Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Konzentration aufs Spiel sieht definitiv anders aus. bild: screenshot

«Beschämendes Verhalten!» Real-Reservist Bale legt auf der Tribüne ein Nickerchen ein



Gareth Bale und Real Madrid – das wird definitiv keine Liebesgeschichte mehr. In den Planungen von Trainer Zinédine Zidane spielt der 30-jährige Waliser seit längerem keine Rolle mehr. Doch die Königlichen finden für den einstigen 101-Millionen-Euro-Transfer, der in Madrid noch einen Vertrag bis 2022 hat und 15 Millionen Euro pro Jahr verdient, einfach keinen Abnehmer.

Und so sitzt Bale Spiel für Spiel arbeitslos auf der Real-Bank. So auch am Freitagabend beim Duell der Königlichen mit Alaves – und das war grosses Kino. Der Flügelstürmer stellte die Gleichgültigkeit gegenüber seinem Arbeitgeber demonstrativ zur Schau. Mit Atemschutzmaske sass Bale auf der Tribüne und legte erst mal gemütlich die Füsse hoch. Dann zog er seine Maske übers Gesicht und deutete ein kleines Nickerchen an.

Nach Zidanes fünfter und letzter Auswechslung, bei der Bale mal wieder nicht berücksichtigt wurde, prostete er jemandem auf der Tribüne mit einem breiten Grinsen zu. Sein Arbeitstag war definitiv beendet. Zu seinen 100 Spielminuten seit dem Restart der Primera Division war damit zum vierten Mal in Serie keine weitere dazu gekommen. Ganz zur Freude von Bale, wie es schien.

Die Kritik folgte allerdings auf dem Fuss. Als «beschämendes Verhalten» betitelte die grösste spanische Sporttageszeitung «Marca» Bales Auftritt. «Zidane versucht inzwischen nicht einmal mehr so zu tun, als ob er mit dem Stürmer rechnet – und ruft ihn daher auch nicht einmal dazu auf, Aufwärmübungen zu machen», konstatierte die «AS».

Nichtsdestotrotz darf sich Bale wohl bald zum zweiten Mal spanischer Meister nennen. Real führt in der Tabelle weiterhin einen Punkt vor Barcelona. Aus den letzten drei Spielen genügen den Königlichen zwei Siege zum 34. Meistertitel der Vereinsgeschichte. Dass Bale den Klub danach verlassen wird, scheint in Anbetracht der wegen der Coronapandemie angespannten Finanzlage im europäischen Fussball nicht sehr wahrscheinlich. (pre)

Mehr zum Thema:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Real, Barça und? Diese Klubs wurden in Spanien schon Meister

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

39
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
39Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • tr3 13.07.2020 19:28
    Highlight Highlight #bossmove
  • Victor Paulsen 13.07.2020 18:33
    Highlight Highlight Als Trainer muss man nicht nur erfolgreich trainieren können, sondern auch die Spieler bei Laune halten können. Wenn man auf so langen Zwitraum nicht spielt und öffentlich den Spieler auch kritisiert und ihn eigentlich verkaufen will, dann muss man sich nicht wundern, wenn dieser irgendwann nicht mehr richtig mitmacht
  • RichiZueri 13.07.2020 14:33
    Highlight Highlight Das einzig schlechte an Bale in disem Video finde ich, dass er sich mit seinem Zapfen keinen Frisör leistet, der die Seitenhaare in einer geraden Linie ohne Löcher abrasieren kann. Ansonsten macht er halt einfach das Beste aus einer aussichtslosen Situation, welche ihn als talentierten Spieler wohl am härtesten von allen trifft.
  • Holunder 13.07.2020 13:17
    Highlight Highlight Also ich fasse mal zusammen:
    - Der Trainer mag ihn nicht
    - sein letzter Einsatz ist eine Weile her
    - sein Team hatte da schon alle Wechsel gemacht
    - seine Chancen den Verein zu wechseln sind = 0
    - er muss corona-bedingt einsam auf der Tribüne sitzen und macht auf Distanz spässchen mit anderen ...

    Und was hat er jetzt genau falsch gemacht? Soll er denn depressiv in seinem Sessel hängen? Dem ist langweilig - ich kann's verstehen.

    Ich wäre auch lustig drauf, wenn ich 1Mio fürs rumsitzen bekommen würde.
  • Gubbe 13.07.2020 13:11
    Highlight Highlight Gareth Bale ist einer, wenn er den Ball bekommt, unglaubliche Bananen auf's Tor zirkeln kann. Im Gegensatz zu dem völlig überschätzten Zidane der nie ein grosser Reisser war, ausser mit dem Kopfstoss. Und jetzt ein weiterer überheblicher Trainer der glaubt, eine Wirkung auf ein Spiel zu haben. Antipathien sollten in Teams abgelegt werden können.
    • McStem 13.07.2020 13:27
      Highlight Highlight Entschuldigung? Hast du überhaupt je ein Spiel von Zizou gesehen? Im Gegensatz zu Bale wohl einer der besten Spieler, die die Welt je gesehen hat.
    • Pümpernüssler 13.07.2020 18:06
      Highlight Highlight Jahrgang 2000?
    • tr3 13.07.2020 19:29
      Highlight Highlight „nie ein grosser Reisser“? 😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magnum 13.07.2020 13:09
    Highlight Highlight Müde vom Golf spielen, der Herr Bale...
  • Peter Vogel 13.07.2020 12:54
    Highlight Highlight Würde ich genau so machen. Warum Interesse heucheln wenn klar ist, dass man nicht zum Einsatz kommt.
  • RollingHorse 13.07.2020 12:29
    Highlight Highlight Wo genau liegt jetzt das Problem? Wenn sie Dich ständig verkaufen wollen, aber ein Preisschild um den Hals hängen was keiner bezahlen will, frage ich mich warum der Trainer welchen Du auch vergessen kannst ihn überhaupt im Lader hat, er weiss ja genau das er ihn nicht bringen wird. Auch wenn ich Bale nicht mag, ich sehe hier kein Problem beim Nickerchen.
  • FrancoL 13.07.2020 12:02
    Highlight Highlight Ich würde mir als Spieler doch einige Gedanken machen, wenn kein Interesse an meiner Person besteht und dies unabhängig ob Real sich faire verhält oder nicht.
    Ich denke der Herr überschätzt sich ganz gewaltig.
    • Mandarinchen 13.07.2020 12:15
      Highlight Highlight Wieso? Der hat längst ausgesorgt und verdient, bzw. bekommt, immer noch eine Million pro Monat. Das ist das kranke an der Sache, nicht sein Verhalten...
    • RollingHorse 13.07.2020 12:31
      Highlight Highlight Warum, Gedanken muss sich der Verein machen, die wollen ein so hohe Summe für Bale das alle die Finger von ihm lassen, also Problem vom Verein.
    • Antiklaus 13.07.2020 12:45
      Highlight Highlight RM könnten ihn ja ablösefrei gehen lassen, dann würden sie 1 Mio pro Monat sparen. Ob sich ein Verein findet würde, der sich den Spieler mit einem solchen "Salär" leisten würde ist eine andere Sache.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bratansauce 13.07.2020 12:01
    Highlight Highlight Das ist doch kein Nickercherchen.. Er hat einfach den Clown gemacht und für eine Sekunde zwecks eines Jokes so getan als würde er schlafen..
  • Hans Jürg 13.07.2020 11:56
    Highlight Highlight Wieso beschämendes Verhalten. Der Herr gibt es den Seinen doch im Schlafe.

    Und wieso darf Bale nicht schlafen? Wenn ich so leicht so viel Geld verdienen würde, hätte ich auch einen tiefen, gesunden Schlaf.
  • Erklärbart. 13.07.2020 11:35
    Highlight Highlight Auch eine Möglichkeit die Maske zu tragen. Mund und Nase sind bedeckt - passt. :D
  • honigmilch 13.07.2020 11:34
    Highlight Highlight Absolut verständlich.
    • FrancoL 13.07.2020 12:03
      Highlight Highlight Wieso? Würde er eine Leistung bringen auf die man nicht verzichten kann, würde er wohl auch spiele und andere Clubs hätten Interesse an einer Übernahme.
    • honigmilch 13.07.2020 19:35
      Highlight Highlight Das ist die Konsequenz. Spieler kaufenohne Konzept, mit Geld welches man nicht hat. Dann wundern sie sich wenn die Spieler ein solches Verhalten zeigen. Ich würds nicht anders machen. Und gehen lassen tun sie ihn ja auch nicht.

MacGyver wäre stolz – 28 kreative Wege, sein Auto zu reparieren

Ein defekter Seitenspiegel, ein abgebrochener Rückspiegel, eine Delle in der Tür oder ein Kratzer in der Karosserie. Solche Dinge können beim Garagisten bald mal einige hundert Franken kosten. Für manche Grund genug, selber kreativ zu werden, um sich das Geld zu sparen:

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel