Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Durch diese hohle Gasse ...

Ja, das dort oben ist ein Skifahrer – und ja, er donnert diesen Kanal hinunter



abspielen

Otto Normalverbraucher freut sich so langsam auf die neue Ski-Saison und einen gemütlichen «Kafi am Pistenrand». Etwas weniger lauschig geht es zu und her, wenn Cody Townsend Skifahren geht. Dann donnert er nämlich Berge wie diesen hier in Alaska hinunter. Atemberaubend! Das lässt sogar den coolen Kalifornier nicht kalt. Nach seinem Höllen-Ritt meint er nur noch: «Oh my God! That was the scariest thing I've ever done!» Immerhin hat sich die wohl härteste Powder-Abfahrt aller Zeiten gelohnt: Cody Townsend wurde soeben mit dem «Line of the Year»-Award  des «Powder Magazine» ausgezeichnet. (cma) video: youtube.com/mspfilms

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Unvergessen

Ambrosi Hoffmann tritt ab und wir erinnern daran mit dem lustigsten Ski-Video der Welt

9. März 2012: Als Ambrosi Hoffmann seinen Rücktritt per Ende Saison bekannt gibt, ist das bloss eine Randnotiz. Dabei gewann «Amba» eine Olympia-Medaille und gehörte während Jahren zu den besten Abfahrern der Schweiz. Einen Oscar wird er allerdings nie gewinnen – höchstens in unfreiwilliger Komik.

Woran ich mich erinnere, wenn ich den Namen Ambrosi Hoffmann höre? An Einiges, aber zuallererst: An ein absolut köstliches Video. Arno Del Curto, der ewige Trainer des HC Davos ruft «Amba» an, als dieser gerade auf dem Berg die Sonne geniesst. Er solle schnell runter ans Spiel kommen, fordert Del Curto den Abfahrer auf – und der gehorcht brav:

Ambrosi Hoffmann fährt zwischen 1996 und 2012 im Weltcup. 228 Mal geht er an den Start, er steht sechs Mal auf dem Podest – aber nie ganz zuoberst. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel