Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schutzengel am Werk

Mit dem Auto 150 Meter abgestürzt – leicht verletzt



Vrin

Das Auto erlitt Totalschaden, der Lenker wurde nur leicht verletzt. Bild: Kapo Graubünden

Ein Autolenker ist am Sonntagmorgen zwischen Ilanz und Vrin im Kanton Graubünden mit seinem Fahrzeug rund 150 Meter eine steile Böschung hinuntergestürzt und hat sich dabei nur leicht verletzt. Er hat sich selbstständig an seinen Wohnort begeben, bevor er von dort aus ins Spital Ilanz gefahren wurde.

Der Autofahrer war bei dichtem Nebel und regennasser Strasse in einer scharfen Rechtskurve über den linken Strassenrand hinausgefahren, wie die Bündner Kantonspolizei mitteilte. Das Fahrzeug sei dann, sich mehrmals überschlagend, die Böschung hinuntergestürzt und auf der Seite liegend zum Stillstand gekommen. 

Der angegurtete Lenker habe sich aus eigener Kraft aus dem Autowrack befreit und sei zu Fuss zur Strasse hochgeklettert. Von dort sei er weiter an seinen Wohnort gelaufen und habe den Vorfall der Polizei gemeldet. Aufgrund der festgestellten Schürfungen und Prellungen sowie des Verdachts auf Rippenfrakturen sei er schliesslich ins Spital gebracht worden. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter