DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mick Jaggers Freundin

L'Wrenn Scott im Kreis ihrer Familie in Los Angeles beigesetzt

26.03.2014, 01:2126.03.2014, 08:26
Mehr «Panorama»
Bild: EPA/EPA FILE

Die langjährige Freundin von Rolling Stones-Sänger Mick Jagger (70), L'Wren Scott, ist im Beisein von Familie und Freunden beigesetzt worden. Die Beerdigung in Los Angeles fand am Dienstag im kleinen privaten Rahmen in einem Beerdigungsinstitut statt.

Unter anderem hätten Jagger und Scotts Bruder Randy Bambrough Ansprachen gehalten, teilte eine Sprecherin Jaggers mit. Jaggers Tochter Karis und die Schauspielerin Ellen Barkin lasen Gedichte vor. Jaggers Tochter Jade sowie seine Enkelkinder Mazie und Zak zitierten Bibel-Psalme.

Scott, die als Model und Designerin gearbeitet hatte und seit Anfang der 2000er Jahre mit Jagger zusammen war, war vor rund einer Woche im Alter von 49 Jahren tot in ihrer Wohnung in New York gefunden worden. Nach Angaben von Gerichtsmedizinern hatte sie sich das Leben genommen.

Jagger war zu der Zeit gerade mit den Rolling Stones auf Tour in Australien, sagte die Konzerte aber ab und kehrte umgehend in die USA zurück. (rey/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Alanis Morissette wurde als Teenager von mehreren Männern vergewaltigt

Die Sängerin will nicht länger über die traumatischen Erlebnisse in ihrer Vergangenheit schweigen. In einem Dokumentarfilm offenbart Alanis Morissette nun, dass sie als 15-Jährige mehrfach sexuell missbraucht wurde.

Mehr als 30 Jahre lang behielt sie die schrecklichen Vorfälle für sich, gab sich lange selbst die Schuld dafür. Doch nun will Alanis Morissette , dass die ganze Welt erfährt: Sie wurde vergewaltigt. In einer neuen Doku, an der sie mitgewirkt hat, offenbart die «Ironic»-Interpretin, dass mehrere Männer sich an ihr vergingen, als sie als 15-Jährige am Anfang ihrer Karriere stand.

Der Film «Jagged», der unter der Regie der preisgekrönten Journalistin Alison Klayman entstand, porträtiert das …

Artikel lesen
Link zum Artikel