DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach dem Urteil aus Strassburg

Asbest-Opfer fordern eine halbe Milliarde Franken

28.03.2014, 03:4828.03.2014, 09:36
  • Die Opfer von Asbest-Spätschäden haben bisher erfolglos auf Entschädigung geklagt. Vor zwei Wochen hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte in Strassburg die Schweiz für ihre Verjährungspraxis gerügt.
  • Wie erwartet melden sich nun weitere Opfer. Sie fordern von der betroffenen Asbest-Industrie und der Suva einen Entschädigungsfonds.
  • Jedes Opfer soll mit 200'000 Franken entschädigt werden – bei geschätzten 2500 Asbest-Opfern ergibt das eine halbe Milliarde Franken.

Den Beitrag von 10vor10 ansehen

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter