Öl
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rekordstand

Kursfeuerwerk an Chinas Börse – Ölpreis fällt weiter



Die chinesischen Aktienmärkte haben am Mittwoch deutliche Gewinne verbucht und dabei den höchsten Stand seit fast fünf Jahren erklommen. Händler sprachen von einer anhaltenden Kauflaune angesichts der Lockerung der chinesischen Geldpolitik.

Dagegen blieben in vielen anderen asiatischen Ländern wie Japan, Südkorea oder Thailand die Aktienmärkte am letzten Tag des Jahres geschlossen.

Die Börse in Schanghai gewann 2,2 Prozent auf 3235 Zähler. Der Aktienmarkt in Schanghai hat damit 2014 ein Kursplus von 52,9 Prozent verbucht – so viel wie keine andere grosse Börse weltweit. Der breiter gefasste Börsen-Index CSI300 mit den grössten Firmen in Schanghai und Schenzhen legte ebenfalls 2,2 Prozent zu. 

Ölpreis sinkt weiter

Der Ölpreis sank am Mittwoch weiter. Die Nordsee-Sorte Brent verbilligte sich um rund 0,70 Dollar auf 57,21 Dollar je Fass (etwa 159 Liter). US-Öl kostete mit 53,62 Dollar das Fass 0,50 Dollar weniger. Damit ist der Ölpreis so niedrig wie seit etwa fünf Jahren nicht mehr. Seit dem Sommer hat sich der wichtige Rohstoff wegen eines weltweiten Überangebots um mehr als 40 Prozent verbilligt. (egg/sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

SNB dürfte Jahresgewinn von fast 25 Milliarden Franken ausweisen

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) dürfte 2020 dank boomender Aktienmärkte einen Gewinn von fast 25 Milliarden Franken erzielt haben. 2019 hatte der SNB-Reingewinn allerdings noch knapp 49 Milliarden betragen.

Alleine im vierten Quartal 2020 habe die SNB einen Gewinn von fast 10 Milliarden Franken erzielt, schätzen die UBS-Ökonomen in einer am Dienstag publizierten Studie. Für die Periode Januar bis September 2020 hatte die Nationalbank einen Gewinn von 15.1 Milliarden Franken verbucht. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel