Eishockey
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Back to the Roots: Der ehemalige Junior Jérémie Kamerzin wechselt mit 27 Jahren zurück zum SC Bern

05.11.15, 09:51 05.11.15, 10:01

Der SC Bern hat den Verteidiger Jérémie Kamerzin ab der kommenden Saison für drei Jahre bis zum Ende der Saison 2018/19 verpflichtet.

03.04.2015; Basel; Eishockey - Schweiz - Finnland;
Jeremie Kamerzin (SUI) 
(Andy Mueller/freshfocus)

Jérémy Kamerzin während dem WM-Vorbereitungsspiel der Schweiz gegen Finnland im April 2015. 
Bild: freshfocus

Der ehemalige SCB-Junior stand in der Saison 2006/07 als 18-Jähriger bereits vier Mal im Line up der ersten Mannschaft des SCB. Seither hat der inzwischen 27-jährige Jérémie Kamerzin in der höchsten Spielklasse für den EHC Biel, Genève-Servette sowie aktuell für Fribourg-Gottéron gespielt und in total 166 NLA-Einsätzen 45 Scorerpunkte (13 Tore/32 Assists) erzielt. 

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen