Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Strupfmarke Fogal und Badelabel Lahco vor dem Konkurs



Die beiden Traditionsmarken Fogal und Lahco of Switzerland stehen vor dem Konkurs. Das Unternehmen, welches hinter den Marken steht, hat beim Bezirksgericht Meilen die Bilanz deponiert.

Betroffen sind 35 Mitarbeiter, wie Lahco und Fogal am Montag mitteilten. Die Insolvenz werde auch Auswirkungen auf die internationalen Ländergesellschaften haben.

Die im Turnaround übernommenen Marken seien erfolgreich auf Kurs gewesen, heisst es in der Mitteilung. Die neuen Kollektionen hätten Anklang gefunden. Erfolge hätten auch mit der Neuaufnahme in die Sortimente bedeutender Warenhausgruppen in den letzten Monaten verzeichnet werden können.

Doch durch den unerwarteten Tod des tragenden Unternehmeraktionärs sei eine neue Situation und Lücke entstanden, die auch mit grossem Engagement aller Beteiligten nicht behoben werden konnte.

Das Bademodelabel Lahco wurde 1922 gegründet. Fogal wurde 1921 von Léon Fogal gegründet und eröffnete 1923 die erste Boutique in Zürich. Für kurze Zeit war das Strumpfmode-Unternehmen in den Händen von Philippe Gaydoul, Unternehmer, Investor und Denner-Erbe. Dieser verkaufte Fogal dann an Lahco. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen