DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Javier «Chofis» Lopez im Einsatz für die San José Earthquakes.
Javier «Chofis» Lopez im Einsatz für die San José Earthquakes.
bild: imago

Sonntagsschuss, Solo, verwandelte Ecke – der Traumtor-Hattrick endet in einer Niederlage

17.09.2021, 09:3117.09.2021, 12:28

Javier Lopez wird eigentlich nur bei seinem Spitznamen «Chofis» gerufen. Dieser soll bei seiner Zeit bei Guadalajara entstanden sein, weil sein damaliger Teamkollege Giovanni Casillas eine Freundin namens Sofia hatte, die Lopez ziemlich ähnlich sah. So wurde Javier Lopez kurzerhand zu Chofis.

Nun, dieser Chofis spielt mittlerweile nicht mehr in seinem Heimatland Mexiko, sondern ist in die amerikanische MLS an die San José Earthquakes ausgeliehen. Der offensive Mittelfeldspieler kam in dieser Saison bisher auf die ordentliche Bilanz von 5 Toren in 22 Spielen.

Gestern aber zog Chofis den Match seines Lebens ein. Nach 26 Minuten wurde der Mexikaner mit einem langen Ball angespielt, mit einer überragenden ersten Ballberührung verschaffte er sich Platz und schlenzte den Ball anschliessend herrlich in die weite Ecke. Es war die 1:0-Führung für San José gegen Real Salt Lake City.

Chofis trifft zum 1:0

Kurz vor und kurz nach der Pause schlug Salt Lake City aber zurück und ging in Führung. Doch Javier Lopez hatte eine Minute nach dem Treffer des Gegners erneut die richtige Antwort bereit. Chofis erhält den Ball auf dem rechten Flügel und legt los zu einem Solo, welches er mit einem Beinschuss abschliesst. Dass unterwegs noch ein ausgedribbelter Gegenspieler auf sein Hinterteil fällt, passt zur Aktion des unaufhaltsamen Chofis.

Chofis trifft zum 2:2

Und wie vollendet man einen Hattrick mit Stil? Mit einer direkt verwandelten Ecke natürlich, denkt sich Chofis und nagelt den Ball vom Corner aber sowas von präzise ins Lattenkreuz. Es ist das 3:2 für die Earthquakes in der 65. Spielminute.

Chofis trifft zum 3:2

Ein Happy End also? Mitnichten. Salt Lake City kommt in der 71. Minute zum Ausgleich. In der 80. Minute wird Chofis dann ausgewechselt und nur eine Zeigerumdrehung später gelingt den Gästen sogar noch der Siegtreffer.

(zap)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle lupenreinen WM-Hattricks

1 / 11
Alle lupenreinen WM-Hattricks
quelle: getty images europe / stu forster
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

YB schlägt Manu – und die Kommentatoren drehen völlig durch

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Coming-out von australischem Profi: «Will zeigen, dass im Fussball alle willkommen sind»

Der australische Fussball-Profi Josh Cavallo von Adelaide United feiert sein Coming-out. Er will damit anderen Fussballern in ähnlichen Situationen Mut machen.

Josh Cavallo von Adelaide United in Australiens höchster Liga hat sich öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt: «Ich bin stolz, dass ich heute öffentlich sagen kann, dass ich schwul bin. Es war eine lange Reise, um an diesen Punkt in meinem Leben zu kommen, aber ich könnte nicht glücklicher sein», sagt der 21-jährige Mittelfeldspieler in einem Video des Klubs auf Instagram.

Er hätte über sechs Jahre lang mit seiner sexuellen Orientierung zu kämpfen gehabt und sei froh, dass er dies nun …

Artikel lesen
Link zum Artikel