DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Raketen aus Syrien auf Israel abgefeuert



Das israelische Abwehrsystem Iron Dome ( Eisenkuppel ) hat am Dienstag mehrere Raketen aus Syrien abgefangen. Insgesamt seien vier Raketen auf syrischem Gebiet gestartet worden.

Dies twitterten die israelischen Streitkräfte am Morgen. Kurz zuvor seien im Norden des Landes die Alarmsirenen zu hören gewesen.

«Vier Abschüsse wurden von Syrien in Richtung israelisches Territorium identifiziert, die von den israelischen Luftverteidigungssystemen abgefangen wurden», erklärte die israelische Armee weiter. «Es wurden keine israelischen Gemeinden getroffen», hiess es.

Unterdessen berichtete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana über Explosionen in der Nähe des Flughafens von Damaskus. Weitere Einzelheiten zur Art der Explosionen und deren Ursprung waren zunächst nicht bekannt. (sda/dpa/afp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das sind Irans Freunde und Feinde im Nahen Osten

Nach der gezielten Tötung des iranischen Generals Ghassem Soleimani durch das US-Militär ist die Lage im Nahen Osten angespannt wie seit Jahren nicht mehr. Die Frage ist vermutlich weniger, ob der Iran zurückschlagen wird, als wann und wie er dies tun wird.

Teheran steht in diesem Konflikt nicht allein da. Der Islamischen Republik ist es im Laufe der Jahre gelungen, ihren aussenpolitischen Einfluss in der Region deutlich zu verstärken. Als Vormacht der Schiiten hat sie sich dabei vornehmlich …

Artikel lesen
Link zum Artikel