DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

erstes training in Cortina d'Ampezzo

Nur Fabienne Suter in Top Ten



Fabienne Suter belegt im ersten Training für die Weltcup-Abfahrt vom Samstag in Cortina d'Ampezzo als beste Schweizerin Platz 4.

Die Schnellste war die Deutsche Maria Höfl-Riesch, die das Klassement mit einem Hundertstel Vorsprung vor der nach wie vor um ihre Form ringenden Slowenin Tina Maze anführt. Suters Rückstand beträgt schon fast eine Sekunde.

In der Rangliste des ersten Trainings sind neben der mit der Nummer 1 gestarteten Fabienne Suter keine Schweizerinnen unter den ersten zehn zu finden. Fränzi Aufdenblatten wurde Dreizehnte, Lara Gut Sechzehnte und Dominique Gisin Achtzehnte. Die Liechtensteinerin Tina Weirather, die wie Fränzi Aufdenblatten vor vier Jahren auf der Tofana einen Kreuzbandriss erlitten hatte, belegte Platz 11. (si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Kampf gegen die Krankheit verloren

Köbi Kuhn trauert um seine Frau Alice 

Alice Kuhn, die Ehefrau des Ex-Nati-Trainers Köbi Kuhn, hat den monatelangen Kampf gegen ihre Krankheit verloren. Am vergangenen Freitag ist sie nach einem Zusammenbruch verstorben, wie der «SonntagsBlick» schreibt.

Nachdem seine Frau im Jahr 2008 wegen eines epileptischen Anfalls pflegebedürftig wurde, kümmerte sich «Köbi National» intensiv um sie. Die beiden waren 49 Jahre verheiratet. (rey)

Artikel lesen
Link zum Artikel