Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Belgien fordert England – 4 Gründe, warum das Spiel um Platz 3 geil wird

14.07.18, 12:09 14.07.18, 17:27

Benedikt Niessen / watson.de



«Auf das Spiel um Platz drei habe ich überhaupt keine Lust», sagte Philipp Lahm 2010. Arjen Robben machte vier Jahre später klar: «Der dritte Platz kann mir gestohlen bleiben. Dieses Spiel können sie von mir aus abschaffen.» Und Englands Trainer Gareth Southgate sagte nach dem Aus gegen Kroatien: «Um ehrlich zu sein: Das ist ein Spiel, das kein Team spielen will.»

Dabei ist das Spiel viel besser als sein Ruf.

epa06882295 England head coach Gareth Southgate waves to fans after the FIFA World Cup 2018 semi final soccer match between Croatia and England in Moscow, Russia, 11 July 2018.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA   EDITORIAL USE ONLY

Gareth Southgate hat keinen Bock, um den dritten Platz zu spielen. Bild: EPA/EPA

Das Spiel, dem mancher Fan lediglich eine Wichtigkeit für die Werbetreibenden zuschreibt, wird auch dieses mal nicht enttäuschen. Vor allem, weil es Belgien gegen England heisst.

5 Gründe, weshalb das Spiel um Platz 3 zwischen den «Roten Teufeln» und den «Three Lions» geil wird:

Bronze ist besser als Metall

Dritter ist besser als Vierter! Es geht aufs Treppchen! Eine Bronzemedaille ist besonders in Ländern, die nicht so oft Weltmeister werden, ein grosser Erfolg.

«Der dritte Platz ist auf jeden Fall noch eine Motivation», erklärte der belgische Routinier Vincent Kompany vor der Partie. «Schliesslich hat Belgien das vorher noch nie erreicht.» Das sieht Belgiens Star-Spieler Kevin De Bruyne auch so. «Wir wollen das schaffen, was Belgien noch nie geschafft hat», betont der 27-Jährige.

FILE - The July 4, 1990 file photo shows England's Paul Gascoigne crying as he is escorted off the field by team captain Terry Butcher, after his England lost a penalty shoot-out in the semi-final match of the World Cup against West Germany in Turin, Italy. At the fourth time of asking, England finally won a penalty shootout at the World Cup against Colombia on Tuesday, July 3. (AP Photo/Roberto Pfeil, File)

England verlor 1990 nicht nur das Halbfinale (Bild mit Terry Butcher, links, und Paul Gascoigne), sondern auch das Spiel um Platz 3. Bild: AP

Auch für England geht es um etwas: Für den Weltmeister von 1966 macht Platz drei oder vier statistisch einen Unterschied. Nachdem die «Three Lions» 1990 das Spiel um Platz drei verloren haben, würde die aktuelle Generation mit einem Sieg alleinig zweitbeste in der Historie des Fussball-Mutterlandes sein. 

Der Sieger kann zudem nach der schmerzhaften Niederlage im Halbfinale mit einem guten Gefühl nach Hause fahren. Ohne das Spiel um Platz 3 hätte zumindest das deutsche Sommermärchen 2006 wohl eine dramaturgische Delle bekommen...

Belgien gegen England – diesmal richtig

Vage These: Wer das Spiel um Platz drei nicht sehen will, der hat diese WM nie geliebt. Torfestivals, blitzschnelle Konter und lauter junge Wilde: Es treffen zwei der wohl gehyptesten Teams noch einmal gegeneinander an. Und diesmal spielen sie – anders als beim dritten und unwichtigen Gruppenspiel (1:0 für Belgien) – wohl nicht mit angezogener Handbremse und der Ersatzmannschaft.

Und sie werden hoffentlich ein Offensivfeuerwerk zünden. 

Bisher 71 Tore in 18 Spielen

Das kleine Finale endete noch nie 0:0 und verspricht viele Tore: In 18 Spielen (ausgenommen 1930 und 1950, wo das Spiel nicht ausgetragen wurde) fielen 71 Tore. Pro Spiel sind das fast vier Tore. 

Besonders zwei Spieler dürften alles dafür tun, noch einige Treffer zu erzielen:

Die Torjägerkrone

In dem Spiel geht es nicht nur um den dritten Platz, sondern auch um den «goldenen Schuh» für den besten WM-Torschützen. Englands Harry Kane führt die Torjägerliste mit sechs Treffern an. Hinter ihm lauert Belgiens Romelu Lukaku mit vier Toren. Die Franzosen Kylian Mbappé und Antoine Griezmann mit jeweils drei Treffern dürften nur noch theoretische Chancen haben.

epa06879111 Romelu Lukaku of Belgium reacts after the FIFA World Cup 2018 semi final soccer match between France and Belgium in St.Petersburg, Russia, 10 July 2018. Belgium lost the match 0-1.

(RESTRICTIONS APPLY: Editorial Use Only, not used in association with any commercial entity - Images must not be used in any form of alert service or push service of any kind including via mobile alert services, downloads to mobile devices or MMS messaging - Images must appear as still images and must not emulate match action video footage - No alteration is made to, and no text or image is superimposed over, any published image which: (a) intentionally obscures or removes a sponsor identification image; or (b) adds or overlays the commercial identification of any third party which is not officially associated with the FIFA World Cup)  EPA/TOLGA BOZOGLU   EDITORIAL USE ONLY

Romelu Lukaku liegt zwei Treffer hinter Harry Kane. Bild: EPA/EPA

«Wenn es den Fans ein wenig hilft, nehme ich den Preis gerne mit.»

Harry Kane

Ich gebe zu: Ihr Schweizer feiert WM besser als wir

Video: watson/Emily Engkent

Memes zur WM

Fussball-WM 2018 in Russland

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Wir haben alle WM-Spiele analysiert – eine Spielminute hat es besonders in sich

Weltmeister der Outfits: Nigeria ist jetzt schon das stylischste Team der WM 2018

Nicht schön, aber ruhig – so lebt es sich im Schweizer WM-Camp in Togliatti

So funktioniert der Videobeweis bei der WM-Premiere in Russland

Du willst im WM-Tippspiel gewinnen? Dann mach, was die Forscher dir raten

Nochmals 12 Prozent mehr – soviel Preisgeld verteilt die FIFA an der WM

Fasten your seat belt! So war der Flug der Nati ins WM-Quartier

Nur ein WM-Star pro Rückennummer und die Frage: Welchen wählst du aus?

Nehmt euch in acht, Fussballfans: Die Saison der Temporär-Fans hat wieder begonnen

Die schönsten und bemerkenswertesten Nationalhymnen der 32 WM-Teams

Diese Fussballer musst du im Auge haben – die Schlüsselspieler der 32 WM-Teilnehmer

Die 23 besten WM-Momente, die du schon wieder vergessen hast

«Extrem durch Social Media geprägt» – Hummels kritisiert «Generation Sané»

Fünf Volltreffer und eine «Kanterniederlage» – so daneben liegt Panini mit seinem WM-Album

Keine Ahnung von Fussball? Mit diesen 11 Floskeln wirkst auch du wie ein Profi

präsentiert von

FIFA-Schiriboss Busacca: «Mit dem Videobeweis wird der Fussball korrekter»

So hast du die besten WM-Momente aller Zeiten noch nie gesehen

Die offizielle WM-Hymne heisst «Live It Up»  – und ist ... hach, wir geben auf

Wären wir Nati-Trainer, so würden wir gegen Brasilien aufstellen – und du?

Alkohol, Party und Sex in DJ-Antoines Fan-Song: «Wir haben die Leitplanken breit gesetzt»

Die Schweiz hat einen neuen WM-Song – er ist das Gegenteil von DJ Antoines Olé-Olé-Lied

Flirt-Tipps für Russland, dann Shitstorm – Argentiniens Fussballverband entschuldigt sich

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen