Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Brutalo-Tackling

Ecuadors Superstar sieht nach diesem Würgegriff gegen Sterling Rot – darf aber gegen die Schweiz trotzdem spielen



abspielen

Ecuador knöpft England im Testspiel ein 2:2 ab. Doch in der Schlussphase erlebt der erste WM-Gegner der Schweiz einen Schockmoment: Captain und Superstar Antonio Valencia wird von Liverpool-Jungstar Raheem Sterling an der Seitenlinie umgemäht. Der ManU-Spieler springt auf und geht dem Jüngling an die Kehle. Nach kurzem Handgemenge sehen beide Spieler Rot.

Sterling fehlt England somit am nächsten Samstag gegen Honduras im letzten Testspiel. Und Valencia? Ecuadors nächste Partie ist der WM-Auftakt gegen die Schweiz. Dann darf der Star auflaufen. Denn Fifa-Artikel 38 des Disziplinarreglements besagt, dass die Sperre nicht für andere Wettbewerbe gilt. Valencia entschuldigte sich nach der Partie für sein Verhalten: «Ich musste an Teamkollege Segundo Castillo denken, der wegen eines ähnlichen Fouls fast die WM verpasst hätte.» Englands Trainer Roy Hodgson sagt übrigens: «Ich verstehe seine Reaktion nicht, Sterling spielte den Ball.» (fox) 
Video: Youtube/MrBundesteamOfficial

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Viel Glück gehabt

2,5 Zentimeter höher und Neymar wäre gelähmt

Brasiliens Superstar Neymar hat anscheinend bei seiner Verletzung extrem viel Glück gehabt. Wie Teamarzt Rodrigo Lasma gemäss der englischen Newsite Metro im brasilianischen TV erklärte: «Wäre der Bruch des 3. Lendenwirbels 2,5 Zentimeter höher passiert, wäre Neymar nun gelähmt.»

Jetzt muss Neymar wohl «nur» einige Wochen pausieren. Trainer Luis Felipe Scolari zerbricht sich derweil den Kopf über einen Ersatz. Willian fällt womöglich auch noch verletzt aus, Bernard oder …

Artikel lesen
Link zum Artikel