DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Love Is In The Air

100'000 Kondome im olympischen Dorf



Die Organisatoren in Sotschi haben rund 100'000 Kondome an die insgesamt 2800 Athleten verteilt. «Das sind für jeden Sportler zwei Präservative pro Tag – als hätten die nicht noch andere Höchstleistungen zu erbringen», kommentierte der russische Radiosender Echo Moskwy mit humorvollem Unterton.

Die Aktion sei Teil einer Anti-Aids-Kampagne, sagte ein IOC-Sprecher. Bei den Spielen 2012 in London (150'000 Stück) und 2010 in Vancouver (250'000 Stück) seien ebenfalls Kondome verteilt worden. (ram/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tessiner Olympiasiegerin 1984

ZDF wollte aus Figini eine Italienerin machen

Michela Figini, eine Italienerin? ZDF-Sportjournalist Norbert König wollte nach der Frauen-Abfahrt Co-Kommentator Marco Büchel in eine Diskussion darüber verwickeln, ob es ein Startnummernrennen gewesen sei. «Dominique Gisin ist ja mit der 1 gefahren», sagte König. Büchel unmissverständlich: «Es war kein Startnummernrennen.» Aus dem ZDF-Studio flüsterte man König derweil ein, dass Fabienne Suter mit der Nummer 1 gefahren sei. König blockte sich selber ab: «Also, klar, kein …

Artikel lesen
Link zum Artikel