DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Palm Beach stimmt für Maskenpflicht – und die Bürger drehen komplett durch

25.06.2020, 09:4825.06.2020, 14:28

Im US-Bundesstaat Florida ist die Situation derzeit kritisch. Nachdem der Bundesstaat relativ früh die Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie aufgehoben hat, nehmen die Fälle derzeit wieder zu – wie in vielen anderen US-Bundesstaat auch. In den letzten 24 Stunden gab es 5500 neue Fälle in Florida.

Mehr dazu: Corona-Neuinfektionen in den USA schiessen in die Höhe – jetzt will Trump weniger Tests.

Nun hat der Bezirk Palm Beach (der zur Metropolregion Miami gehört) einstimmig beschlossen, dass ab Donnerstag eine Maskenpflicht in der Öffentlichkeit verhängt wird. Wer dagegen verstösst, kriegt eine Busse.

Die öffentliche Debatte darüber erhitzte sich schnell, Gegnerinnen und Gegner der Verordnung fielen mit teils sehr wirren Voten gegen die Maskenpflicht auf. Aber schaut selbst, wir haben die besten Szenen zusammengetragen.

Der Moment, als die Verordnung angenommen wurde

Fangen wir mit dem Schluss an: Das ist die Reaktion der anwesenden Bürger auf die einstimmige Annahme der Verordnung. Tumultartige Szenen brechen aus, Menschen gestikulieren wild, es ist laut.

Was die Maskenpflicht mit dem Teufel, 5G, Bill Gates, Hillary Clinton, den Pädophilen und dem Deep State zu tun hat

Diese Frau ist offensichtlich ziemlich wütend: «Ihr könnt doch nicht einfach den Leute vorschreiben, eine Maske zu tragen. Ihr wisst, dass diese Masken tödlich sind.» Da hört es aber nicht auf. «Ihr werdet alle von Gott bestraft!», ruft sie aus. Begründung:

«Alle von euch befolgen das Gesetz des Teufels.»

Ok. Doch es geht noch wirrer. Auf einmal kommt die Frau auf 5G zu sprechen. «Was passiert dann, werden wir alle gescannt?» Der Zusammenhang ist irgendwie nicht ganz nachvollziehbar. Dann kommt sie auf Bill Gates zu sprechen:

«Was passierte mit Bill Gates? Wieso ist er nicht im Gefängnis? Wieso ist Hillary Clinton nicht im Gefängnis? Wieso sind all diese Pädophilen, die von euch verlangen, nach ihren Regeln zu handeln, wieso sind diese nicht im Gefängnis? Oh, ist es, weil ihr zu denen gehört? Seid ihr Teil des Deep States? Der Deep State wird zugrunde gehen, und falls ihr Teil davon seid, geht ihr ebenfalls unter.»

So viele offene Fragen ... die drängendste aber: Was hat das überhaupt mit Schutzmasken zu tun?

Wieso diese Frau keine Maske trägt

Meint sie es ernst? War es nur ein Witz? Man weiss es nicht. Diese Frau sagt, dass sie aus demselben Grund keine Maske trägt, wie sie keine Unterwäsche trägt:

«Things gotta breathe»

Zu deutsch etwa: «Diese Dinge müssen atmen.» Sie erntet Gelächter.

Wie könnt ihr es wagen, meinen Sauerstoff zu reduzieren?

«Woher nehmt ihr die Macht, menschliches Atmen zu regulieren? Ihr spielt alle Arzt, aber ihr seid es nicht. Gott gab uns die Luft, die wir atmen. Woher nehmt ihr die Macht, mein Sauerstoff zu reduzieren? Ich glaube nicht, dass sie ihres Zeugnis würdig sind. Ich schlage vor sie gehen zurück in die Schule.»

Die Frau wird unterbrochen, der County-Sprecher bittet sie, sachlich zu bleiben. Sie entschuldigt sich, fängt dann aber wieder an:

«Das ist keine Pandemie, das ist eine ‹Plan›-Demie (auf Englisch ‹Planned›-Demic). Das ist nur politisch, und ihr wisst es! Ich fordere euch auf, die politische Agenda zu unterlassen.»

Immer wieder Unterbrüche

Während der rund einstündigen Anhörung musste der Bürgermeister des Countys immer wieder das Publikum ermahnen, ruhig zu bleiben.

Als beispielsweise Dr. Alina Alonso, die Gesundheitsdirektorin des Countys über die bewiesene Wirksamkeit von Schutzmasken spricht, wird sie von der Meute unterbrochen.

(jaw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

17 Menschen, bei denen in Quarantäne alles schiefläuft

1 / 19
17 Menschen, bei denen in Quarantäne alles schiefläuft
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Diese Verschwörungstheorien sind wirklich wahr. So wirklich wirklich. Wirklich.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fall Petito: FBI findet Gegenstände von Freund und menschliche Überreste

Noch immer ist der Fall Gabby Petito nicht abgeschlossen. Doch FBI-Ermittler haben möglicherweise einen entscheidenden Fund gemacht.

Neue Wendung im Fall der getöteten Gabby Petito: Ermittler haben bei der Suche nach dem Freund der 22-Jährigen offenbar menschliche Überreste entdeckt. Man habe am Mittwoch in einem Naturreservat im US-Bundesstaat Florida etwas gefunden, das diesen Anschein erwecke, sagte FBI-Ermittler Michael McPherson.

Die Polizei sucht seit Wochen nach dem 23-Jährigen, der im Fall Petito für die Ermittler als «Person von Interesse» gilt. Die Polizei hat McPherson zufolge ausserdem einen Laptop und einen …

Artikel lesen
Link zum Artikel