USA: Alarm in Dallas: Polizeihauptquartier nach Drohungen abgeriegelt

10.07.16, 02:20

Zwei Tage nach den Polizistenmorden in Dallas ist am Samstagabend das Polizeihauptquartier der texanischen Grossstadt abgeriegelt worden. Grund ist eine anonyme Drohung gegen die Polizei, die nach einer Mitteilung «sehr ernst» genommen wird.

Es seien Vorsichtsmassnahmen ergriffen worden, hiess es in einer Mitteilung der Polizei. Spezialkräfte waren um das Polizeipräsidium im Einsatz, ein Parkhaus in der Nähe wurde durchsucht. Auf umliegenden Dächern waren Scharfschützen zu sehen.

Nach Angaben der Zeitung «Dallas Morning News» waren Eliteeinheiten der Polizei im Hauptgebäude im Einsatz. Demnach war in einer Parkgarage hinter der Zentrale ein maskierter Mann gesehen worden. In mehreren Medien hiess es, die Drohung sei von einer bewaffneten Gruppe in Houston (ebenfalls im US-Staat Texas) gekommen.

In der Nacht zum Freitag hatte ein Heckenschütze in Dallas während einer Demonstration gegen Polizeigewalt fünf Polizisten erschossen. Als Motiv gilt Hass des afroamerikanischen Täters gegen Weisse. Auslöser der Proteste in der Stadt waren tödliche Polizeischüsse auf zwei Schwarze binnen 48 Stunden in zwei US-Staaten. (sda/dpa/reu/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen