Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

G-7 Gipfel

Merkel: G7 einig über Forderungen an Russland



Die Gruppe sieben westlicher Industriestaaten hat sich auf gemeinsame Forderungen an Russland in der Ukraine-Krise verständigt. Das sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Mittwoch nach einem Abendessen der G7 in Brüssel.

Russland müsse unter anderem den Zustrom von Separatisten und Waffen in die Ukraine stoppen und die notwendigen Schritte zur Sicherung der Gasversorgung der Ukraine einleiten. Geschehe dies nicht, könne Stufe drei der Sanktionen eingeleitet werden.

«Es gibt keinen Automatismus», fügte sie aber hinzu. Vor Entscheidungen würden weitere Konsultationen stattfinden. Die Probleme müssten konstruktiv gelöst werden und die Gesprächsmöglichkeiten mit Russland weiter genutzt werden. Es gehe jetzt darum, «dass Russland jetzt seinen Beitrag leistet, um die Situation zu stabilisieren und deeskalieren.»

Merkel will den russischen Präsidenten Wladimir Putin am Freitag am Rande der D-Day-Feierlichkeiten in der Normandie treffen. (lhr/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter