Klischeekanone
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wer die Corona-Skepsis-Demonstranten sind: Eine Einordnung in 7 Typen

Auf was wartest du noch? Aluhut auf und los geht's!



Demonstrationen in Zeiten des Social Distancing. Nicht nur anderswo, sondern auch bei uns. Bei vielen führt dieses fahrlässige Verhalten den Mitmenschen gegenüber zu intensiven Kopfschüttelanfällen. Daran kann man nichts ändern.

Was man ändern kann, ist diese obskure Vereinigung verschiedener Strömungen etwas aufzuschlüsseln. In der Hoffnung, dass dies wenigstens ein wenig Erleuchtung bringen könnte.

Der Medien-Experte

Diese Gilde beinhaltet ausschliesslich Menschen, deren Natur von unbeeinflussbarem Scharfsinn, gleissendem Intellekt und edlem Bewusstsein geprägt ist. Diese beinahe übernatürliche Konstellation einer menschlichen Natur verleiht ihm (nur ihm!) einen systemdurchdringenden Blick und folgerichtig auch die exklusive Urteilsfähigkeit über wahr und falsch.

Leser von Tiefenstaat-Medien:

Bild

Schaut mal, wie dumm die ist. Nicht gefesselt oder so und nimmt nicht mal die Augenbinden ab. Genau das wollen die doch! Bild: watson / shutterstock

Leser von Xavier-Naidoo-Medien:

BildBild aufdecken

Clever. bild: watson / shutterstock

Er hat Zugang zu Informationskanälen, von denen der unreflektierte, ergo versklavte Normalbürger nur träumen kann. Die Gehirne der Schlafschafe werden von Tiefenstaat-Medien feinsäuberlich geschruppt. Der Geist der Medienwissenschaftler indes, der gleitet gemütlich gen Wahrheit.

Wie Tiefenstaat-Journis vorgeben zu arbeiten und wie sie es wirklich tun (für die Wahrheit einfach aufs Bild klicken):

Bild: watson / shutterstock

Genauer als so mancher Journalist wissen sie, wer hinter wem und was steht. Sie frönen all jenen Medien, die von journalistischen und ethischen Richtlinien entfesselt sind. Den Mund verbietet denen niemand. Ungefiltert ist immer gut. Ausser in der Kläranlage. So geht Freiheit!

Der Demokratie-Experte

Entgegen der von Machtkreisen kontrollierten, pseudo-links-intellektuellen Lehre an Hochschulen weiss der Demokratie-Experte, dass solidarisches Verantwortungsgefühl mitunter Grundpfeiler der Demokratie ist: Demokratie ist nichts weiter, als ein Synonym für alles, was die eigene Handlung und Haltung legitimiert absolute Freiheit.

Daher auch dieser Reim aus Kindstagen:

Bild

Bild: watson / shutterstock

Das Konzept von Rechten und Pflichten erscheint dem Demokratie-Experten zu überladen. Die Pflichten lässt er deshalb einfachheitshalber weg. Und da Demokratie ein Synonym für absolute Freiheit ist, sind die Rechte grenzenlos. Also einfach für ihn. Wer jetzt denkt «Hö, aber das hat doch nichts mit Demokratie zu tun?», der hat die historische Fachkenntnis des Demokratie-Experten unterschätzt.

Sein welthistorisches Argusauge erkennt mit Leichtigkeit Parallelen zwischen Nazi-KZ und dem Lockdown zum Schutz einer risikobehafteten Minderheit. Oder zwischen Kreuzzügen und Impfungen. In einem Satz.

Ich lass mich doch nicht wie in einem KZ in meine 3-1/2- Zimmerwohnung wegsperren und mir von Impf-Kreuzrittern meine körperliche Freiheit nehmen (die ich im Krisenfall dann aber gerne mit Medis zeitlich etwas verlängern werde)!

Der Weltsystem-Analyst

Der oben erwähnte Demokratie-Experte ist quasi der Fusssoldat des Weltsystem-Analysten. Dieser sieht nicht nur das kleine Feine, sondern das grosse Ganze. Mit spitzbübischer Mühelosigkeit enttarnt er Machenschaften, die Jahrzehnte, ach was, Jahrhunderte lang hinter dem Vorhang der Weltpolitik wucherten und wüteten – ehe er, der Weltsystem-Analyst, das Licht der Welt erblickte.

Die durchschnittlichen ersten Worte des Weltsystem-Analysten:

Bild

Bild: watson / shutterstock

Weil er eben dort hinschaut, wo es andere nicht tun. Zum Beispiel in Facebookgruppen. Oder Telegram-Chats. Dort findet er begeisternde Korrelationen zwischen Bahnhofstauben und US-Überwachung, erschütternde Berichte über die pädophilen Satanistenrituale unserer Bundesräte. Oder etliche Beweise für die Verbreitung des Coronavirus mittels genmanipulierter Streifenhörnchen. Die von Bill Gates in Gehirnwäsche ausgebildet wurden.

Anders wären folgende Beweise kaum zu erklären ...

Bild

Der Lockdown ist nur da, damit alle Tauben-Batterien ausgewechselt werden können. WACHT AUF! Bild: watson / facebook

Bild

Bild: watson

Bild

Ein Tweet von Bill Gates, der kurz nach Veröffentlichung mysteriöserweise wieder gelöscht wurde. Bild: watson

Der Telekommunikations-Experte

Kennst du das, wenn du plötzlich in einem Zimmer stehst und nicht mehr weisst, was du wolltest? Oder wenn du Hunger verspürst, obwohl du erst gerade gegessen hast? Oder wenn du zwar auf eine Prüfung gelernt, aber keinen 6er gekriegt hast? Oder wenn du erkältet bist, obwohl du nicht mit nassen Haaren draussen warst? Oder wenn du Sex gehabt hast und anschliessend niemand applaudiert?

Wenn du das kennst und nicht weisst, woran das liegt, dann bist du mit Sicherheit kein Experte für Telekommunikation. Denn die Antwort auf alle Fragen ist dieselbe und alles, was der der Experte für Telekommunikation wissen muss:

BildBild aufdecken

Bild: watson / unsplash

P.S.: Dass das «G» von «5G» auch in Genozid, Bill Gates, Mark ZuckerberG, AnGela Merkel und Barack Obama (ehemaliGer US-Präsident) zu finden ist, dürfte dabei kaum noch jemanden überraschen, der sich angemessen informiert.

Der Medizin-Experte

Selber schuld, wer viel Geld und Zeit in ein Medizinstudium verschwendet. Alles, was es braucht, ist ein wenig auserwählte Literatur, ein gut unterrichtetes Informationsnetzwerk und eine Prise positive Gedanken. Was nach einer gefährlichen Quelle für fatales Halbwissen klingen mag, ist in Tat und Wahrheit mehr als valabler Ersatz für Jahrhunderte medizinischer Forschung und Innovation.

Eines von mehreren Standardwerken:

Bild

Das kritische Kennerauge erkennt: Der Herr im Bild trägt ein Kittel. Darum ist er Wissenschaftler. Bild: watson / shutterstock

Was man im Studium zudem nicht lernt, (in der Facebookgruppe) aber schon, ist: Die Pharmalobby (böse) zieht uns nicht nur Geld aus der Tasche (schlecht), sondern macht uns auch noch absichtlich krank (Skandal).

Und alle so:

abspielen

Alle können es nun mal nicht erkennen. Oder noch nicht. Deshalb fühlt sich der Medizin-Experte verpflichtet, Aufklärungsarbeit zu leisten. Wann verstehen die Menschen endlich, dass ein Virus nur durch die freigesetzte Liebe im Körper besiegt werden kann, die man genau dann verspürt, wenn man jemanden umarmt?!

Der Extrem-Normalo

Wesentlich weniger polarisierend als die bisherigen Typen ist der Extrem-Normalo. Obwohl auch dieser Typ analog zu allen anderen ebenfalls komplett unbeeinflussbar und unbeirrbar ist, so zeichnet er sich durch eine natürliche Unaufgeregtheit aus. Für die ganz grossen Themen fehlt ihm das Feuer, vielleicht aber auch die Kraft und der Mut, unangenehme Fragen zu stellen.

Was er will, ist Normalität. Er versteht das Brimborium nicht. Ob nun Verschwörung internationaler Machtgremien, Erzeugnis der Lügenpresse oder ein Putsch der Pharmalobby ist egal. Er weiss nur, dass man ihm grundlos Schlechtes will. Weil logisch ist das alles ja nicht.

Konzeptuelle Darstellung des Denkvorgangs:

Bild

Bild: watson / unsplash

Er kann es sich «halt einfach nicht vorstellen, dass das alles so schlimm ist». Er «zweifelt daran, dass das Virus nicht einfach so verschwunden wäre». Er fordert auch, dass «Medien pfetellisiechnomal nüchtern bleiben und einen Grippevirus nicht zu etwas Grösserem machen, als er ist». Er wohnt Demonstrationen mit einer zynischen Bestimmtheit bei.

Und freut sich halt schon jetzt drauf, wenn er wieder mit der Susle und dem Tinu im Hirschen Niederhäpflikofen am Sonntagnachmittag seinen Fendant schlürfen kann, während mit gleicher zynischer Bestimmtheit gezählt wird, wie viele Natispieler die Hymne tatsächlich mitsingen.

Der Sonderkorrespondent höherer Mächte

Der letzte Typ ist am schwersten zu charakterisieren. Denn was heisst «charakterisieren» überhaupt? Was ist überhaupt? Und wieso denken wir uns diese Typen nicht einfach weg, stellen sie uns als Manifestation des Guten dar und schöpfen daraus Energie? Warum bündeln wir nicht unsere positiven Gedanken und vertreiben das Virus? Wer ist schon ohne zu sein? Gsprürschmi no oder fühlschmi scho?

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Lg, euer Tiefstaatenjournalist

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Leute lassen sich jetzt Corona-Tattoos stechen

«Couch Coach» mit Ruedi Us und Jill Small

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

132 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
Domus
14.05.2020 21:11registriert May 2018
Dass Medien sich mit Verschwörungstheorien auseinandersetzen, finde ich richtig und wichtig, aber auch insofern interessant, als dadurch der Eindruck entstehen könnte, sie selbst wären ein einziger Quell der Wahrheit. Ihr plappert Euch manchmal auch einfach etwas nach, und wenn es mindestens zwei (od. eine Nachrichtenagentur) geschrieben haben, gilt es als gesicherter Fakt. Vieles machen Medien gut und richtig, aber ein bisschen Selbstkritik würde manchmal nicht schaden. Medien haben auch schon gewaltige Nullnummern produziert.
Mit dieser Aussage bin ich jetzt wohl der Medien-VT-Experte. Tja.
51044
Melden
Zum Kommentar
Faceoff
14.05.2020 20:27registriert March 2018
Einen positiven Aspekt hat das schon: Man erkennt die Leute jetzt und kann sie dann aus den gängigen Kontaktlisten aussondern.
37881
Melden
Zum Kommentar
Scaros_2
14.05.2020 21:13registriert June 2015
Ich frage mich immer was wollen die mir sagen mit "Wached uf"
Weil man frage ist: "Und dann?" Also ich meine jetzt bin ich aufgewacht und jetzt? was muss ich jetzt tun.
29933
Melden
Zum Kommentar
132

22 Touristen aus der Hölle, die Respekt vor gar nichts haben

Massentourismus und Lokalkultur vertragen sich per se nicht. Doch dann gibt es noch vereinzelte Vollidioten (und nein, für dieses Wort muss man sich in diesem Kontext nicht entschuldigen), welche diese Divergenz auf die Spitze treiben.

Das Phänomen ist definitiv kein Novum: Touristen kommen in Massen, reissen sich alles unter den Nagel, was als «authentisch» gilt, glauben für ein paar Tage (oder Stunden) wie locals zu leben, steigen in ihre Cars und hinterlassen eine malträtierte Lokalkultur, geschunden von ihrer Ignoranz.

Ein Beispiel hierfür lieferte letztens eine Influencerin, die sich in Bali mit heiligem Wasser bespritzen liess – ein Affront erster Güte für die lokale Bevölkerung. Auch in Europa fürchten sich immer …

Artikel lesen
Link zum Artikel