DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Overview of the Europa League soccer match between Switzerland's FC St. Gallen and Swansea City at the AFG Arena in St. Gallen, Switzerland, December 12, 2013.(KEYSTONE/Ennio Leanza)

Blick ins St.Galler Stadion, als 2013 Swansea in der Europa League beim FCSG gastierte. Bild: KEYSTONE

St.Gallen kriegt doch noch Europacup-Abende – weil Lugano dort spielt



Hallo, absurde Fussball-Welt! Der FC Lugano hat sich entschieden, seine Europa-League-Heimspiele in St.Gallen auszutragen. Drei Stunden Autofahrt liegen zwischen dem Cornaredo und dem Kybunpark.

Das Heimstadion der Tessiner ist von der UEFA nicht für Ernstkämpfe zugelassen. Bei der letzten Europa-League-Teilnahme im Herbst 2017 hatte Lugano seine Heimspiele deshalb in Luzern ausgetragen. Dort war dem Klub aber die Stadionmiete zu hoch.

The players from Lugano react after scoring the 1-0 goal, during the UEFA Europa League group G match between Switzerland's FC Lugano and Romania's FC Steaua Bucharest, on Thursday, September 28, 2017 in the swissporarena stadium in Lucerne, Switzerland. (KEYSTONE/Urs Flueeler)

Jubel vor halbleeren Rängen in Luzern: Lugano-Spieler feiern den Treffer zur 1:0-Führung gegen Steaua Bukarest. Bild: KEYSTONE

«Wir haben sechs Optionen aus logistischer, finanzieller und sportlicher Sicht bewertet», führt Luganos Geschäftsführer Michele Campana aus. Die Organisationsfähigkeit der St.Galler und die Transparenz bei der Beurteilung der wirtschaftlichen Aspekte hätten schliesslich den Ausschlag gegeben. «Wir sind uns bewusst, dass es für die Tessiner Fans nicht einfach sein wird, die Spiele live im Stadion zu verfolgen», ist sich Campana bewusst. Der Klub will einen Bus-Service auf die Beine stellen, um die Zuschauer vom Tessin in die Ostschweiz zu bringen.

Die drei Lugano-Spiele in Luzern waren – auch wegen der mässig attraktiven Gegner – alles andere als Strassenfeger. Gegen Steaua Bukarest kamen 2680 Zuschauer, gegen Viktoria Pilsen 2535 Zuschauer und gegen Hapoel Be'er Scheva 3011 Zuschauer.

Als Dritter der Super League hat sich der FC Lugano direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert. Auf welche drei Gegner man dort trifft, wird am 30. August bei der Auslosung in Monaco bekannt. Das erste Spiel findet am 19. September statt. (ram)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

1 / 48
Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball
quelle: keystone / ina fassbender / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Loro&Nico lernen die Ostschweizer Gepflogenheiten kennen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So viel können die Schweizer Klubs in der neuen Conference League verdienen

Drei Schweizer Klubs starten in der nächsten Saison in der UEFA Conference League. Es ist die dritte Liga Europas und endlich steht auch fest, wie viel Geld es dort zu verdienen gibt. Und das ist gar nicht so wenig, wie befürchtet.

Noch steht auf dem Dokument, das die UEFA bereits an die Vereine geschickt hat, «confidential». Streng geheim also. Doch es ist nicht davon auszugehen, dass sich an den Prämien, welche die UEFA für die neu gegründete Conference League auszahlen will, noch gross etwas ändert, bis diese auch offiziell so kommuniziert werden.

Der Liga-Zweite, der Liga-Dritte und der Cup-Sieger der Schweiz – aktuell wären das Basel, Servette und Luzern oder St.Gallen – starten alle in der 2. Qualifikationsrunde …

Artikel lesen
Link zum Artikel