Coronavirus
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Schweizerinnen und Schweizer kaufen sich wegen Corona massenhaft mobile Swimmingpools. bild: shutterstock

Corona-Sommer sorgt für Swimmingpool-Boom in der Schweiz

Obschon die Grenzen bald öffnen, richten sich Frau und Herr Schweizer für den Corona-Sommer zuhause ein. Onlinehändler verkaufen sechsmal mehr Schwimmbecken als in normalen Jahren.



Warum in die Ferne schweifen, wenn es zuhause am schönsten ist? Schweizerinnen und Schweizer nehmen sich dieses Motto im Corona-Sommer besonders zu Herzen.

Das zeigen auch die Verkaufszahlen der grossen Schweizer Onlinehändler. Galaxus etwa hat 2020 bereits sechsmal mehr Swimmingpools als im Vorjahr verkauft. Insgesamt sind es mehrere tausend. «Wir haben bis Ende Mai bereits so viele Pools unter die Leute gebracht wie im ganzen 2019», sagt Galaxus-Sprecher Rico Schüpbach zu watson.

«Wir haben sechsmal so viele Pools verkauft wie im Vorjahr.»

Galaxus

Auch beim Konkurrenten Brack.ch ist «Pool» derzeit der meistgesuchte Begriff, wie die Medienstelle auf Anfrage erklärt. «Es scheint, dass sich in diesem Jahr mehr Leute einen Pool in den Garten stellen wollen, wenn man schon nicht gross verreisen kann», so Schüpbach weiter.

Bild

Von wegen Kinder-Pool: Der «Bestway Hydrium Splasher» fasst knapp 9000 Liter Wasser. BILD: ZVG

Bei den verkauften Schwimmbecken handelt es sich nicht bloss um einfache Kinder-Planschbecken. Auf Platz zwei bei den meistverkauften Pools bei Galaxus landet etwa der «Bestway Hydrium Splasher», der ein Fassungsvermögen von fast 9000 Liter Wasser aufweist.

>> Alles zu den aktuellen Entwicklungen im Liveticker

Gut möglich, dass die Swimmingpool-Verkäufe auch wegen der wegen Corona geschlossenen Badis in die Höhe geschnellt sind. Wasserratten können nun aufatmen. Am Mittwoch hat der Bundesrat beschlossen, dass alle Freibäder in der Schweiz am 6. Juni öffnen dürfen.

(amü)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

12 Sätze, die garantiert niemand während der Quarantäne gesagt hat

Jetzt kommt die Isolations-Laufband-Drinking-Challenge auf TikTok

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

37
Bubble Diese Diskussion wurde geschlossen.
37Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Rethinking 30.05.2020 17:36
    Highlight Highlight Kleiner Tipp: Swimmingpools führen zu übermässigem Trink- / Wasserverbrauch. Dies während einem der wärmsten Jahren seit Messebeginn...

    Wir sägen kontinuierlich an dem Ast auf dem wir sitzen...
  • vayiaelanor 30.05.2020 15:39
    Highlight Highlight Wenn man etwas schaut geht Pool auch ohne Wasserverschwendung. Wir haben einen 35m3 Pool (eingelassen), letzte volle Füllung ist Jahre her. Jeweils im Herbst die hälfte Ablassen und dann mit dem Niederschlag über die Wintermonate wird der Pool wieder gefüllt.
    Reiner Luxus, natürlich, aber mit einer richtig Dimensionierten Filteranlage geht es auch mit wenig Chemie und wenig Wasserverschwendung.
  • Locutus70 30.05.2020 13:17
    Highlight Highlight Verständlich. Wir wollen uns Ende Jahr eine Immobilie auf Teneriffa kaufen, angedacht war eigentlich eine Wohnung in einer Anlage. Nach der Lockdown-Aktion da in Spanien wird es wohl ein kleines Häuschen mit eigenem Pool werden.
  • Magenta 30.05.2020 12:36
    Highlight Highlight An alle, die private Pools verteufeln: Ich hab mir vor Jahren nen kleinen Whirlpool gekauft, der fasst 650 Liter (das sind etwa 3 - 4 Badewannen) und bedeutet für mich viel an Entspannung und Erholung. Das Wasser wechsel ich im Schnitt alle 8 Wochen und kann es am Schluss, nachdem ich es einige Tage unbehandelt gelassen habe, sogar zum Tränken meiner Rosen nutzen. Da geht kein Liter verloren! Ausserdem spare ich mir so den täglichen Weg an den Fluss/See und trage so zu weniger Verkehr und Menschenauflauf bei. Ich sehe das Problem nicht. Offenbar gönnt man einander gar nichts mehr...
  • Mundos 30.05.2020 09:50
    Highlight Highlight Warum ist Privateigentum in der Schweiz so wichtig? Wir haben Seen, Flüsse und Bäche, aber es braucht anscheinend das private Planschbecken.
    • Ribosom 30.05.2020 11:49
      Highlight Highlight Der nächste See ist 30 Autominuten entfernt. Deshalb gingen wir oft am Abend nach der Arbeit nich kurz in die Badi. Da die Badi nur begrenzte Anzahl Personen reinlassen, haben wir uns einen Pool gegönnt.
      Übrigens ist zwar die Aare mit ihren Sandstränden in der Nähe, aber die ganze Region Olten und Gäu badet da auch sehr gerne. Wer nicht früh genug dahin kommt, hat keinen Platz. Ist ein bisschen blöd für den Feierabendschwumm.
      Einfach so mal zum Erklären, warum Leute einen Pool kaufen.
    • Kruk 30.05.2020 12:10
      Highlight Highlight Also ich bin immer froh, dass ich gar nicht über die finanziellen Mittel für solche Anschaffungen verfüge.

      Ich könnte nicht garantieren, könnte ich mich zu den reichen zählen, nicht auch solche Käufe zu tätigen.
      Zu den weniger reichen zu gehören kann ein Segen sein. Keine Flüge, keine Pools, selten Ferien, wenig Konsum, wenig Besitz, dafür trage ich meinem Gewissen sorge, nicht immer mit Absicht. 😁
    • ZimmiZug 30.05.2020 12:30
      Highlight Highlight Es geht wohl die Sorge um, dass die Badestellen in der CH dieses Jahr an die Kapazitätsgrenzen kommen und nicht in erster Linie um den Besitz. Wenn viele die Ferien in der CH verbringen und evtl. durch Abstandsregeln die Kapazitäten in den Bädern sinken, ist diese Befürchtung wohl nicht so unrealistisch.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Prometheuspur 30.05.2020 08:52
    Highlight Highlight Was – «Gut möglich, dass die Swimmingpool-Verkäufe der Corona Pandemie wegen in die Höhe schnellten» ? ?

    Ok wenn dem so ist..
    lehne ich mich Mal ganz weit zum Fenster hinaus und wage zu behaupten:
    Das diese Online Swimmingpool-Verkäufe nur wegen der Corona Pandemie in benannte noch nie dagewesene Spähren hoch schnellte, weshalb denn sonnst? Wieso auch immer.. ;)
    Weil der nette Herr Müller von nebenan seinen kleinen Zeh voll am Wohnzimmer Tischbein anschlug, was saumässig schmerzt und das jaulen von dem flotten Herr Müller im ganzen Wohnquartier zu hören war, wird es vermutlich kaum sein 🙂..
  • Defekte Demokratie 30.05.2020 08:32
    Highlight Highlight Immer weniger Regen, der Grundwasserspiegel sinkt, Gärten dürfen nicht mehr bewässert werden, Bauern dürfen ihre Felder nicht mehr bewässern. Die privaten Pools werden zunehmend zum Problem für die Wasserversorgung, insbesondere da die Besitzer nicht in der Lage sind, die Wasserpflege im Griff zu haben. Da werden dann einfach mal schnell 9000 Liter pro Monat ersetzt. Das Problem hatten wir schon in den zu trockenen vergangenen Sommern.
    • füdlibürger 30.05.2020 12:30
      Highlight Highlight Kann man ganz einfach mit seinem Fleischkonsum ausgleichen.
    • ursus3000 30.05.2020 13:08
      Highlight Highlight Mit 9000 Litern ist es ein besseres Planschbecken . Und Wasser ist nicht überall knapp
    • Locutus70 30.05.2020 13:53
      Highlight Highlight Wir werden alles sterben ... irgendwann ^^
  • SBP 30.05.2020 08:17
    Highlight Highlight Ein Pool ist so ziemlich das Unnützeste was es gibt. Es gibt Seen, Flüsse und Badis gleich um die Ecke, aber nein, man muss sich zu Hause noch einen Pool hinstellen.
    • MasterPain 30.05.2020 08:26
      Highlight Highlight Badis, in denen man nur max. 90 Minuten bleiben darf und zwar nur schwimmen und dann wieder raus, Seen und Flüsse die schon in normalen Sommern total überrannt sind.

      Ja, wir haben uns einen 3Meter Pool gekauft. Wenn wir schon den Platz dafür haben nutzen wir den auch. 5 Leute weniger die sich an den Fluss/See quetschen. Wenn ich sehe wieviel Müll da jeweils zurück gelassen wird hält sich meine Lust auf Fluss eh in Grenzen.
    • Imfall! 30.05.2020 09:15
      Highlight Highlight Und was stört Sie nun daran?
    • LBefürworter 30.05.2020 12:02
      Highlight Highlight @MasterPain: dürfte ich mal in eurem gewässer etwas rum plantschen? Bring auch corona mit, hoffe ihr habt limette
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dr.Ball 30.05.2020 08:12
    Highlight Highlight Harte Zeiten
    Benutzer Bild
  • Garp 30.05.2020 08:05
    Highlight Highlight Dass Wasser ein kostbares Gut ist, grad mit den immer trockener werdenden Jahreszeiten, kümmert diese Leute natürlich wieder nicht.
  • MeImportaUnaMierda 30.05.2020 08:02
    Highlight Highlight Aber dass wir eigentlich nicht genug Wasser haben daran denkt wieder mal keiner. Aber diejenigen, die sich solche Pools kaufen, sind vermutlich dieselben, die Klopapier horten 🤷🏽‍♂️
    • MasterPain 30.05.2020 16:09
      Highlight Highlight Da vermutest du falsch. In den USA werden aber schon Pools gehortet (kein Scherz!)
  • Stefan Morgenthaler-Müller 30.05.2020 08:00
    Highlight Highlight Dabei sagen uns doch die Leute mit Pool im Garten, in der Schweiz hätte es keinen Platz, vor allem nicht für Flüchtende.
    • Telomerase 30.05.2020 08:22
      Highlight Highlight Wow, wiedermal eine Höchstleistung im argumentativen Weitsprung.
    • Imfall! 30.05.2020 09:16
      Highlight Highlight Es wird Sie vielleicht überraschen, aber nicht alle Poolbesitzer wählen die SVP
    • Stefan Morgenthaler-Müller 30.05.2020 09:29
      Highlight Highlight @Imfall. Und einen wie Sie wird es überraschen, dass nicht jede fremdenfeindliche Person SVP wählt.

      Ist leider so, dass die am lautesten "das Boot ist voll" schreien die sind, welche auf dem Land wohnen und mehr Platz haben als andere.
    Weitere Antworten anzeigen

Armee ruft Masken zurück – wegen Schimmelpilzbefalls

Als Sofortmassnahme zu Beginn der Coronakrise hatte der Bund verschiedenen Grossverbrauchern und Kantonen Masken zur Verfügung gestellt, die noch von der Pandemievorsorge von 2007 stammten.

Diese Masken werden vom Bund nun vorsorglich zurückgerufen, da bei einem Untersuch Spuren von Pilzbefall festgestellt wurden.

Das Labor des Universitätsspitals Genf (HUG) hat den Bund darüber informiert, dass in einer Probe von Schutzmasken eine mikrobiologische Kontamination festgestellt wurde. Dabei …

Artikel lesen
Link zum Artikel