DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das jüngste Software-Update ist allen iOS-Nutzern dringend zu empfehlen.<br data-editable="remove">
Das jüngste Software-Update ist allen iOS-Nutzern dringend zu empfehlen.
bild: apple

iPhone & Co. jetzt aktualisieren! Apple schliesst fiese Sicherheitslücke bei iOS 9

01.10.2015, 10:0801.10.2015, 10:21

Genau zwei Wochen nach der Veröffentlichung von iOS 9 hat Apple bereits das zweite System-Update veröffentlicht. iOS 9.0.2 soll mehrere Probleme beheben, die beim ersten Update noch nicht berücksichtigt werden konnten. Die wichtigste Neuerung, die am meisten User betreffen dürfte: Das neue iOS-Update beseitigt eine Sicherheitslücke, die durch das Umgehen der Display-Sperre den Zugriff auf Fotos und Kontakte ermöglichte.

Weitere Verbesserungen/Fehlerbehebungen:

  • Problem beim Aktivieren und Deaktivieren mobiler Datenverbindungen für Apps
  • Problem beim Aktivieren von iMessage
  • Probleme beim manuellen Erstellen von iCloud-Backups
  • Abstürze der Podcast-App
  • Falsche Ausrichtung des Bildschirminhalts beim Empfangen von Mitteilungen

Das Update steht für alle Apple-Geräte zur Verfügung, auf denen iOS 9 läuft, also fürs iPhone, iPad und den iPod Touch.

Wer die Beta-Version von iOS 9.1 installiert hat, kann ebenfalls eine Aktualisierung durchführen. iOS 9.1 Public Beta 3 ist ebenfalls über die Update-Funktion verfügbar.

via heise.de / golem.de

Das bietet Apple Music

1 / 23
Das bietet Apple Music
quelle: apple
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hol dir jetzt die beste News-App der Schweiz!

  • watson: 4,5 von 5 Sternchen im App-Store ☺
  • Tages-Anzeiger: 3,5 von 5 Sternchen
  • Blick: 3 von 5 Sternchen
  • 20 Minuten: 3 von 5 Sternchen

Du willst nur das Beste? Voilà:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Apple wirft russisches Facebook und alle VK-Apps aus dem App Store – das sind die Folgen
Der russische Techkonzern hat den Rauswurf bestätigt. Die Folgen für die russischen Apple-Nutzerinnen und -Nutzer sind potenziell gravierend. Betroffen sind aber auch Demokratiefeinde im Westen.

Apple hat alle wichtigen Apps des russischen Unternehmens VK aus seinen App-Stores entfernt. Weltweit.

Zur Story