27 EU-Staaten unterzeichnen Erklärung zu 60. Jahrestag der EU

25.03.17, 11:48

Alle Staats- und Regierungschefs der verbleibenden 27 EU-Staaten haben am Samstag in Rom die Erklärung zum 60. Jahrestag der Römischen Verträge unterzeichnet. EU-Ratspräsident Donald Tusk rief dabei die EU zu weiteren Integrationsschritten aufgerufen.

Zudem warnte er vor einem Rückfall in den Nationalismus. «Europa wird als politische Einheit entweder vereint sein, oder es wird überhaupt nicht sein», sagte Tusk.

Italiens Regierungschef Paolo Gentiloni betonte seinerseits, mit der EU sei es gelungen, die Nationalismen in Europa zu überwinden. Dies dürfe man nicht wieder aufgeben.

Gemäss Tusk ist der europäische Einigungsprozess kein bürokratisches Modell, sondern geprägt durch gemeinsame Werte und demokratische Standards. Alle 27 EU-Staaten müssten sich daran halten. «Nur ein souveränes Europa garantiert die Unabhängigkeit seiner Nationen, die Freiheit seiner Bürger.» (sda/apa)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen