schreibt das wichtigste SMS der Schweizer Hockey-Geschichte 

0
Link zum Artikel

24.02.2006: Neunmal das F-Wort in einer Minute – Greg Holst macht sich mit legendärem Ausraster-Interview unsterblich

0
Link zum Artikel

28.12.1999: «La Montanara» erklingt in Berlin – Ambri krönt sich zum europäischen Champion

0
Link zum Artikel

16.01.1905: Nach 23 Tagen Anreise werden die Dawson City Nuggets im Stanley-Cup-Final mit 2:23 vermöbelt

2
Link zum Artikel

19.10.1996: Del Curto klärt seine Spieler auf: «Zum Schiri nüma ‹Fuck you› sägä, äs git zwei Minuta, hä!»

2
Link zum Artikel

10.10.1979: Ein gewisser Wayne Gretzky bestreitet sein erstes Spiel in der NHL – er wird sämtliche Rekorde pulverisieren

3
Link zum Artikel

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

1
Link zum Artikel

Amerikas College-Boys erlegen den russischen Bären

0
Link zum Artikel

14.05.2008: Philippe Furrer schiesst das kurioseste Eigentor der Schweizer Hockey-Geschichte

0
Link zum Artikel

04.01.1987: Als nach der grössten Prügelei aller Zeiten die Lichter ausgingen und ein Spiel die Eishockey-Welt veränderte

0
Link zum Artikel

22.09.2012: Rick Nash meldet sich mit einem Blitz-Hattrick in der Schweiz zurück

0
Link zum Artikel

26.12.1993: Dank Chomutow und Bykow träumt Aufsteiger Davos vom ersten Spengler-Cup-Titel seit 35 Jahren

0
Link zum Artikel

11.03.1979: NHL-Haudegen Randy Holt prügelt sich zu einem bis heute gültigen Rekord – 67 Strafminuten in einem einzigen Spiel

0
Link zum Artikel

31.03.2009: Nie haben wir uns mehr über ein Tor gegen die Schweizer Nati gefreut als bei Omarks Penalty-Trick

2
Link zum Artikel

08.04.1980: Sie wissen nicht, was sie tun, als sich zwei Schweden als erste Hockeyspieler einen Playoff-Bart wachsen lassen

0
Link zum Artikel

24.03.1936: Im längsten Hockey-Spiel aller Zeiten fällt das goldene Tor erst im 9. Drittel – um 2.35 Uhr nachts

0
Link zum Artikel

NHL-Star Darryl Sittler stellt einen Rekord für die Ewigkeit auf

1
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • manolo 05.12.2019 06:38
    Highlight Highlight Und wir sind froh in Biel, dass uns Sataric verlässt!
    Viel zu Unbeweglich, sowohl im Kopf wie Körperlich!
  • Züzi31 21.11.2019 09:34
    Highlight Highlight Kann mal bitte jemand mit Connections zu Sven Leuenberger, den Namen Brandon Pirri aufwerfen? Da Nilsson (was für eine Überraschung) nicht mehr aufs Eis zurückkehren wird, wäre Pirri ein gern gesehener Transfer für nächste Saison. Dankemessi.
  • magnet1c 13.11.2019 15:07
    Highlight Highlight Gute Transfers mit Perspektive die vom SCRJ getätigt wurden.
    • Manulu 04.12.2019 20:46
      Highlight Highlight Naja mit Sataric wurde einen kämpferischen Spieler zurückgeholt, für die NLA sind seine Hände und Füsse jedoch leider zu hölzern. 🤷🏻‍♂️
  • SirMike 06.11.2019 17:37
    Highlight Highlight Die NLA wimmelt vor Torhütern, die beim Z von Markus Peter ausgebildet worden sind. Das Goalie-Duo beim Z bilden nächste Saison aber ein Klotener und ein Fribourger... Irgendwie tragisch.
  • Hasselhoff‘s Vocal Teacher 05.11.2019 18:41
    Highlight Highlight Ludovic Waeber zu den ZSC Lions ? Vielleicht nur ein Gerücht ?
    • Hasselhoff‘s Vocal Teacher 21.11.2019 20:52
      Highlight Highlight Was soll an diesem Post schlecht sein meine Kollegen ?
  • länzu 05.11.2019 17:19
    Highlight Highlight Wieder eine Meisterleistung des Berner Sportchefs. Einem der Spieler, welche in dieser Saison noch gar nichts geleistet haben (magere 2 Tore in 19 Spielen) den Vertrag um 2 Jahre zu verlängern. Und dies auch nur, weil er auf dem Markt niemanden findet, der zum SCB mit seinen verkrusteten Strukturen kommen will.
  • Leguan 05.11.2019 16:11
    Highlight Highlight Ich mochte Rüfis Spielstiel sehr, seine aggressive Art brachte Unterhaltung und war erfolgreich. Aber nach allem was ich diese Saison von ihm gesehen habe, scheint es, als hätte er nicht mehr genügend Energie dafür. Ich hätte höchstens für 1 Jahr verlängert...

Der Mann, der Mark Arcobello beim SC Bern nicht ersetzen kann

Dustin Jeffrey (31) wechselt auf nächste Saison mit einem Zweijahres-Vertrag zum SC Bern. Aber er kann beim «Bayern München des Eishockeys» Topskorer Mark Arcobello nicht ersetzen. Trotzdem kann es ein guter Transfer sein.

Zuerst ein paar Zahlen – wem die zu wenig polemisch sind, möge die nachfolgenden zwei Abschnitte überspringen.

Auf den ersten Blick scheint Dustin Jeffrey beim SCB der nächste Mark Arcobello zu sein. Der kanadische Stürmer kam 2016 in die Liga und ist seither mit 170 Punkten aus 168 Spielen hinter Mark Arcobello (181/171) der zweitbeste Skorer. Seine Werte sind auch in den Playoffs (16/18) vergleichbar mit jenen des SCB-Stars (45/44).

Mark Arcobello ist die Nummer vier der aktuellen …

Artikel lesen
Link zum Artikel