DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der 43-jährige Tom Brady führt die Buccaneers in den Super Bowl.
Der 43-jährige Tom Brady führt die Buccaneers in den Super Bowl.Bild: keystone

Der unermüdliche Brady führt die Tampa Bay Buccaneers in den Super Bowl

25.01.2021, 06:4625.01.2021, 09:21

Die Tampa Bay Buccaneers von Quarterback-Superstar Tom Brady stehen im Super Bowl der NFL und werden dabei als erstes Team der Liga-Geschichte einen Heimvorteil geniessen. Der 43-Jährige führte sein Team am Sonntag zu einem 31:26-Sieg gegen die favorisierten Green Bay Packers und gewann damit das Finale der National Football Conference.

Auf Brady wartet am 7. Februar (Ortszeit) im heimischen Raymond James Stadium in Tampa nun die zehnte Super-Bowl-Teilnahme seiner Karriere - und die erste mit einem anderen Team als den New England Patriots, für die er bis zur vergangenen Saison 20 Jahre lang gespielt hatte. Der Super-Bowl-Traum des deutsch-amerikanischen Packers-Receivers Equanimeous St. Brown platzte am Ende einer spannenden Partie.

«Das ist ein grosses Spiel, das jetzt kommt. Aber lasst uns das ein bisschen geniessen», sagte Brady dem TV-Sender Fox. «Das war ein langer Prozess für das ganze Team.»

Brady brachte die Buccaneers bei Minusgraden im Lambeau Field früh mit einem Touchdown-Pass auf Mike Evans in Führung. Zwischenzeitlich zogen die Gäste auf 28:10 davon. Nach dem Touchdown zum 28:23 im dritten Viertel versuchten die Packers den Rückstand mit zwei Extrapunkten statt einem weiteren zu verkürzen, doch St. Brown konnte den Pass von Rodgers in der Endzone nicht festhalten.

Die Buccaneers sind nun das erste Team in der NFL-Geschichte, das in einem im eigenen Stadion ausgetragenen Super Bowl steht. Gegner werden die Kansas City Chiefs mit Quarterback Patrick Mahomes. Die Titelverteidiger bezwangen die Buffalo Bills mit 38:24. (zap/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So crazy sind die Fans der 32 NFL-Teams

1 / 34
So crazy sind die Fans der 32 NFL-Teams
quelle: imago images
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Brady, Busen und Bälle – so erklären Laien den Super Bowl

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Brockoli
25.01.2021 09:20registriert August 2016
Was haben wir in der Offseason noch gewitzelt... Brady geht zu den Bucs, dort kann er dann seine letzten Jahre in der Mittelmässigkeit und wenigstens bei gutem Wetter verbringen - so wie viele Rentner, die es nach Florida zieht. Nunja... Er hat es allen (mal wieder) gezeigt. Die Saison der Bucs hatte ihr Hochs und Tiefs, aber der Kerl steht SCHON WIEDER im Super Bowl. Ich bin alles andere als ein Fan des Kerls, aber meine Güte, die haben in der Hall of Fame wohl schon sein goldenes Jacket gebügelt und parat gelegt, falls er dann irgendwann seine Karriere beendet.
742
Melden
Zum Kommentar
avatar
Eeyore
25.01.2021 09:19registriert Februar 2020
Von wo habt iht diesen Artikel genommen? St. Brown ist absolut kein Faktor bei GB und interessiert in der Schweiz absolut niemand.
729
Melden
Zum Kommentar
avatar
Raddadui
25.01.2021 07:32registriert Juli 2018
Das war wohl schlussendlich eher der Defense und den ängstlichen Packers zu verdanken, dass dies noch gereicht hat. Brady wirft in der 2. Hälfte 3 Interceptions in a row... Sowas hat man noch selten gesehen...
394
Melden
Zum Kommentar
22
Jetzt ist es fix: NFL-Legende Tom Brady beendet seine Karriere

Nach zahlreichen Spekulationen um seinen Rücktritt hat NFL-Legende Tom Brady am Dienstag bekannt gegeben, dass er seine Karriere definitiv beenden wird.

Zur Story