DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Egal, wie überflüssig du dich fühlst, du bist nicht überflüssiger als diese 15 Erfindungen

Manchmal fühlst du dich einfach etwas unnötig. Doch dann stöberst du kurz im Internet und merkst, dass es noch viel unnötigere Dinge als dich gibt.



Ein Becher-Halter, der an einem Tisch befestigt werden kann, auf den du den Becher gegebenenfalls auch hättest stellen können

Bild

bild: imgur

Die Toilettenpapier-Haltevorrichtung, die dir per Lichtsignal angibt, wann es kein WC-Papier mehr hat, falls du die Rolle nicht siehst

Bild

bild: imgur

Fingerkuppen-Handschuhe, damit du an den Händen frierst und dafür keinen Touchscreen mehr bedienen kannst

Bild

Bild: instagram

Ein Wodka, der für den zarten Gaumen immer noch ungeniessbar ist, einfach ohne dich beschwipst zu machen

Bild

Bild: twitter

Ein Fahrradständer, der rollt, und in den du dein Fahrrad stellen kannst, wenn du nicht willst, dass dein Fahrrad weiterrollt

Bild

Bild: imgur

Diese Farbrolle, mit der jede Wand gekennzeichnet werden kann, die bei der Renovation nicht gestrichen werden soll

Bild

Bild: instagram

Eine Sonnenbrille, die man dann trägt, wenn die Sonne scheint, die dann leuchtet, wenn die Sonne nicht scheint

Bild

Bild: twitter

Bananen, die bereits geschält sind und dann verpackt werden, damit sie nicht braun werden, weil sie schon geschält sind

Bild

Bild: imgur

Eine Tasse, deren Vorteil der Henkel ist, damit die heisse Tasse nicht direkt gehalten werden muss, mit einem Henkel, der sich im heissen Getränk befindet

Bild

Bild: twitter

Ein Golfball, der idealerweise schnell gefunden wird, in Tarnfarben, damit er möglichst nicht gefunden wird

Bild

Bild: imgur

Ein DVD-Zurückspulgerät, damit du DVDs, die nicht zurückgespult werden müssen, zurückspulen kannst

Bild

bild: twitter

Ein Fahrrad ohne Pedalen, damit Strecken gleich schnell, dafür umständlicher zurückgelegt werden können

Bild

Bild: instagram

Eine Bürste mit Smartphone-Halterung, damit du deine Haare kämmen kannst, während dein Handy in der Bürste ist

Bild

Bild: imgur

Die Diät-Version eines Lebensmittels, dessen normale Version keine Nährwerte whatsoever hat

Bild

Bild: twitter

Ein Wort genügt: Gummistiefelsandalen

Bild

Bild: instagram

Hinweis:

Bevor du in den Kommentaren darauf hinweist, dass es sich bei gewissen hier aufgeführten Gegenständen um Kunstprojekte, Scherzartikel oder Aprilscherze handelt: In dieser Infobox wurde es (somit) zuerst gesagt. Und jetzt wissen es schon alle. Sorry.

Und für alle, die sich wirklich mal was Unnötiges leisten wollen, bitteschön:

(jdk)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

25 wahnsinnig sinnlose Tripadvisor-Reviews

8 unnötige DIY-Videos, die uns das Internet schenkt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Am Freitag, dem 13. passieren vielleicht nicht mehr Unfälle als an anderen Freitagen (oder anderen Dreizehnten), aber das Pech hat dann immerhin einen Übeltäter.

Hinweis für Lesefaule: Der erste Teil des Artikels ist eher historischer Natur, danach folgen schmissige Gifs und Bildli. Verzage nicht.

Wieso genau der Aberglaube, dass Menschen an Freitagen, die auf den 13. eines Monats fallen, besonders Pech-affin sind, lässt sich nicht eindeutig klären. 13 als Unglückszahl könnte ihre Ursprung in der Religion haben (Danke fürs Versauen einer eigentlich wunderbaren Zahl, Judas). Im deutschen Volksmund wurde die Zahl auch als «Dutzend des Teufels» bezeichnet.

Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel