Unfallserie mit rund zehn Autos auf der A2 bei Lugano

13.07.17, 15:44

Auf der A2 bei Lugano sind nach Angaben des Verkehrsinformationsdienstes Viasuisse um die zehn Autos verunfallt. Nach Angaben der Tessiner Kantonspolizei ereigneten sich mehrere kleinere Unfälle.

Wie viele Menschen verletzt worden sind, ist unklar. Viasuisse sprach von mehreren Verletzten, die Polizei danach auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda von «sehr wahrscheinlich» einer verletzten Person.

Die A2 ist seit dem Unfall, der sich Anfang Nachmittag zwischen Lugano Süd und Lugano Nord ereignet hatte, in Richtung Norden gesperrt. Laut Polizei können die drei Tunnels «Collina D’Oro», «San Nicolao» und «San Salvatore» in Richtung Nord zurzeit nicht befahren werden. Noch werde die Fahrbahn gereinigt.

Von Süden her haben sich inzwischen bereits zehn Kilometer Stau gebildet, sagte eine Sprecherin von Viasuisse auf Anfrage. Die Wartezeit beträgt über eine Stunde.

Es wird damit gerechnet, dass die Staus am Feierabend und auch wegen des Ferienverkehrs noch länger werden. Auch die übrigen Strassen dürften überlastet sein, wie Viasuisse schreibt. (sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen