Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Luftfahrt

Air Berlin sucht nach frischem Geld 

27.03.14, 12:26

Air Berlin hat die für Donnerstag geplante Präsentation ihrer Jahresergebnisse für 2013 erneut verschoben. Derweil versucht die Führung der zweitgrössten deutschen Airline, weiter frisches Geld zu beschaffen.

In Medienberichten wurde vermutet, dass die staatliche Fluggesellschaft Etihad aus Abu Dhabi ihre Beteiligung von knapp 30 Prozent aufstocken und Air Berlin von der Börse nehmen könnte. Die Fluggesellschaft aus dem Golf-Emirat Abu Dhabi könnte auch darüber nachdenken, Air Berlin mit Alitalia zusammenzulegen.

Air Berlin ist nach der Swiss die zweitwichtigste Airline am Flughafen Zürich. Ihr Anteil an den Flugbewegungen betrug im vergangenen Jahr nur 5,5 Prozent, weiter hinter den 56,8 Prozent der nationalen Fluggesellschaft; Air Berlin kommt aber vor der Swiss-Tochter Edelweiss, die auf 3,7 Prozent kam. (whr/sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen