DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Frauen-Slalom in Jasna, 1. Lauf
1. Mikaela Shiffrin (USA)
2. Wendy Holdener (Sz) +2.36
3. Veronika Velez Zuzulova (Slk) +2.77
21. Denise Feierabend (Sz) +6.00
25. Charlotte Chable (Sz) +6.23
Out: Michelle Gisin (Sz), Lara Gut (Sz)
Wendy Holdener kämpft sich durch den Stangenwald und wird Zweite.&nbsp;<br data-editable="remove">
Wendy Holdener kämpft sich durch den Stangenwald und wird Zweite. 
Bild: VASSIL DONEV/EPA/KEYSTONE

Holdener rast in Jasna aufs Slalom-Podest – nur Überfliegerin Shiffrin ist schneller

06.03.2016, 11:3106.03.2016, 15:06

Die Siegerin

Wer denn sonst? Mikaela Shiffrin gewinnt den Slalom von Jasna und feiert ihren 19. Weltcupsieg. Und wie! Die 21-jährige Amerikanerin deklassiert die gesamte Konkurrenz und nimmt allen anderen im Feld mehr als zwei Sekunden ab. Damit gewinnt sie auch den zweiten Slalom seit ihrer Rückkehr in den Weltcup vor drei Wochen.

Schon damals deutete sie in Crans-Montana mit ihrem Sieg an, dass der Mitte Dezember in Are erlittene Innenbandriss und die Knochenprellung am rechten Knie an ihrer Überlegenheit im Slalom nichts geändert haben. Das hat sich heute eindrücklich bestätigt. Niemand kann Shiffrin im Slalom momentan das Wasser reichen.

Mikaela Shiffrin: Fährt wie auf Schienen.<br data-editable="remove">
Mikaela Shiffrin: Fährt wie auf Schienen.
Bild: Alessandro Trovati/AP/KEYSTONE

Das Podest

Wendy Holdener, die zum zweiten Mal einen Weltcup-Slalom eröffnen darf, fährt als Zweite zum sechsten Mal in ihrer Karriere aufs Podest. Ausserdem schafft sie in ihrem dritten Rennen in Folge eine Klassierung unter den ersten drei. Den Parallelsalom in Stockholm hatte sie gewonnen, in der Kombination in Soldeu in Andorra war sie Zweite geworden.

Vor allem im 2. Lauf zeigt die Schwyzerin ein grandiose Leistung und realisiert hinter Shiffrin die zweitbeste Laufzeit. Dritte wird die Slowakin Veronika Velez Zuzulova.

Das Podest von Jasna.<br data-editable="remove">
Das Podest von Jasna.
bild: screenshot SRF

Die weiteren Schweizerinnen

Michelle Gisin, die vor einer guten Woche wegen Fiebers ohne Renneinsatz aus Soldeu in Andorra abgereist war, scheidet im ersten Lauf nach einem Einfädler aus. Dasselbe Schicksal ereilt auch Lara Gut. Die Tessinerin, die den Slalom als wettkampfmässiges Training bestritt, erwischt es bereits nach wenigen Toren. 

Lara Gut scheidet nach einem Einfädler aus.
streamable

Besser machen es Charlotte Chable und Denise Feierabend. Die beiden bringen zwei Läufe ins Ziel, klassieren sich aber nicht den Top 15. Feierabend wird 21., Chable 26. (pre/sda)

Der Kampf um die Kugel

Wie bei den Männern ist beim zweitletzten Slalom des Winters auch bei den Frauen die Entscheidung um die kleine Kristallkugel gefallen. Zwar muss sich Frida Hansdotter mit Platz 10 zufrieden geben, die Schwedin kann von ihrer ersten Verfolgerin Veronika Velez-Zuzulova aber nicht mehr eingeholt werden. Ihr Vorsprung beträgt 105 Punkte. (pre/sda)

Die letzten Schweizer Siege im Skiweltcup

1 / 12
Die letzten Schweizer Sieger im Skiweltcup
quelle: keystone / christian bruna
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Neuer Ski-Hauptsponsor = neues Dress: Wir hätten da ein paar (total ernst gemeinte) Ideen

Sponsor hin oder her – was uns wirklich interessiert sind die Anzüge, die Beat Feuz, Lara Gut und Co. während dem Rennen tragen werden. Wir präsentieren euch unsere Ideen und sind gespannt auf eure!

Ab der Saison 2022/23 wird Sunrise UPC die Swisscom als langjährigen «Main Partner» ablösen, das gab Swiss-Ski heute bekannt.

Für uns heisst das: Neue Ski-Dress! Hier unsere Vorschläge:

Marco Odermatt präsentiert hier das Modell «UPC Gradient» mit einem Farbverlauf analog zur UPC-Artischocke. So würde unsere Schweizer Skidelegation definitiv nicht nur mit positiven Resultaten auf sich aufmerksam machen.

Slalom-Spezialist Ramon Zenhäusern trägt das Modell «UPC Aerodynamic». Mit einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel