DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der Lupfer als Krönung

Dieses Lob-Goal war pures Glück, aber wir haben 22 wahre Kunststücke und Ronaldos Wutausbruch gefunden

Was für einen Verteidiger ein Tunnel, ist für den Goalie ein Chip-Goal, ein fieser Lupfer. Man ist meist chancenlos, sieht aber trotzdem uralt aus. Hier kommen die Könige des Ballgefühls.
20.02.2015, 16:1620.02.2015, 16:19
Reto Fehr
Folgen

Momentan geistert dieses Video durch das Internet: Danilo von CRA Catalano trifft gegen Clube Nautico einen herrlichen Rückpass nicht richtig. Er dreht sich bereits enttäuscht und bisschen beschämt ab. Doch in seinem Rücken fliegt der Ball eine Bogenlampe und landet zur Überraschung aller im Tor zum 2:0. 

Das glückliche Lob-Tor von Danilo.
Video: youtube/soccertubezHD

Das Tor ist von der Copa Brasil 2013. CRA Catalano wird 3:0 gewinnen und Danilo muss sich wie das glücklichste Kind auf Erden gefühlt haben. Wir haben im Archiv geforscht und wirklich absichtliche Lobs gefunden. Viel Vergnügen und viel Spass beim Nacheifern!

Angel Di Maria für Manchester United

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: Youtube/dominic smith

David Beckham für Manchester United

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: Youtube/modestuk hd

Thierry Henry für Arsenal

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: Youtube/moedstuk HD

Davor Suker für Kroatien

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: Youtube/modestuk hd

Karel Poborsky für Tschechien

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube/modestuk hd

Francesco Totti für die AS Roma

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: Youtube/modestuk hd

Lionel Messi für Argentinien

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube/moustapha lee

Raul für Real Madrid

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: Youtube/moustapha lee

Maradona für Barcelona

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: youtube/moustapha lee

Eric Cantona für Manchester United

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube/gardengoals

Alexis Sanchez für Barcelona

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube/modestuk hd

Ramires für Chelsea

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube/modestukHD

Dimitar Berbatov für Monaco

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: Youtube/modestuk HD

Lionel Messi für Barcelona (inklusive Tunnel)

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube/modestuk HD

Ronaldinho für den PSG

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube/ric1989

Romario für Barcelona

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube/ric1989

George Best für Manchester United

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube/ric1989

Robert Pires für Arsenal

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube/bestfootballtop16

Danny Koevermans für den PSV Eindhoven

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube/bestfootballtop16

Ali Boussaboun für den FC Utrecht

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube/sonnyboerdijk

Frankie Vercauteren für Belgien

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: Youtube/santbarr

Bonus: Böser Ronaldo

Ronaldos herrlichen Lob drückt Nani über die Linie: Das Tor wird wegen Offsides aberkannt

Bonus: Der Lob im Eishockey

Linus Omarks Penalty gegen Marco Bührer

Video: Youtube/tiggerius

Fehlt der Chip deines Lieblings? Welchen haben wir vergessen? Schreib deine Vorschläge ins Kommentarfeld.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Unvergessen

Vucinic lässt der Schweiz die Hosen herunter und trägt sie als Kopfschmuck

8. Oktober 2010: Dass die Schweiz in Montenegro mit 0:1 verliert, gerät beinahe zur Nebensache. Für Aufsehen sorgt vielmehr der unkonventionelle Jubel des einzigen Torschützen Mirko Vucinic.

Nach dem enttäuschenden Ausscheiden in der Gruppenphase an der WM 2010 will es die Schweizer Nati am nächsten Turnier besser machen. Doch die EM 2012 verpasst sie – weil der Start völlig in die Hose geht.

Zuerst ein 1:3 in Basel gegen England, dann eine unerwartete 0:1-Niederlage auswärts gegen Montenegro. In Podgorica fehlt es der Schweiz an Durchschlagskraft, sie hat keine Ideen, wie sie den Gegner überwinden kann. So fällt das einzige Tor auf der anderen Seite. In der 67. Minute vernascht …

Artikel lesen
Link zum Artikel