SVP
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Eine reine Provokation»: SVP ärgert sich über den neuen Arena-Moderator Brotz

Sandro Brotz fetzte sich in der Vergangenheit wiederholt mit ranghohen SVP-Politikern. Dass der «Rundschau»-Frontmann künftig die «Arena »moderiert, stösst bei der Sünneli-Partei auf grosses Unverständnis.

Roger Braun / ch media



Bild

Bild: srf

Politisch ist es eine gewagte Wahl: Der aktuelle Moderator der «Rundschau» Sandro Brotz wird künftiger Moderator der Diskussionssendung «Arena». Er tritt damit die Nachfolge von Jonas Projer an, der nach fünf Jahren vom Schweizer Fernsehen SRF zur «Blick»-Gruppe wechselt.

Brotz ist nicht irgendwer, sondern ein Mann, der sich gerne mit den Mächtigen angelegt. Vor allem SVP-Exponenten hat er in jüngster Vergangenheit wiederholt zum Kochen gebracht.

Unvergessen ist das Interview mit dem ehemaligen SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli, der sich auf dem heissen Stuhl gegen den Vorwurf wehren musste, als Geschichtsprofessor unkritisch Doktorarbeiten durchgewunken zu haben. Als Brotz ihn fragte, ob er nun zurücktrete, verlor Mörgeli die Fassung und antwortete mit der legendären Gegenfrage: «Sind Sie eigentlich vom Aff bisse?»

Das Blut in Wallung brachte Brotz auch bei Bundesrat Ueli Maurer, der als damaliger Verteidigungsminister für den Kauf des Gripen warb. Als Brotz die Schweizer Luftwaffe mit jener Österreichs verglich, ging Maurer in den Gegenangriff über und beklagte eine «tendenziöse» Berichterstattung und forderte eine Entschuldigung. «Machen Sie es beim nächsten Mal besser», herrschte er Brotz an.

Dementsprechend kritisch reagiert man auf rechter Seite auf die Ernennung von Brotz zum neuen «Arena»-Moderator . Auf Twitter kritisierten mehrere Politiker der Zürcher SVP den Entscheid von SRF - während SP-Nationalrätin Min Li Marti dem neuen Arena-Moderator gratulierte.

«Das ist eine reine Provokation für die SVP», sagt der Zürcher Nationalrat Claudio Zanetti auf Anfrage dieser Zeitung. Seine Vermutung: Nachdem SVP-Präsident Albert Rösti im Nachgang zu den Zürcher Wahlen über eine SRG-Halbierungsinitiative nachgedacht hatte, sei dies nun die Retourkutsche. «Offensichtlich will uns die SRG damit signalisieren, dass sie keine Angst vor uns hat».

«Vae victis» steht sinnbildlich für einen Besiegten, der völlig der Willkür des Siegers ausgeliefert ist. Zanetti sagt, es sei nicht wegzudiskutieren, dass die SVP drei empfindliche Wahlniederlagen eingefangen habe. «Offensichtlich nutzt die SRG nun diesen Zeitpunkt, um auf uns herumzutreten.» Er prophezeit: «Wir werden wieder aufstehen.»

Dass Brotz links denkt, ist für Zanetti ausgemachte Sache. Armeefeindlich und ein SVP-Hasser sei er. Das habe er nicht nur in der Rundschau, sondern auch früher beim «Sonntagsblick» bewiesen. Zanetti sagt:

«Ich habe nichts gegen kritische Interviews, aber Brotz' Befragungen kommen vielfach Verhören gleich und sind gerade im Fall von SVP-Politikern oft boshaft.»

SRF verteidigt Brotz

Bei SRF weist man die Anwürfe zurück. «Sandro Brotz ist in alle Richtungen gleich kritisch», sagt Mediensprecher Stefan Wyss.

Als «absurd» bezeichnet Wyss die Behauptung Zanettis, wonach die SRG sich für die kritischen Worte Röstis rächen wolle. «Sandro Brotz übernimmt die Arena aufgrund seiner journalistischen Kompetenz.»

Die neue Arena

So überzeugend kann manipuliertes Video aussehen

Play Icon

Unsere «Arena»-Berichterstattung

Die «Arena» war ein Schlachtfeld – und alle stürzen sich auf Veganerin Meret Schneider

Link zum Artikel

Er poliert, sie politisiert: Wie Toni Brunner die Frauen-«Arena» crasht

Link zum Artikel

Jetzt weht ein anderer Wind in Bern: Rytz steckt in der Spezial-«Arena» ihr Revier ab

Link zum Artikel

«Ueli, es wird nicht wahrer, wenn du schreist» – alle gegen den SVP-Polteri in der «Arena»

Link zum Artikel

Sündenbock Rösti, dann die EU: So buhlten die Parteichefs in der «Arena» um letzte Stimmen

Link zum Artikel

Ronja Räubertochter und die jungen Milden – das war die Jungparteien-«Arena»

Link zum Artikel

Roger Köppel sprengt die Zürcher Ständerats-«Arena» – zumindest fast

Link zum Artikel

Gesundheits-«Arena»: Im Lobbyismus-Streit verzichtet SP-Frau Gysi glatt auf das Kamera-Sie

Link zum Artikel

Klima-«Arena»: SP-Frau verblüfft mit Flugscham-Aussage, SVP-Mann leugnet den Klimawandel

Link zum Artikel

Symbolik mit dem Vorschlaghammer und ein denkwürdiger Satz – das war die EU-«Arena»

Link zum Artikel

Bei der SVP ist der Wurm drin: In der Wahlkampf-«Arena» schiessen alle gegen Rösti

Link zum Artikel

«Das ist eine Frechheit»: Juso-Jansen liest in der AHV-«Arena» den Männern die Leviten

Link zum Artikel

«Das ist eine Katastrophe» – Fisch-Forscher eröffnet Pestizid-Arena mit einem Hammer

Link zum Artikel

Vier Frauen für ein Halleluja? Das war die Frauenstreik-«Arena»

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Verkehrs-«Arena»: SVP-Imark attackiert Klimajugend und Rytz windet sich beim Benzinpreis

Link zum Artikel

SVP-Rutz schiesst in der «Arena» ein Eigentor – dann eilt diese junge CVPlerin zur Hilfe

Link zum Artikel

Ein kleiner Patzer und ein Maurer-Witz – der Einstand von Sandro Brotz in der EU-«Arena»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unsere «Arena»-Berichterstattung

Die «Arena» war ein Schlachtfeld – und alle stürzen sich auf Veganerin Meret Schneider

360
Link zum Artikel

Er poliert, sie politisiert: Wie Toni Brunner die Frauen-«Arena» crasht

140
Link zum Artikel

Jetzt weht ein anderer Wind in Bern: Rytz steckt in der Spezial-«Arena» ihr Revier ab

73
Link zum Artikel

«Ueli, es wird nicht wahrer, wenn du schreist» – alle gegen den SVP-Polteri in der «Arena»

87
Link zum Artikel

Sündenbock Rösti, dann die EU: So buhlten die Parteichefs in der «Arena» um letzte Stimmen

69
Link zum Artikel

Ronja Räubertochter und die jungen Milden – das war die Jungparteien-«Arena»

97
Link zum Artikel

Roger Köppel sprengt die Zürcher Ständerats-«Arena» – zumindest fast

164
Link zum Artikel

Gesundheits-«Arena»: Im Lobbyismus-Streit verzichtet SP-Frau Gysi glatt auf das Kamera-Sie

59
Link zum Artikel

Klima-«Arena»: SP-Frau verblüfft mit Flugscham-Aussage, SVP-Mann leugnet den Klimawandel

227
Link zum Artikel

Symbolik mit dem Vorschlaghammer und ein denkwürdiger Satz – das war die EU-«Arena»

59
Link zum Artikel

Bei der SVP ist der Wurm drin: In der Wahlkampf-«Arena» schiessen alle gegen Rösti

175
Link zum Artikel

«Das ist eine Frechheit»: Juso-Jansen liest in der AHV-«Arena» den Männern die Leviten

277
Link zum Artikel

«Das ist eine Katastrophe» – Fisch-Forscher eröffnet Pestizid-Arena mit einem Hammer

230
Link zum Artikel

Vier Frauen für ein Halleluja? Das war die Frauenstreik-«Arena»

122
Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

179
Link zum Artikel

Verkehrs-«Arena»: SVP-Imark attackiert Klimajugend und Rytz windet sich beim Benzinpreis

207
Link zum Artikel

SVP-Rutz schiesst in der «Arena» ein Eigentor – dann eilt diese junge CVPlerin zur Hilfe

134
Link zum Artikel

Ein kleiner Patzer und ein Maurer-Witz – der Einstand von Sandro Brotz in der EU-«Arena»

47
Link zum Artikel

Unsere «Arena»-Berichterstattung

Die «Arena» war ein Schlachtfeld – und alle stürzen sich auf Veganerin Meret Schneider

360
Link zum Artikel

Er poliert, sie politisiert: Wie Toni Brunner die Frauen-«Arena» crasht

140
Link zum Artikel

Jetzt weht ein anderer Wind in Bern: Rytz steckt in der Spezial-«Arena» ihr Revier ab

73
Link zum Artikel

«Ueli, es wird nicht wahrer, wenn du schreist» – alle gegen den SVP-Polteri in der «Arena»

87
Link zum Artikel

Sündenbock Rösti, dann die EU: So buhlten die Parteichefs in der «Arena» um letzte Stimmen

69
Link zum Artikel

Ronja Räubertochter und die jungen Milden – das war die Jungparteien-«Arena»

97
Link zum Artikel

Roger Köppel sprengt die Zürcher Ständerats-«Arena» – zumindest fast

164
Link zum Artikel

Gesundheits-«Arena»: Im Lobbyismus-Streit verzichtet SP-Frau Gysi glatt auf das Kamera-Sie

59
Link zum Artikel

Klima-«Arena»: SP-Frau verblüfft mit Flugscham-Aussage, SVP-Mann leugnet den Klimawandel

227
Link zum Artikel

Symbolik mit dem Vorschlaghammer und ein denkwürdiger Satz – das war die EU-«Arena»

59
Link zum Artikel

Bei der SVP ist der Wurm drin: In der Wahlkampf-«Arena» schiessen alle gegen Rösti

175
Link zum Artikel

«Das ist eine Frechheit»: Juso-Jansen liest in der AHV-«Arena» den Männern die Leviten

277
Link zum Artikel

«Das ist eine Katastrophe» – Fisch-Forscher eröffnet Pestizid-Arena mit einem Hammer

230
Link zum Artikel

Vier Frauen für ein Halleluja? Das war die Frauenstreik-«Arena»

122
Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

179
Link zum Artikel

Verkehrs-«Arena»: SVP-Imark attackiert Klimajugend und Rytz windet sich beim Benzinpreis

207
Link zum Artikel

SVP-Rutz schiesst in der «Arena» ein Eigentor – dann eilt diese junge CVPlerin zur Hilfe

134
Link zum Artikel

Ein kleiner Patzer und ein Maurer-Witz – der Einstand von Sandro Brotz in der EU-«Arena»

47
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

179
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
179Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Victor Brunner 03.04.2019 09:06
    Highlight Highlight Warum ist fast jeder Satz der aus dem Munde eines SVP Protagonisten kommt peinlich?
  • beaetel 02.04.2019 21:48
    Highlight Highlight Begreift endlich dass der Rundschau, wie der Arenastil in die Hände der SVP spielt und diese erst stark gemacht hat. Dieses ewige reingequatsche der „Moderatoren“ lässt gar keine differenzierte oder sinnvolle Sätze zu. Dass die SVP sich über ein Sendegefäss beklagt, welches rechter nicht sein kann, gehört zu deren DNS. Sie fühlen sich prinzipiell benachteiligt. Diese armen Millionäre ohne Herz und Verstand. Nur meine Meinung ...
  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.04.2019 21:41
    Highlight Highlight Interessant.
    Wenn man dis SVP als Jammerpartei bezeichnet, fühlen sich scheinbar extrem viele Anhänger beleidigt.
  • Burdleferin 02.04.2019 15:34
    Highlight Highlight Die armen Wutbürger 😂
  • RETO1 02.04.2019 10:46
    Highlight Highlight Die Linken und Grünen feiern euphorisch den neuen Arena-Leiter Brotz
    Das sagt alles über Brotz und die Unfähigkeit der SRG
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.04.2019 11:06
      Highlight Highlight Aha, mimimi ohne Argumente.
      Wirklich ein harter Schlag. Besonders so gewichtig, dass ich gleich einschlafen könnte. 😪
    • cgk 02.04.2019 22:49
      Highlight Highlight @RETO1, wer konkret hat denn gefeiert?
  • katerli 02.04.2019 10:10
    Highlight Highlight Ich amüsiere mich gerade köstlich. Herrlich wie die SVP sich gerade selbst vorführt. Benehmen sich wie kleine Kinder denen man den Lutscher weggenommen hat.
    • Paddiesli 02.04.2019 13:32
      Highlight Highlight ... erinnert an Trump und Erdogan. Beleidigte Leberwürste.
  • Friedhofsgärtner 02.04.2019 05:18
    Highlight Highlight Brotz ist und bleibt für mich der einzige SRF journi mit richtigen investigativen Kompetenzen. Darum: gute Wahl!
  • Beasty 02.04.2019 05:09
    Highlight Highlight Anstatt wiede einmal mehr die SVP, könntet ihr doch auch die positiven Stimmen portratieren. Diese SVP-Fixierung in den Medien nervt.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 02.04.2019 07:41
      Highlight Highlight Ich finds eigentlich sehr amüsant.
      Die SVP stolpert derzeit von einen Fettcontainer zu nächsten und macht sich grandios lächerlich.
    • Gogl Vogl 02.04.2019 09:28
      Highlight Highlight Nervt vielleicht, ist aber bitter nötig.

      Die SVP scheint momentan alle Themen zu torpedieren, die uns als eine Gesellschaft voran bringen. Sie haben den medialen Arschtritt mehr als verdient.
  • malu 64 02.04.2019 04:45
    Highlight Highlight Herzliche Glückwünsche Sandro Brotz!
    Wer niveauvoll artikulieren kann, ehrliche und zukunftsorientierte Politik macht, braucht niemanden zu fürchten. Ebenfalls sollten manche ihre Emotionen kontrollieren.
    • didi63 02.04.2019 15:20
      Highlight Highlight mache ich, möchte mich aber der Gratulation trotzdem nicht anschliessen :-)
  • sveinn 02.04.2019 01:45
    Highlight Highlight Da nimmt sich wohl eine Partei etwas gar wichtig...
  • circumspectat animo 02.04.2019 01:09
    Highlight Highlight Die SVP ist einfach weniger Souverän.
  • Hiker 02.04.2019 00:36
    Highlight Highlight Mein Gott bin ich froh kann die SVP sich nicht auch noch die vierte Gewalt im Staat einverleiben. Keiner anderen Partei ist es bisher in den Sinn gekommen sich in den freien Journalismus einzumischen. Höchst bedenklich wenn sich die SVP herausnimmt der SRG Vorschriften machen zu dürfen. Das wären dann Zustände wie sie in den USA mit Fox News herrschen, dem quasi Trump Fernsehsender. Tele Blocher reicht den Sünnelis offensichtlich nicht. Ob Brotz den Jounalistischen Anforderungen entspricht entscheidet einzig und allein die SRG und nicht der Herrliberg König samt Gefolge!
  • Saul_Goodman 02.04.2019 00:22
    Highlight Highlight Haben die vielleicht schon mal daran gedacht, dass die svp sich ständig kritischen fragen stellen muss, weil sie immer nur populistischen undurchdachten mist als goldenen weg zu verkaufen versucht?
    Wer da als journalist einfach nur ja und amen sagt hat den falschen job
  • banda69 01.04.2019 23:47
    Highlight Highlight Für meine lieben Freundinnen und Freunde von der SVP.

    (Quelle Insta: notesfromyourtherapist)
    Benutzer Bild
  • Fairness 01.04.2019 23:03
    Highlight Highlight Wieso nicht Grossniklaus? Der macht den besseren Job als Projer.
  • quad 01.04.2019 22:36
    Highlight Highlight … nun Herr Brotz sollte zuerst einmal ein paar Sendungen moderieren dürfen bevor man das Kind mit dem Bad ausschüttet … Prinzipiell erwarte ich von Politiker eine pragmatische Vorgehensweise … eine Kompetenz welche heute nur noch ganz wenige besitzen … leider.
  • Peter Pulverschnee 01.04.2019 22:36
    Highlight Highlight Das freut mich. Brotz ist ein richtig guter Journalist: neugierig, wortgewandt und kritisch. Bei ihm geht es immer um die Thematik und nicht um die Person. Für die SVP ist es ein Armutszeugnis, wenn sie ihn ablehnen. Wo kämen wir hin, wenn die Medien nicht mehr kritisch sein dürften. Beispiele dafür gibt es genug. Ausserdem spricht es nicht gerade für die SVP-Politiker, wenn sie bei kritischen Fragen überfordert sind.
  • Acacia 01.04.2019 22:27
    Highlight Highlight Und jetzt fragen sich alle bei der SVP..
    Benutzer Bildabspielen
  • Makatitom 01.04.2019 22:24
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Abu Nid As Saasi 01.04.2019 22:23
    Highlight Highlight Wer und was immer die Organisation des Württembergischen Immigranten provoziert, Halleluja
    • karl_e 02.04.2019 11:32
      Highlight Highlight Der Württembergische Immigrant kam im 19. Jahrhundert in die Schweiz. Zahllose Eidgenossen haben Deutsche in ihrer Ahnengalerie, das darf man also dem Dr. Blocher nicht zum Vorwurf machen. Auch wenn bei ihm gewisse deutsche Charakterzüge durchaus noch vorhanden sind...
  • Lowend 01.04.2019 22:12
    Highlight Highlight Vielleicht müsste sich SRF mal überlegen, ob es nicht statt SRF Info Dauerwiederholungen von Teleblocher und Köppel TV gemischt mit Hudigäägeler, Landfrauenküche und Samstigsjass usw. bringt, denn vermutlich brauchen viele Gläubige der SVP einen einfachen Heimatschutzkanal, der sich am SVP Parteibuch orientiert und völlig frei ist von diesen komischen Fakten, über die die linken Gutmenschen und die Wissenschaft und die Künstler, die ganz normalen Menschen aus städtischen Gebieten und natürlich ganz besonders Sandro Brotz, der Erzfeind aller Kleindenker und Duckmäuser, gerne reden?
  • Raphael Stein 01.04.2019 21:34
    Highlight Highlight «Offensichtlich will uns die SRG damit signalisieren, dass sie keine Angst vor uns hat».

    Ist Angstkultur angesagt?
  • kerZHakov 01.04.2019 20:22
    Highlight Highlight Provokateure fühlen sich provoziert! Mein Mitgefühl hält sich in engen Grenzen...🤣
  • Pafeld 01.04.2019 20:11
    Highlight Highlight Vier. Zanetti, es sind vier empfindliche Niederlagen. Luzern, Basel, Appenzell und schliesslich wollen wir Waadt nicht vergessen. In Folge. Die Verliererserie begann übrigens schon vor dem "Klima-Hype".
    Und bald sind Wahlen im Tessin.
    • Aladdin 02.04.2019 08:00
      Highlight Highlight @Pafeld: 5, mit Zürich sind es fünf kantonale Wahlen mit empfindlichen Verlusten.
  • rosen nell 01.04.2019 19:47
    Highlight Highlight glauben die sünnelis wirklich das nr1 casting kriterium sei gewesen: "gegen svp sein"? krasse selbst überschätzung!
  • Fanta20 01.04.2019 19:44
    Highlight Highlight Man muss Brotz nicht gut finden, aber seine journalistische Arbeit scheint mir insgesamt von guter Qualität. Von daher ist die Wahl nachvollziehbar.

    Es gilt auch zu bedenken, dass Rundschau und Arena zwei verschiedene Gefässe sind. Die Rundschau muss kritisch sein und potenzielle Missstände aufdecken, was halt zur Folge hat, dass Politiker bisweilen etwas "in die Enge" getrieben werden, wie die erwähnten Beispiele zeigen. Die Arena erfordert vom Moderator dann sicher eine neutralere Herangehensweise. Ich schlage vor, dass mal ein paar Sendungen abgewartet werden, dann wird man sehen...
  • Yogi Bär 01.04.2019 19:43
    Highlight Highlight Die ärgern sich so über alles was mi SRF zu tun hat, 🤔 wie soeigentlich? Ach so weil alle anderen schuld sind! 😁😂🤣
  • Peter Panther 01.04.2019 19:29
    Highlight Highlight Die SVP wünscht sich halt den servilen Brennwald zurück mit seinen Dackelaugen treu dem Christoph ergeben. Der einzige mögliche Kandidat in ihren Augen wäre vielleicht noch Matthias Ackeret, der ja bei teleblocher "vorzügliche Arbeit" leistet.
    • Alpöhy 02.04.2019 00:58
      Highlight Highlight @Peter Panther: Der Reto Brennwald ist vieles, aber sicher nicht servil, eher ein Wolf im Schafspelz. Ich hatte schon mit ihm zu tun und der Mann weiss genau was er will und das scheint im Moment wohl dick Kohle verdienen mit seinen Medienberatermandaten zu sein. „Ehemaliger Profijournalist lehrt in Workshop Politiker, wie sie den investigativen Fragen der hartnäckigen Journalisten ausweichen können.“ Klingt nach ehrlicher Arbeit...😂
  • najaundso 01.04.2019 19:18
    Highlight Highlight Wikipedia: Dolchstoßlegende (auch Dolchstoßlüge) war eine von der deutschen Obersten Heeresleitung (OHL) in die Welt gesetzte Verschwörungstheorie, die die Schuld an der von ihr verantworteten militärischen Niederlage des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg vor allem auf die Sozialdemokratie, andere demokratische Politiker und das bolschewistische Judentum abwälzen sollte. Sie besagte, das deutsche Heer sei im Weltkrieg „im Felde unbesiegt“ geblieben und habe erst durch oppositionelle „vaterlandslose“ Zivilisten aus der Heimat einen „Dolchstoß von hinten“ erhalten.
    • zeusli 01.04.2019 21:17
      Highlight Highlight Auch du mein Sohn Brutus?!?
    • Makatitom 01.04.2019 22:27
      Highlight Highlight Dort wurde übrigens auch der besonders bei Patridioten beliebte Ausdruck "Landesverräter" erfunden
  • Kong 01.04.2019 19:13
    Highlight Highlight lassen wir mal die SVP Befindlichkeiten beiseite... welche „Linken hat sich der neutrale Brotz vorgenommen? Habe bei Youtbe nix gefunden, wer weiss mehr?
  • el_chef 01.04.2019 19:12
    Highlight Highlight ich las mit einer leisen vermutung einige kommentare bei 20 minuten.
    und ich hatte recht, weit scrollen musste ich nicht, bis zu den ersten forderungen, das srf abzuschaffen (obwohl das volch klar dagegen war!), und roger köppel als wunschmoderator.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 01.04.2019 20:15
      Highlight Highlight Hab mich auch kurz durchgescrollt.
      Das Gejammer das da veranstaltet wird sucht echt seinesgleichen.
    • Baba 01.04.2019 21:57
      Highlight Highlight Roger Köppel als Arena-Moderator 😱? Das würde für mich zu teuer! Ich kann mir nicht jede Woche ein neues Fernsehgerät leisten...😝
    • Beat_ 02.04.2019 14:56
      Highlight Highlight Ich habe vor ein paar Monaten aufgehört, 20min online zu lesen. Ist mir zu einseitig geworden und die fehlende (?) Moderation der Kommentarfunktion spricht auch nicht für den Onlineauftritt.
      Solchen Medien muss ich keine Klicks schenken, und mir geht es seither eher besser...
    Weitere Antworten anzeigen
  • leu84 01.04.2019 18:59
    Highlight Highlight Von den aktuellen SRF Mitarbeitenden der beste für diesen Job. Er spart auch bei links-grün nicht mit Kritik und wird dann von links-grüner Seite angegriffen. Er scheut auch vor heiklen Fragen nicht zurück. Manchmal kann er es etwas übertreiben und jemanden etwas in den Mund legen, was der nie gesagt hat. Frage an die SVPler, wer könnte diesen Job übernehmen?
    • zeusli 01.04.2019 21:18
      Highlight Highlight Christoph Mörgeli? 😂
    • ArcticFox 01.04.2019 21:28
      Highlight Highlight wir wollen Filippo zurück, unseren SVP-Wolf im FDP-Schafspelz!
    • dho 01.04.2019 21:36
      Highlight Highlight Die seven-steps lady 🍻 proscht mörgeli
    Weitere Antworten anzeigen
  • sealeane 01.04.2019 18:58
    Highlight Highlight Heyy hallo! Das ist d SVP! Die darf gefälligst bestimmen das es einen Arenamoderator gibt der pro SVP ist!
  • Noodle 01.04.2019 18:50
    Highlight Highlight Die glauben wohl auch, dass Trump die Mexikomauer wegen ihnen baut... Unglaubliche Überheblochkeit...
    • Makatitom 01.04.2019 22:30
      Highlight Highlight Ein Herz konnte ich geben und hier noch weitere 99 für deine unglaublich gute Wortkreation
      Überheblochkeit, ich kann nicht mehr, das klaue ich, daaaaanke
  • Rechthaberwoman 01.04.2019 18:45
    Highlight Highlight Das SRF hätte hier mal ein paar mega Punkte sammeln können, wenn sie eine Frau auf die Position gesetzt hätten. Immer wieder gibts Kritik, weil kaum weibliche Gäste eingeladen werden. Mit einer Moderatorin wären diese Stimmen vorerst verstummt.
    • mostlyharmless 01.04.2019 19:53
      Highlight Highlight Die SRG ist immer bemüht um eine angemessene Repräsentation der Frauen. Wenn sie sich trotzdem für Brotz entscheiden, hat das sicher gute Gründe (SVP trollen gehört vermutlich nicht dazu).
    • Juliet Bravo 01.04.2019 20:30
      Highlight Highlight Susanne Brunner von Radio SRF (bis 2018 z.B. Tagesgespräch, jetzt Nahostkorrespondentin), Barbara Lüthi, Moderatorin Club, Ivana Pribakovic, Radio SRF „Rendez-Vous“, ...?
    • Hierundjetzt 01.04.2019 22:23
      Highlight Highlight Das liegt daran, dass nur 1/3 Frauen im Parlament sind 😏

      Daran kann auch eine Moderatorin nichts ändern

      Sorry. Nix Verschwörung 😪
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jacob Crossfield 01.04.2019 18:45
    Highlight Highlight Wo ist das Problem? Sandro Brotz ist ein topprofessioneller Journalist. Er wird aufgrund seiner professionellen Einstellung sich kaum je die Blösse geben tendenziös zu sein. Wir haben hier in der Schweiz keine Hofberichterstattung! Mit Ausnahme von Teleblocher und der Weltwoche. Und das ist auch gut so
  • Scrat 01.04.2019 18:43
    Highlight Highlight Die SVP speutzt und rotzt im Augenblick wegen den eingefahrenen Wahlschlappen so ziemlich gegen Alles und Jeden... von daher ist also alles gut. 😂
  • Mutbürgerin 01.04.2019 18:42
    Highlight Highlight Brotz kam vom Blick und Projer geht zum Blick. Mehr muss man zum journalistischen Stil von Rundschau und Arena nicht sagen. Polit Entertainment für das Volk.
    • FrancoL 01.04.2019 19:55
      Highlight Highlight Ja wenn Sie es sagen, wird es wohl stimmen. Aber wen hätten Sie den gerne Frau Mitbürgerin?
    • Juliet Bravo 01.04.2019 20:35
      Highlight Highlight Es geht ja auch (aber nicht nur) um Unterhaltung. Eine unterhaltende, weil spannende Politische Diskussionssendung, die auch recht in die tiefe geht. Die Arena ist mittlerweile eine Art Institution, über die dann auch in anderen Medien oder am Stammtisch diskutiert wird. Eine solche Sendung zu moderieren ist eigentlich eine Kunst!
      Solche Sendungen sind mE sehr wichtig für die direkte Demokratie.
  • N. Y. P. 01.04.2019 18:41
    Highlight Highlight @SVP

    Jetzt reisst euch endlich ein wenig zusammen !
    Dieses Geflenne hält man ja kaum mehr aus.

    @Christoph,
    gopferdorri, deine Adlaten sind ja völlig durch den Wind. Würdest du bitte dieses peinliche mimimimi - Getue beenden..
    • zeusli 01.04.2019 21:20
      Highlight Highlight You Dreamer du
  • Phrosch 01.04.2019 18:39
    Highlight Highlight Glauben die bei der SVP echt, dass man sich bei SRF nichts anderes überlegt hat, als die SVP maximal zu ärgern? Die teilen aus, können aber nicht einstecken? Es könnte ja dich auch noch sein, dass so Dinge wie Fähigkeiten eine grössere Rolle gespielt haben. Wen sonst hätte e man denn suf die Schnelle gehabt, der sich als Arenadompteur eignen könnte? Immerhin nimmt Brotz alle kritisch auseinander, egal ob links oder rechts.
    • Makatitom 01.04.2019 22:34
      Highlight Highlight Dass Fähigkeiten bei denen keine Rolle spielen sieht man ja schon daran dass der Alte die beiden Clowndios schickt
  • simiimi 01.04.2019 18:32
    Highlight Highlight Das Brotz und Politiker jenseits von links miteinander nicht können, ist gemeinhin bekannt. Insofern ist die Frage berechtigt, warum genau er den Job in derjenigen SRF Sendung bekommen hat, die eine grösstmögliche Neutralität des Moderators braucht. Hoffe die Arena wird dadurch nicht so politisch einseitig, wie es die Rundschau ist.
    • FrancoL 01.04.2019 19:57
      Highlight Highlight Ist die Rundschau so einseitig?
    • Silberrücken 01.04.2019 21:00
      Highlight Highlight Lass mir die Rundschau in Ruhe, alleine für sie würde ich Gebühren bezahlen. 😘
    • violetta la douce 01.04.2019 22:23
      Highlight Highlight Dany

      Einfach die Rundschau mal anschauen.
      Da findest du genug „Belege“
    Weitere Antworten anzeigen
  • Linus Luchs 01.04.2019 18:29
    Highlight Highlight Wenn die SVPolterer mit kritischen Fragen nicht umgehen können, sollen sie sich von der Weltwoche und der Schweizerzeit interviewen lassen. Trump findet seinen Applaus auch bei Fox News und Breitbart.
    • leu84 01.04.2019 19:25
      Highlight Highlight Schweizerzeit TV kam einmal auf Schweiz 5 oder so ähnlich (ob es noch ausgestrahlt wird, keine Ahnung)
  • Posersalami 01.04.2019 18:27
    Highlight Highlight Kann man nicht einfach mal 3-4 Sendungen abwarten und dann urteilen?

    Viele User hier wissen scheinbar schon ganz genau, wie er sich als Moderartor machen wird. Dass die Rundschau ein anderes Format ist als die Arena scheint dabei wiedermal egal zu sein.

    Gebt dem Mann doch ein paar Sendungen Zeit und jammert dann herum!
  • Mikey51 01.04.2019 18:25
    Highlight Highlight Die SVP zieht sich ins Reduit zurück, schimpft trumpanisch über die Medien. Es macht mir den Anschein, dass sie weit weg von jeder Reflexion ist. Mir kommt es vor, als könnten wir zuschauen, wie Rösti, Köppel, Martulo-Blocher, Blocher, Aeschi, Maurer und & mit 180 Sachen ungebremst in eine grüne Mauer donnern. Öde denken die es könnte sich noch ein asylanter Bremsfallschirm öffnen?
  • Palpatine 01.04.2019 18:21
    Highlight Highlight Zanetti, der in seiner Sendung alles und jeden angiftet, ist pikiert und beleidigt: "Die machen sich über uns lustig."

    Meine Antwort: Na hoffentlich! Gegen Hass kann Humor helfen...
    • violetta la douce 01.04.2019 22:24
      Highlight Highlight Aus meiner Sicht ist Kommentar aber schon Hass.
    • violetta la douce 02.04.2019 07:46
      Highlight Highlight *pardon
      „dein Kommentar „ soll das heissen.
  • MacB 01.04.2019 18:18
    Highlight Highlight Ich mag Brotz auch nicht aber er ist sicher eine gute Wahl! Wer hätte es denn sein sollen? Epiney? Der ist mit heiraten beschäftigt :)
  • KeineSchlafmützeBeimFahren 01.04.2019 18:16
    Highlight Highlight Ich bezweifle zwar die tendenziöse Berichterstattung des SRF. Jedoch finde ich es für eine neutrale und qualitative Medienlandschaft von Wichtigkeit, dass es ein Gegengewicht gibt zum rechtspopulistischen Block von Blick und 20 Minuten. Das SRF sollte diese Rolle aber nicht einmehmen.
    Wie dem auch sei, Sandro Brotz ist ein Journalist, der nachhakt und nicht aufgibt. Er war nicht nur für SVP-Politiker anstrengend, sondern auch für andere. Das soll aber so sein.
    Mörgeli beschwerte sich übrigens mehrmals gegen diesen Rundschau-Beitrag, aber chancenlos. Heisst was. 😉
    Maurer auch chancenlos. 😂
    • JoeyOnewood 01.04.2019 18:55
      Highlight Highlight Blick und 20 Minuten sind nicht rechtspopulistisch, genau so wenig wie das SRF tendenziös ist.

      Blick ist einfach populistisch, das ist die Aufgabe des Boulvards und 20 Minuten kann nicht recherchieren sondern druckt hauptsächlich Agenturmeldungen ab.

      SRF macht kritischen, grossmehrheitlich hervorragend recherchierten Journalismus. Wir können froh sein, gibt es noch solche Qualitätsmedien. Sinnbildlich, dass "Echo der Zeit" kurz nach Kriegsende gegründet wurde und bis heute wahrscheinlich die beste Nachrichtensendung der Welt ist.
    • JoeyOnewood 01.04.2019 18:55
      Highlight Highlight Ansonsten geb ich dir recht ;-)
    • Fehler beim Bearbeiten der Anfrage vong OLAF her 01.04.2019 19:07
      Highlight Highlight 20min ja. Der blick ist nicht mehr so rechts, wie früher. Populistisch und boulevard, ja. Aber die schlagzeilen am kiosk sind durchsus svp-kritisch.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sherlock_Holmes 01.04.2019 18:13
    Highlight Highlight Man kann zu Sandro Brotz stehen wie man will – die SVP tut gut daran ihre Argumente zu überdenken.
    Wer in einer Debatte überzeugen will, muss eine schnelle, scharfe Klinge führen.
    Mit einem stumpfen Zweihänder ist man gegenüber einem intelligent und agil geführten Degen im Nachteil.
    Wer provoziert und angreift, muss damit rechnen, wenn er herausgefordert wird. Sich umgekehrt über Provokation zu beklagen, wirkt – mit Verlaub – unglaubwürdig und fast ein wenig wehleidig.
    Manne und Froue, steigt in die Hosen.
    Ich bin gespannt, wer im Sägemehl landet – Handschlag und Rücken abklopfen ...
    • KeineSchlafmützeBeimFahren 01.04.2019 18:23
      Highlight Highlight 👍🏼 Guter Beitrag.
    • mostlyharmless 01.04.2019 19:36
      Highlight Highlight @Frank Morgan III
      Und super für Rundumschläge.
  • neoliberaler Raubtierkapitalist 01.04.2019 18:11
    Highlight Highlight Schlimmer kann diese Sendung eigentlich nicht mehr werden. Schon heute haben die Gäste von rechts bis links keine Manieren.
    • Dominik Treier 01.04.2019 18:57
      Highlight Highlight Manierlich über Dinge zu reden die teilweise zum Himmel stinken, macht sie auch nicht besser...
  • der nubische Prinz 01.04.2019 18:10
    Highlight Highlight Naja ist schon nicht sehr geschickt einen mit einer Vorgeschichte als Arenamoderator zu installieren. Wird nicht dazu beitragen dass die Arena in rechten Kreisen mehr geschätzt wird.
    • mostlyharmless 01.04.2019 19:35
      Highlight Highlight Es ist nicht der Auftrag der SRG, in «Kreisen» geschätzt zu werden.
    • Makatitom 01.04.2019 22:40
      Highlight Highlight Was ist denn seine Vorgeschichte?
  • Billy Meier 01.04.2019 18:09
    Highlight Highlight Es ist ja auch wirklich ein Skandal, dass SRF nicht auf die Idee gekommen ist, Christoph Mörgeli zu fragen. Dabei hat dieser extra das SVP-Präsidium mit der Begründung abgelehnt, dass er (quote) „journalistisch tätig“ sei.

    Journalistisch! 😂
  • Schlange12 01.04.2019 18:09
    Highlight Highlight April, April!!!
  • philosophund 01.04.2019 18:09
    Highlight Highlight Hätte die SVP lieber Gilli? :) oder gleich einen eigenen Mann als Moderator... geht ja auch.
    • Dominik Treier 01.04.2019 23:06
      Highlight Highlight Gilli können sie nicht haben, der ist TeleZüri... Nicht leitet, ist...
  • wasylon 01.04.2019 18:08
    Highlight Highlight Seine "Kompetenz" hat Herr Brotz ja im Fall Ingnaz Walker schon bewiesen
    Mit seinem Urteil vom 10. April 2017 hat das Bundesgericht abschliessend festgehalten: An den von SRF seit zwei Jahren über alle Kanäle gestreuten Zweifeln und Verschwörungstheorien ist nichts dran.
    Die Rundschau hat im laufenden Verfahren manipulierte Beweisstücke zu den Gerichtsakten gegeben, die zu falschen Schlüssen führen. Die Rundschau hat sich in einem Mordfall zum Komplizen des mutmasslichen Täters gemacht. Um Walker zu entlasten, versuchte es, das Opfer zum Täter zu machen
    Brotz Inkompetenz ist BG festgestellt
    • violetta la douce 01.04.2019 22:34
      Highlight Highlight 👍 Danke für diesen Kommentar.
    • Dominik Treier 01.04.2019 22:43
      Highlight Highlight Ich möchte daraus nicht feststellen was da wahr sein soll und was nicht... Es wurden schlichtweg Indizienbeweise verwertet und denen, vor allem den kleinstaatlichen Behörden Uris mehr Gewicht eingeräumt als dem Angeklagten, obwohl Verfahrensfehler begangen wurden... Ich denke man wollte nicht die Schuld Walkers generell in Abrede stellen, sondern eher wie diese angeblich hat bewiesen werden sollen und so ein Verfahren aufgrunddessen das Urteil zustande kam, war defintiv eher einer Bananenrepublik würdig...
    • wasylon 02.04.2019 12:28
      Highlight Highlight @Domini
      Es wurde alles unternommen um als als "Urner Justizskandal" aussehen zulassen . Das ist einfach Schmuddeljournalismus und nicht objektiver und sachlicher Journalismus der man vom SRF erwarten darf. Und nein dass ist nicht meine Meinung sondern die des Bundesgericht.
  • Fehler beim Bearbeiten der Anfrage vong OLAF her 01.04.2019 18:05
    Highlight Highlight Brotz ist tatsächlich in alle richtungen gleich kritisch. er ist auch sehr hartnäckig, vor allem, wenn es um Widersprüche geht. Und ja, liebe SVP, da seid ihr eben schon schweizermeister...
    • Chrigi-B 01.04.2019 18:34
      Highlight Highlight Ja die SP ja nicht oder? Sozialprogramme ausbauen, aber gleichzeitig gegen den Kapitalismus motzen. Als würde Geld an Bäumen wachsen....
    • Fehler beim Bearbeiten der Anfrage vong OLAF her 01.04.2019 19:31
      Highlight Highlight Ja chrigi, jede partei (oder politiker) sind mal wiedersprüchlich. Aber im Verhältnis zum gesamten ist es bei der SVP lächerlich offensichtlich am häufigsten.
  • Dominik Treier 01.04.2019 18:02
    Highlight Highlight Das ist doch nur lächerlich... Ich mag Brotzs als Person auch nicht aber seine forsche Art ist in dieser Funktion gar nicht so schlecht solange er überall so kritisch ist. Ausserdem habe ich in allen kritisierten Interviews keine einzige unpassende Frage gehört sondern vor allem bei Mörgeli nur ein Opferhaftes Katzengejammer über Leute, die nicht mal zur Verteidigung anwesend waren. Das einzige was mich im Interview mit Mörgeli erstaunt hat war im Übrigen die Tatsache, wie man es tatsächlich schaffen kann in einem 15 minütigen Interview nicht auch nur eine Frage! des Moderators zu beantworten.
  • Maracuja 01.04.2019 18:01
    Highlight Highlight svpler nehmen sich viel zu wichtig. Nur weil die ein Sünneli im Logo haben, dreht sich nicht die ganze Welt um sie. Ein Personalentscheid wird nach sorgfältigen Überlegungen gefällt und nicht als spontane Reaktion auf Drohungen von Rösti.
    • Na_Ja 01.04.2019 19:04
      Highlight Highlight Ist halt SVP-Weltbild zu denken, dass sich die ganze Welt nur um sie dreht.
    • Alpöhy 02.04.2019 01:07
      Highlight Highlight Wie wechselt ein SVP‘ler eine Glühbirne?: Er steht auf den Tisch, hält die Glühbirne fest und wartet bis sich die Welt um ihn dreht...
  • malina2 01.04.2019 18:00
    Highlight Highlight «Sandro Brotz übernimmt die Arena aufgrund seiner journalistischen Kompetenz.»

    Ob das die richtige Kompetenz ist? Es braucht keinen Journalisten, es braucht eine neutrale und zurückhaltende Person, die für Gleichberechtigung und Ordnung in der Sendung sorgt. Ob ein Journalist, der sich so stark für gesellschaftspolitische Fragen interessiert, sich in solchen Diskussionen zurücknehmen und sich auf seine Rolle beschränken kann?
    • H. L. 01.04.2019 18:11
      Highlight Highlight Ja
    • Juliet Bravo 01.04.2019 18:15
      Highlight Highlight Kannst dich ja bewerben, wenn du denkst, du wärst besser qualifiziert.😉
    • mostlyharmless 01.04.2019 18:36
      Highlight Highlight So von wegen Gleichberechtigung; ich hoffe auch, dass die kommt. Unsere schöne Medienlandschaft hat sich jetzt sehr lange die Themen von der SVP und ihren Plakaten diktieren lassen. Ich wär froh, wenn nicht mehr die lautesten am meisten zu Wort kämen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Füdlifingerfritz 01.04.2019 18:00
    Highlight Highlight Natürlich ist Brotz links. Gibt wohl nur wenige SRF-Journis, die das nicht sind. Ein fähiger Journalist ist er aber ebenfalls, sehe daher kein Problem. In der CH geben 70 Prozent der Journis an links zu sein: https://www.google.com/amp/s/www.watson.ch/amp/!178537099.
    In Deutschland gibt es ebenfalls Zahlen dazu. Die meisten Journis geben keine Parteipräferenz an. Danach folgen mit grossem Abstand vor den anderen Paarteien Grüne und SPD.
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/163740/umfrage/parteipraeferenz-von-politikjournalisten-in-deutschland/
    Just sayin'.
    • Dominik Treier 01.04.2019 18:12
      Highlight Highlight Zeigt aber auch schon was, dass Leute deren Job es ist informiert zu sein und zu informieren primär in diese Richtung tendieren... Könnte eventuell etwas dran sein?...
    • Peter R. 01.04.2019 18:18
      Highlight Highlight Ich erwarte von einem Journalist / Moderator, dass er weder links noch rechts ist - er sollte neutral sein: Ist dies Zuviel verlangt?
      Ich will nicht die Meinung des Senders oder des Moderators hören, ich mache mir aufgrund des Gehörten und der Fakten meine eigene Meinung.
      Dies ist eine Freiheit, die ich mir nicht nehmen lasse - obwohl es scheinbar heutzutage nicht mehr modern ist, seine eigene Meinung zu haben.
    • mostlyharmless 01.04.2019 18:39
      Highlight Highlight Herr R., das ist keineswegs zuviel verlangt. Deshalb liest meinereiner auch höchstens mal aus Neugier die Bild-Zeitung, Schweizerzeit oder Weltwoche.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Klaus07 01.04.2019 17:57
    Highlight Highlight wenn es nach der SVP ginge, würde Roger Köppel oder Ulrich Schlüer die Arena moderieren. Blocher und Mardullo wären dann Dauergäste.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 01.04.2019 18:31
      Highlight Highlight Eher die einzigen Gäste. 🤔😂
  • Kubod 01.04.2019 17:57
    Highlight Highlight Ist ja gut, wenn ein Moderator die Parteivertreter kritisch befragt. Das ist sein Job.
    Wenn aber die SP gratuliert und sich freut, dass ein SVP - Kritiker die Arena übernimmt, ist etwas schief.
    Sobald Brotz auch von der SP angeschnautzt wird, wissen wir, dass er am richtigen Ort ist.
    Bisher ist das wohl aber eher einseitig die eine Seite verteufeln.
    Wir werden sehen, ob SRF den Auftrag der zahlenden Zuschauer ergebnisoffen ausrichten kann.
    • mostlyharmless 01.04.2019 18:15
      Highlight Highlight Könnte es sein, dass Vertreter der SP generell weniger Mühe mit kritischen Fragen hat als die der SVP?
    • Astrogator 01.04.2019 18:54
      Highlight Highlight Womöglich hat man bei der SP einfach was bei der SVP fehlt, Kinderstube und Anstand?

      Man kann doch jemandem zu seinem Posten gratulieren und wenn sein wunziges "Vergehen" nachfragen ist, ja dann....
    • JoeyOnewood 01.04.2019 19:01
      Highlight Highlight Die einen schätzen kritischen Journalismus, die anderen nicht. Ich als linker habe ich auch schon grausam über Brotz geärgert, denn er haut auch bei den linken ziemlich drauf. Aber dann atmet man durch und merkt: Das ist die Aufgabe von Journalismus und vlt. waren die Argumente einfach schlecht. Das liegt den SVPlern einfach nicht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Therealmonti 01.04.2019 17:55
    Highlight Highlight
    Vielleicht sollte Zanetti noch einmal sein Experiment mit dem schmelzenden Eis in einem Glas Wasser zelebrieren und eine Nachbesserung zu seiner Sicht des Klimawandels liefern, anstatt einen Kommentar zum neuen Arena-Moderator abgeben.
    • Dominik Treier 01.04.2019 18:06
      Highlight Highlight Oder wieder über Obdachlose herziehen unser Lieblingsvolchspolitiker...
      Merke Definition Volch = Mensch mit mehr als 100 Mio. auf der hohen Kannte, nationalität verhandelbar...
  • el_chef 01.04.2019 17:54
    Highlight Highlight die svp ärgert sich über *bitte zufälliges thema einfügen*
    hauptsache gegen alles und jeden wettern!
  • Dede7 01.04.2019 17:52
    Highlight Highlight Die Zeit wird kommen, in der die „boshaften“ Fragen zu „guten“ Fragen werden. Oder kann sich die die SVP weiterhin an ihre Opferrolle klammern?
  • River 01.04.2019 17:52
    Highlight Highlight Vea victis, meine Fresse... Wehe denen, die im umgekehrten Fall der SVP ausgeliefert wären.
  • Lowend 01.04.2019 17:51
    Highlight Highlight Sollen die Ewiggestrigen doch froh sein, denn nun haben sie eine Dauerausrede, wenn das Volk ihnen wegen ihrer Politik für die Vermögenden und Besserverdienenden die Leviten liest.
  • ujay 01.04.2019 17:50
    Highlight Highlight Liebe SVP Politiker, auch ihr müsst euch kritischen Fragen stellen. Wer austeilt, muss einstecken. Diese Wehleidigkeit von Zanetti und Co lässt auf Argumentationsstau bei euch schliessen, dann noch ausfällig werden ist einfach nur schlechter Stil. Klar wäre euch ein Hofberichterstatter lieber, aber dafür habt ihr ja Blocher TV.
  • Garp 01.04.2019 17:48
    Highlight Highlight Jetzt hat die SVP ja wieder ein aktuelles Feindbild, das böse SRF. Sollen doch erst mal abwarten, wir Brotz die Arena führt, ist ja etwas anderes als die Rundschau.

    Journalisten sind auch nicht dazu da Politiker ins beste Licht zu rücken, diesen Job müssen die Politiker schon selber leisten mit ihren Taten. Journalisten müssen kritisch hinterfragen, wenn sie den Namen verdienen.

    Herr Zanetti liest wohl kein Watson, dann wüsste er was sich lustig machen heisst, wenn er die Kommentarspalten liest zu seiner Person.
  • Denk nach 01.04.2019 17:46
    Highlight Highlight Jöööö, gestandene Politiker die sich vor kritischen Fragen fürchten? Dem Brotz werden sicher auch kritische Fragen bei der SP oder den grünen einfallen...
    • Der Tom 02.04.2019 00:22
      Highlight Highlight Ja aber die SVP findet das einfach richtig fies.
    • didi63 02.04.2019 15:18
      Highlight Highlight gut möglich, vielleicht hatte er sie jeweils bei der Rundschau nur vergessen...kann ja mal passieren :-)
  • TanookiStormtrooper 01.04.2019 17:46
    Highlight Highlight Die SVP ärgert sich über "Provokation", kann man sich nicht ausdenken...
    • Katzenseekatze 01.04.2019 19:28
      Highlight Highlight Die provozieren ja selber. Reine Projektion.
    • Makatitom 01.04.2019 22:25
      Highlight Highlight Vor allem DIESE $SVPler
  • Thurgauo 01.04.2019 17:45
    Highlight Highlight Naja, einen Projer Nachfolger zu finden ist unglaublich schwer. Mal sehen wie er sich schlägt.
    • Dominik Treier 01.04.2019 18:08
      Highlight Highlight Ich war von Projer nie wirklich angetan... Die Rolle als Respektsperson, an der man nicht einfach vorbei weiterkräht ging ihm meiner Meinung nach ein wenig ab...
    • Rafael Wyder 01.04.2019 18:17
      Highlight Highlight Also Projer war ja nicht grundsätzlich schlecht, aber bei Redezeiten z.B. hat er die Leute doch manchmal sehr ungleich behandelt. Manchmal fand ich das schon fast ein wenig dreist. Und das obwohl es meistens Leute waren die ich persönlich nicht mag.
  • Tom T. 01.04.2019 17:45
    Highlight Highlight Schlechte Zeiten für Dummschwätzer. Schluss mit tatsachenlosen Worthülsen. Die Lebens-TV-Präsenzzeit von Zanetti ist eh überstrapaziert.
    Freu mich auf guten Journalismus, den die Populisten aller Parteien fürchten.
  • Don Alejandro 01.04.2019 17:43
    Highlight Highlight Die Sünnelipartei ist zur Jammerpartei verkommen. Nur noch peinlich!
    • violetta la douce 01.04.2019 22:39
      Highlight Highlight WunschGedanke
  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 01.04.2019 17:39
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • Makatitom 01.04.2019 22:57
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • BaDWolF 01.04.2019 17:39
    Highlight Highlight Worüber ärgert sich #unwählbar denn schon nicht? #Mimimimi
  • Chrigi-B 01.04.2019 17:35
    Highlight Highlight Wiso liebes SRF, wiso gebt ihr der SVP immer Gratismunition? Gäbe es nicht einen fähigen Moderator, welchen man von ausserhalb nur für die Arena anheuern könnte? Eventuell mal einen aus der "Rechten" oder zumindest Bürgerlichen Ecke?

    Die Ombudsstelle sollte schon mal nach zusätzlichen Mitarbeitern suchen.
    • Dominik Treier 01.04.2019 18:10
      Highlight Highlight Das das für dich und die bürgerlichen eine Rolle spielt, zeigt ja eigentlich schon, wie gut es um eure Argumente, bei den meisten Themen bestellt ist...
    • Juliet Bravo 01.04.2019 18:20
      Highlight Highlight Das Problem ist aber, dass das SRF es der SVP eh nicht recht machen kann. Sogar beim sehr bürgerlichen Filippo Leutenegger wurde geraunt, er sei vom linken SRF.
    • Sauäschnörrli 01.04.2019 18:27
      Highlight Highlight Mangelnde Neutralität schreien und gleichzeitig verlangen, man müsse einem "Rechten" den Vorzug geben. Ohne zu merken, dass die Neutralität erst recht gestorben ist, wenn man sich als journalistisches Medium den Wünschen derer beugt, über die man eigentlich kritisch berichten soll. Ich weiss nicht was ich dazu sagen soll.
    Weitere Antworten anzeigen

Ältester Schwulenaktivist der Schweiz: «Ja, es gibt einen Backlash – schuld ist die SVP»

Im vergangenen halben Jahr gab es vermehrt Meldungen über Angriffe auf Homosexuelle. Ernst Ostertag ist der bekannteste Exponent der Schweizer Schwulenbewegung. Er sagt: «Jetzt müssen wir wieder kämpfen.»

«Blick» vom 16. September 2019: «Dann traten die Angreifer näher, spuckten das Paar an und bewarfen es mit einem Feuerzeug. Als Luca B. aufstand und die Pöbler nach dem Grund für ihr aggressives Verhalten fragte, eskalierte die Situation. Sie antworteten: ‹Weil ihr schwul seid›. Kurz darauf flogen die Fäuste.»

«20 Minuten» vom 16. Juni 2019: «Ausgelassen feierten am Samstag Zehntausende in Zürich an der Gay Pride. Unter den Feiernden waren Micha F. und sein Mann. Auf dem Heimweg wurden die …

Artikel lesen
Link zum Artikel