DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Trump an einer Pressekonferenz am Montagabend.
Trump an einer Pressekonferenz am Montagabend.
Bild: AP

US-Politiker in Quarantäne – zwei Abgeordnete waren direkt in Kontakt mit Trump

10.03.2020, 02:22

Zwei US-Abgeordnete, die kürzlich direkten Kontakt zu US-Präsident Donald Trump hatten, haben sich wegen des Coronavirus in Quarantäne begeben. Dies teilten beide Abgeordnete am Montag (Ortszeit) mit.

Die republikanischen Parlamentarier Doug Collins und Matt Gaetz hatten Ende Februar bei der Jahresversammlung konservativer Aktivisten und Parlamentarier (CPAC) in engerem Kontakt zu einem Teilnehmer gestanden, der mit dem neuartigen Erreger infiziert war.

Beide Mitglieder des Repräsentantenhauses begaben sich daraufhin nun freiwillig in Quarantäne. Nach eigenen Angaben zeigten sie aber bisher keine Symptome des Virus. Collins hatte Trump am vergangenen Freitag am Sitz der Gesundheitsbehörde CDC in Atlanta im Bundesstaat Georgia getroffen und die Hand des US-Präsidenten geschüttelt. Gaetz reiste am Montag mit Trump in der Präsidentenmaschine Air Force One.

Bei einer Pressekonferenz von Trump und Pence wollten Journalisten wissen, ob Trump sich auf das Virus getestet habe. Er gab keine Antwort sondern verliess den Raum. Danach wendeten sich die Journalisten an den im Raum verbliebenen Pence. Dieser sagte, er wisse nicht, ob Trump auf das Coronavirus getestet wurde. Er kündigte eine Information des Amtsarztes im Weissen Haus dazu an.

Pence ist für die Koordination der Regierungsmassnahmen gegen den Coronavirus-Ausbruch zuständig. In den USA sind mehr als 600 Menschen an dem Erreger erkrankt, und es gab mindestens 26 diesbezügliche Todesfälle. (jaw/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Trump am WEF 2020

1 / 32
Trump am WEF 2020
quelle: ap / evan vucci
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Trump äussert sich zu erneuter Kandidatur

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat zum Gedenken am 11. September Polizisten in New York besucht. Als diese Fragen stellen durften, war die erste nach einer weiteren Kandidatur – und Trump hatte eine Antwort.

Im politischen Washington wird seit dem Verlust der Wahl durch Donald Trump gerätselt, ob der Unternehmer erneut antreten wird. Bei mehreren Auftritten machte er Andeutungen, ohne aber deutlich zu werden. Am vergangenen Samstag besuchte der Ex-Präsident eine Polizeistation in New York – statt an der offiziellen Gedenkfeier teilzunehmen.

Nach kurzen kritischen Bemerkungen zum Truppenrückzug aus Afghanistan bat Trump die Polizisten, ihm Fragen zu stellen. «Ihr habt so viele Worte gehört, alles, …

Artikel lesen
Link zum Artikel