DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Seine Saison ist zu Ende

Berthod reisst sich im Training das Kreuzband und fällt lange aus



20.12.2014; Groeden; Ski alpin - Weltcup Groeden 2014 - Super-G Maenner; Marc Berthod (SUI) (Gerard Berthoud/freshfocus)

Marc Berthod fährt seiner Form seit längerer Zeit hinterher. Bild: Gerard Berthoud/freshfocus

Für Marc Berthod ist die Saison vorzeitig zu Ende. Der 31-jährige Bündner hat sich gemäss dem Blick beim Super-G-Training in Santa Caterina einen Kreuzbandriss zugezogen.

Die schwere Knieverletzung hat sich Berthod bei der letzten Trainingsfahrt des Tages zugezogen, als ihm das zweitletzte Tor zum Verhängnis wurde. Damit wäre die WM-Saison für den St.Moritzer vorzeitig vorbei.

Berthod gewann an der WM 2007 in Are Bronze in der Super-Kombination und mit dem Team. Seine grössten Erfolge im Weltcup feierte er bei den Heimrennen in Adelboden, als er 2007 im Slalom und ein Jahr später im Riesenslalom triumphierte.

In diesem Winter holte der B-Kader-Fahrer als 24. in der Abfahrt von Lake Louise, als 25. des Super-G von Val Gardena und als 28. in der Abfahrt von Val Gardena dreimal Weltcup-Punkte. In der Abfahrt von Santa Caterina vom vergangenen Sonntag schaffte es Berthod nach guter Zwischenzeit nicht ins Ziel. (pre/si)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Premier League

Manchester City schiebt sich nach Torrausch wieder auf Platz 1

Dank eines Schützenfestes an der White Heart Lane übernimmt Manchester City in der Premier League von Arsenal wieder die Führung. Beim 5:1 gegen Tottenham trifft mit Agüero, Touré, Dzeko, Jovetic und Kompany fast die halbe Mannschaft.

Chelsea lässt derweil beim Krisenklub West Ham United Federn und bleibt nach einem 0:0 auf Platz 3 hängen. (si/dux)

Artikel lesen
Link zum Artikel