Velo
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tour de France, 3. Etappe

Kittel siegt schon zum zweiten Mal



06.07.2014; Sheffield; Radsport - Tour de France 2014 - 2. Etappe - York - Sheffield; (l-r) Peter Sagan (SVK), Michael Albasini (SUI), Christopher Froome (GBR), Alberto Contador (ESP), Vincenzo Nibali (ITA) (Bernard Papon/Presse Sports/freshfocus)

Der Schweizer Michael Albasini (weisses Shirt, blaue Hose) ist neu Dritter in der Gesamtwertung. Bild: Bernard Papon/freshfocus

Marcel Kittel holt sich bei der 101. Tour de France seinen zweiten Tagessieg. Der Deutsche lässt sich auf der 3. Etappe von Cambridge nach London über 155 km im Massensprint nicht bezwingen.

Zweiter wurde der Slowake Peter Sagan vor Mark Renshaw aus AustralienDer Italiener Vincenzo Nibali verteidigte sein Gelbes Trikot. Er führt zwei Sekunden vor Peter Sagan. Zeitgleich neu auf Rang 3 liegt der Schweizer Michael Albasini. 

Die prestigeträchtige Etappe führte am Olympia-Park und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Londons vorbei zur Ziellinie am Buckingham Palace. Kittel hatte am Samstag bereits die 1. Etappe gewonnen. (fox/si)

Tour de France, 3. Etappe

1. M. Kittel (De)

2. P. Sagan (Slk)

3. M. Renshaw (Aus)

15. M. Albasini (Sz)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Giro, Vuelta und Paris-Roubaix an einem Tag – der neue Rad-Kalender wirft Frage auf

Die Radprofis stehen vor einem ereignisreichen Herbst - sofern die Corona-Pandemie einen Neustart der Saison überhaupt zulässt. Der überarbeitete Rennkalender des Weltverbandes UCI gleicht einem Mammutprogramm.

Weil nur sechs World-Tour-Veranstaltungen, unter ihnen die Tour de Suisse und die Tour de Romandie, eine Absage einer Verschiebung vorgezogen haben, stand die UCI vor der Herkulesaufgabe, praktisch die gesamte Radsaison in drei Monate zu verpacken. Entstanden ist von August bis Anfang November ein dicht gedrängtes Programm, in dem die drei grossen Landesrundfahrten, die fünf wichtigsten Klassiker, die Strassen-WM und zahlreiche andere World-Tour-Rennen untergebracht wurden.

Es war deshalb …

Artikel lesen
Link zum Artikel