Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Konzeptbild: Die OLED-Technologie eignet sich für die Herstellung von gebogenen Displays.

Irres iPhone 8-Gerücht: Apple soll biegbares OLED-Display planen



Apple setzt seit Jahren auf LCD-Displays. Laut Newsportal Business Korea plant Apple nun aber den Wechsel der Display-Technologie für zukünftige iPhones. Einer der grossen Vorteile der OLED-Technologie wären flexible Displays. Allerdings wolle Apple diesen Schritt erst dann gehen, wenn alle bestehenden Schwachstellen der OLED-Bildschirme, zum Beispiel Farbsättigung, Genauigkeit und Helligkeit der Displays, ausgeräumt sind. 

Die wichtigsten Hersteller von iPhone-Displays, sprich LG und Samsung aus Südkorea, arbeiten dem Vernehmen nach bereits an einer Lösung für Apple. LG soll bereits den Umbau einer Fabrik für LCD-Bildschirme hin zur OLED-Fertigung geplant haben. Der Zeitplan sieht offenbar vor, 2017 mit der Massenproduktion beginnen zu können. Bis Apple OLED-Displays im iPhone einsetzt, dürfte es aber 2018 werden. Das erste iPhone-Modell mit einem flexiblen Display könnte somit das iPhone 7S oder iPhone 8 sein.

Ob iPhone 7S oder 8, früher oder später kommt das erste Apple-Smartphone mit biegbarem Display. Auch grosse Rivalen wie Samsung und LG forschen seit Jahren an flexiblen oder gar ausrollbaren Bildschirmen.

Das könnte dich auch interessieren

Alle wichtigen Gerüchte zum iPhone 6S und 6S Plus

via: curved

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter