DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tierische Begegnung

Nackte Tatsachen, Tierli und Sonnenschein – bei diesem Cologna-Schnappschuss kommt jeder auf seine Kosten



Bild

Auf Sardinien bolzt das Langlaufteam um Dario Cologna derzeit bei strahlendem Sonnenschein Kondition. Zumindest im Oberkörperbereich sind die Schweizer schon wieder Weltklasse. Davon kann sich auch diese Schafherde überzeugen, die sich von den fleissigen Athleten partout nicht aus der Ruhe bringen lässt. (dux) Bild: facebook/SwissCrossCountryTeam

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

«Versehentlich» Weltmeister – ein Schwede haut ab und alle schauen zu

3. März 2013: Als Teil eines Flucht-Duos stürzt Dario Cologna im 50-Kilometer-Rennen an der WM in Val di Fiemme. Ohne ihn lässt das Feld den zweiten Ausreisser Johan Olsson zu lange gewähren. Der Schwede stürmt im Alleingang zum WM-Titel und für Cologna bleibt nur Silber.

Eigentlich lässt man einen König nicht warten. Eigentlich. Die schwedischen Langläufer hatten diese royale Anstandsregel bei der Nordischen Ski-WM 2013 im italienischen Val di Fiemme arg strapaziert.

König Carl Gustaf höchstpersönlich hoffte am Streckenrand bereits eine ganze Woche auf den ersten Gold-Coup seit 20 Jahren durch einen seiner Untertanen – vergeblich. Die Schweden-Bilanz vor dem abschliessenden 50-Kilometer-Rennen: 6 Mal Silber, 0 Mal Gold.

Doch dann bekommt der König ganz grossen …

Artikel lesen
Link zum Artikel