«Hört auf, Flüchtlinge zu töten»

Demonstranten dringen in deutsche Botschaft in Brüssel ein

25.06.14, 11:19 25.06.14, 12:36

Aus Protest gegen die Flüchtlingspolitik der deutschen Regierung haben Demonstranten einen Teil der deutschen Botschaft in Brüssel besetzt. Rund 20 Aktivisten drangen am Mittwochmorgen in den Eingangsbereich des Botschaftsgebäudes ein und skandierten auf Englisch: «Hört auf, Flüchtlinge zu töten».

Die belgische Polizei war mit rund einem Dutzend Beamten vor Ort und begann, die Demonstranten aus dem Gebäude abzuführen. Dabei kam es zu einem Handgemenge. Einer der Demonstranten sagte zur Nachrichtenagentur Reuters, dass in den kommenden Tagen während des EU-Gipfels weitere Aktionen in Brüssel geplant seien. (aeg/sda/reu)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen