Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Motel One

Das günstige Luxushotel kommt in die Schweiz

24.06.14, 08:12
A room of the Shalimar love motel, which travellers are booking for the World Cup, is pictured in Rio de Janeiro April 30, 2014. Fans coming to Brazil for the World Cup can still find plenty of reasonably-priced hotel rooms all over the country, just not in the one place most of them plan to go. The approach of the month-long soccer tournament in June has fans scrambling to lock down accommodations in Rio de Janeiro, where prices for the few hotel rooms still available have skyrocketed, driving some to seek out less-conventional options. Picture taken on April 30, 2014. REUTERS/Ricardo Moraes (BRAZIL - Tags: SPORT SOCCER WORLD CUP)

Bild: RICARDO MORAES/REUTERS

Die günstige Luxus-Hotelgruppe Motel One kommt in die Schweiz. In Zürich und Basel sind Umbauten von Geschäftshäusern geplant. Die Eröffnung soll 2016 sein. Besitzerin der Liegenschaften ist die Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site. Sie investiert am Standort Zürich für den Umbau von insgesamt vier Gebäuden 50 Mio. Franken. In Basel wird ein Geschäftshaus für 17 Mio. zum Hotel umgebaut.

Der Mietvertrag mit der deutschen Motel One Groupe wird am Dienstag im Rahmen einer Projektpräsentation in Zürich unterzeichnet, wie Swiss Prime Site am Dienstagmorgen mitteilte. Mit Motel One werde eine Lücke im Hotelangebot in der schweizerischen Wirtschaftsmetropole geschlossen, schreibt Swiss Prime Site weiter. Motel One sind sogenannte Low Budget Design Hotels, also Luxushotels zu tiefen Preisen. Bisher gibt es diese in Österreich, Deutschland, Grossbritannien und Belgien. (lhr/sda)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen