Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schwerer Unfall beim Walensee-Tunnel: Ein Toter nach Frontalkollision

Auf der Autobahn A3 hat sich am Montagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Eine Person ist dabei ums Leben gekommen, weitere wurden verletzt.



Bei einer Frontalkollision auf der Autobahn A3 am Walensee ist am Montag eine Autofahrerin ums Leben gekommen. Sie hatte in einem Baustellenbereich ein entgegenkommendes Auto eines Ehepaares gerammt. Die beiden 81-jährigen Insassen im zweiten Wagen wurden verletzt.

Zum Unfall kam es kurz vor 20 Uhr auf der Südspur vor dem Fratten-Tunnel, wie die St. Galler Kantonspolizei in der Nacht auf Dienstag mitteilte. Die Frau war von Waldenstadt in Richtung Murg unterwegs und fuhr aus unbekannten Gründen trotz Lichtsignalen mit ihrem Auto auf den für sie gesperrten und für den Gegenverkehr freigegeben Fahrstreifen. Danach kam es zum Zusammenprall mit dem korrekt entgegenkommenden Wagen.

Wegen Bauarbeiten war auf der Autobahn die Nordspur zum Unfallzeitpunkt gesperrt, die Autos rollten im Gegenverkehr über die Südspur.

Die Frau, die laut Polizei den Unfall verursachte, starb noch auf der Unfallstelle. Die Fahrerin im anderen Wagen musste durch die Feuerwehr mittels Spezialwerkzeugen aus ihrem Auto befreit werden. Die Verletzten wurden laut Angaben eines Polizeisprechers mit zwei verschiedenen Helikoptern in ein Spital geflogen.

Die Autobahn zwischen Murg und Walenstadt war während mehrerer Stunden in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Samt Anhänger überschlagen: Spektakulärer Unfall im Bözbergtunnel geht glimpflich aus

Im Bözbergtunnel auf der Autobahn A3 hat sich am Samstagabend ein spektakulärer Selbstunfall ereignet. Ein Auto mit Anhänger touchierte die Tunnelwand und überschlug sich. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Der 30-jährige Autofahrer war kurz nach 18.30 Uhr mit einem Pick-up mit Anhänger in Richtung Zürich unterwegs, als der Anhänger im Bözbergtunnel zu schlingern begann. Der Fahrer hat gemäss einer Mitteilung der Aargauer Kantonspolizei in der Folge die Kontrolle über die …

Artikel lesen
Link zum Artikel